Brauche Klartext zu Betrieben, Bewerbungen, etc?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich versteh das nicht! Kann auch sein, dass ich das alles irgendwie falsch interpretiere, aber nach 50 Gesprächen muss doch irgendwann mal eine Zusage kommen. Ich verstehe das nicht. Was ist da los im Metallbau? Kann doch nicht sein, dass der "Welthunger" nach kompetenten Mitarbeitern in 2016 übersättigt ist.

Wenn du 50 Gespräche hattest, dann kann es an deinen Qualifikationen eigentlich nicht liegen. Insofern müsstest du noch mal intensiver die Vorstellungsgespräche analysieren. Nach einer Absage solltest du unbedingt noch einmal telefonischen Kontakt mit den Gesprächspartnern aufnehmen, und danach fragen, was du besser machen könntest bzw. welche Potentiale in dir stecken. Manchmal bekommst du dann hilfreiche Antworten. Einfach freundlich, sachlich und optimistisch sein.

Jeder kann sicherlich deinen Ärger verstehen, wenn Betriebe "toter Mann" spielen und sich nicht mehr melden. Nimm das nicht persönlich und sei froh, dort nicht arbeiten zu müssen!

Was studierst du denn derzeit und um was für Nebenjobs (zu welchen Bedingungen und Anforderungen) geht es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unholychar
20.09.2016, 11:16

Ich hab zuerst eine Ausbildung zum Wekrzeugmechaniker gemacht und 2 Jahre gearbeitet, das ich während meines kommenden Studiums keine "Inner Betriblichen Erfahrungen" sammeln muss. Habe dann mein Abitur nachgeholt und fange dieses Jahr mit "Maschinenbau" an.

0

Ja, das ist echt unschön..

Leider melden sich auch Firmen gar nicht. Dann kann man selbst hinterherdackeln. Ich hatte paar Fälle, in denen ich zurückgerufen habe und gerade dann ist die zuständige Person im Urlaub. Das heißt, ich musste in einer Woche nochmal anrufen.. Bei einer Firma habe ich mich sogar beworben und die haben Internetseite und alles, sah seriös aus. Als ich keine Mitteilung bekommen habe, habe ich selbst bei denen angerufen und nichts. Ich habe mehrfach versucht anzurufen, aber nie jemanden erreicht. Dachte schon die Firma gibt es nicht mehr, weil das echt komisch war. Hatte dann eine E-Mail geschrieben und darauf zum Glück eine Antwort bekommen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst was falsch ich hatte noch nie Probleme. Vielleicht wirkt dein Auftreten zu negativ... Du kannst top qualifiziert sein aber wenn es an der sozialen Kompetenz mangelt, dann sind mehr Türen verschlossen als anders herum. Durch Leistung alleine wirst du nie weit kommen können. Im beruflichen Alltag spielt die soziale Komponente eine wichtige Rolle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.....Man bewirbt sich neben seinem Studium für einen Teilzeit-Nebenjob.

.....ICH HÖR DAS IN JEDEM F*CKING BETRIEB. Was ist los mit diesem Land? Bin ich als ausgelernter Werkzeugmechaniker plötzlich für alles überqualifiziert?.....

Ich könnte mir vorstellen dass das mit dem Studium und nebenbei so gar nicht gut angekommen ist - aber das sich nicht mehr melden scheint heutzutage so üblich zu sein nach dem Motto   "keine Nachricht halt kein Interesse "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Bewerbe dich NIE auf eine Stelle, dern Anforderungen du nicht zu 100% erfüllst. Hast du nur die geringsten Zweifel - bewerbe dich nicht.

2. Das Anschreiben uns alles was dazu gehört muss ebenfalls zu 100% stimmen.

3. Prüfe, ob deine Bewerbungen den Ratschlagen auf www.karrierebibel.de entsprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung