Frage von Mariexoxo10, 33

Brauche mal dringend hilfe, FRAUENTHEMA?

Hallo, ich habe seit 1,5 Jahren fast ein Hormonimplantat, genannt Nexplanon, am Anfang hatte ich keine Beschwerden damit, nach einem halben Jahr fing es schon an mich zu stören, dass ich meine Periode nicht mehr pünktlich oder manchmal gar nicht bekam. Nun ist es seit ca. 1,5 Wochen so, dass nach meiner Periode meine Brüste extrem angeschwollen sind, mein Brusthof war 1 Tag etwas verfärbt (meiner meinung nach) ich bin ständig kaputt, bzw ich bin gestern um 23:00 eingeschlafen, heute um 10:30 aufgestanden, aber um 13:30 total kaputt und übermüdet wieder eingeschlaffen bis 16:20. Nun habe ich gerade beim aufstehen gemerkt, dass ich braunen Ausfluss habe, könnte ich trotz des Hormonimplantates schwanger geworden sein? Wenn ja, wie geht das? könnten das auch Symptome eine Infektion im Scheidenbereich sein?

Ich bedanke mich im vorraus mal für die kommenden Antworten.

W 17 jahre

Antwort
von MaraMiez, 13

Dass die Periode ausbleibt oder nach hinten verschiebt, wie auch Schmierblutungen zwischendurch sind eine sehr häufige Nebenwirkung. Das ist also nicht weiter verwunderlich. Spannende Brüste, als auch veränderungen in der Größe gehören auch zu den Nebenwirkungen. Das kommt einfach durch die Hormone.

Müdigkeit ist keine Nebenwirkung. Das würde ich erstmal ganz harmlos auf die Jahreszeit schieben. Wenig Tageslicht, Vitamin D Mangel, der damit einhergeht...das kann schinmal müde und Antiebslos machen. (Außerdem, auch wenns unlogisch klingt: zu viel Schlaf erschöpft den Körper und macht müde.)

Schwangerschaft ist zwar möglich, aber ziemlich unwahrscheinlich. Das Implanon ist das sicherste Verhütungsmittel, das man derzeit bekommen kann (Pearlindex 0 - 0,08) und versagt eigentlich nur, wenn es falsch eingelegt wurde.

Für eine Infektion spricht das alles erstmal gar nicht.

Ich Tippe auf Nebenwirkungen vom Hormon und Müdigkeit durch eine Mischzng aus Jahreszeit und vielleicht Stress oder sowas. Vielleicht kündigt sich auch eine Erkältung an. Bei meiner Tochter z.B. weiß ich, dass sie ab dem nächsten Tag eine Woche flach liegen wird, wenn sie freiwillig Mittagsschlaf machen geht und dann sogar lange schläft.

Aber wenn du irgendwie unsicher bist, geh zum Frauenarzt.

Kommentar von Mariexoxo10 ,

Ich danke dir, für deine Hilfreiche antwort! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten