Frage von Bongi2015, 53

Brauche kompetenten Rat , da ich dringend von meinen Eltern ausziehen will?

Hallo, ich bin gerade 19 Jahre alt geworden und habe einen kleinen ( im Oktober geborenen ) zweijährigen Sohn. Mit dem Vater des Kindes verstehe ich mich nicht. Und jetzt kommt das Problem : mit meinen Eltern geht es auch gar nicht mehr und ich würde gerne ausziehen. Ich gehe allerdings noch zur Schule um meinen Realschulabschluss zu machen.Daher kann ich auch leider nicht nebenher arbeiten gehen denn nach der Schule habe ich meinen Sohn zur Betreuung . Nun habe ich leider keine Ahnung wie ich eine Wohnung bezahlen soll. Mir stehen im Monat nur mein eigenes Kindergeld und das meines Sohnes zur Verfügung . Da der Vater meines Sohnes keinen Unterhalt zahlt, zählt das Jugendamt einen unterhaltsvorschuss für ihn. Alles komplett habe ich also knapp 500€ zur Verfügung . Da ich auch ein Auto habe , da ich sonst nicht in die Schule komme, muss ich damit auch noch das Benzin davon zahlen- meine Eltern zahlen mir nur den Unterhalt des Autos, ansonsten verweigern sie mir weitere Unterstützung . Bei der Behörde für Wohngeld sagte mir dass mir nichts zustehe da ich kein eigenes Einkommen habe - Hilfe - wer kann mir kompetenten Rat geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von passaufdichauf, 50

Gehe zu einer Sozialberatung und informiere dich. Meiner Information nach bildest du mit deinem Kind, wenn du ausziehen möchtest, eine eigene Bedarfsgemeinschaft und hast Anrecht auf ALG2 für dich und dein Kind.

Antwort
von claudialeitert, 53

Leider muss ich dir sagen das du derzeit nicht ausziehen kannst weil der Auszug nur in Verbindung geht wenn z .b. deine Ausbildungsstätte zu eeit von Zuhause weg wäre. Da du aber zur Schule gehst kannst du nicht einfach ausziehen. Deine Eltern müssen dir krin Barunterhalt leisten wenn du noch Zuhause wohnen kannst. Oder frag beim Jugendamt nach ob es da was gibt.

Antwort
von wolkenschwein, 46

Wende dich an eine Beratungsstelle, die dir beim JobCenter weiterhilft.

Lies dir folgenden Link durch und suche dir eine Beratungsstelle

http://www.jugendwegweiser.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen225.c.4581.de

Kommentar von Bongi2015 ,

Danke Dir, das scheint doch ein brauchbarer Hinweis zu sein 

Antwort
von macqueline, 44

Da bleibt dir wohl wirklich nur, dich mit deinen Eltern zu arrangieren.

Kommentar von Bongi2015 ,

Das versuche ich schon ewig- aber meine Mutter mischt sich grundsätzlich in die Erziehung meines Sohnes ein und ich mache wirklich alles falsch in ihren Augen . Gleichzeitig wirft sie mir vor ich würde mein Leben nicht auf die Reihe bekommen... Nein, es geht gar nicht mehr!

Aber trotzdem Danke für den Rat -)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten