Frage von ThePunisher23, 295

Wo soll ich einen American Pitbull Terrier kaufen, Privat beim Züchter oder doch Tierheim?

Ich will mir einen Hund kaufen Wir haben einen Großen Garten und er bleibt dann erstmal in meinem Wohnkeller(Welpe)

Ich will aber auch das er Unser Haus bewacht da in letzter Zeit viele Einbrüche gibst in meiner Straße(Natürlich wenn er größer ist nicht als Welpe :D )

 Worauf muss ich achten was brauch ich alles für Papiere

Erklärt mir alles ich habe wirklich 0 Plan

Antwort
von beglo1705, 141

Ein Hund ist nicht automatisch eine Alarmanlage, sondern ein soziales Tier, dass zu allererst Liebe und Zuneigung braucht, dann und nur dann kannst du deinen Hund richtig erziehen und ihm das beibringen, was dir wichtig ist.

Aus deiner Frage heraus lese ich aber, dass es schon wieder ein "Listenhund" sein muss. WARUM?

Wir hatten vorher einen Alanomischling, der sah furchteinflößend aus aber gebellt hat er nie (war aus dem Tierheim und wahrscheinlich hatte er zuvor so ein "Antibellhalsband"). Weißt du wie viele Auflagen du erfüllen musst? Wie man so einen Hund erzieht? Kannst du ihm beibringen, wer ist gut und wer böse? Nein, kannst du nicht.

Also informier dich erst mal über Hunde, die Erziehung, wie man mit ihnen umgeht, was wirklich wichtig ist und bitte streiche das Wort Listenhund, es ist immer der gefährlich, der die Leine hält!

Kommentar von Segnbora ,

Eine fantastische Antwort von jemand, der wirklich Ahnung hat! DH

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 117

Hi angenommen dich sperrt einer ohne Grund im Keller, würdest du danach noch so nett sein und auf sein Grundstück aufpassen? Oder würdest du ihn vermöbeln sobald er die Tür wieder aufmacht?

Da Hunde auch Lebewesen mit eigenen Kopf sind und keine Roboter, die man programmieren kann kann das für dich auch schlecht ausgehen, du wärst dann nicht der erste, der die Polizei rufen muss, um wieder ins eigene Haus reinzukönnen. 

Und wenn du in Deutschland wohnst ist es zudem rechtlich untersagt die Rasse zu züchten und zu veräußern, ein Welpen vom Züchter bekommt man nicht. 

An Papiere, wenn du ein adoptiert bekommst, brauchst du dein Führungszeugnis, eine Sachkundeprüfung für gefährliche Hunde, musst den Haltungsgrund angeben, Versicherung muss zwingend abgeschlossen werden usw...

Und als Tipp, Einbrecher sind nicht dumm und spionieren vorher in der Regel ihre Opfer aus, wenn du nicht gegen das Tierschutzgesetz verstößt, so muss der Hund auch mal Gassi, dann ist keiner da zum aufpassen. So ist es Nachbarn von uns passiert und die haben 2 Kangals mit ein Gewicht von über 80 kg, bei denen wurde während der Gassirunde die Wohnung aufgebrochen. Es gab sogar schon mal den Fall das ein Wachhund geklaut wurde (ein ausgewachsener Rottweiler!).

Würde eher den Service der Polizei nutzen http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch.html

Kommentar von eggenberg1 ,

sachen gibts n die gibts garnicht   möchte man  denken  :-)

Kommentar von jww28 ,
Antwort
von LukaUndShiba, 133

Bist du dir denn sonst in jeder Hinsicht bewusst was ein Hund braucht und das der große Garten keine Rolle spielt für den Hund und keinen Auslauf ersetzt? 

Ist nun kein Vorwurf das du das nicht weißt nur wenn viele fragen und dann sagen sie haben nen großen Garten haben die meist die  Vorstellung der Garten ersetzt den Auslauf von mehreren stunden am tag.

Von der Rasse rate ich als anfänger ab, die wirst du vermutlich als anfänger eh nicht bekommen von einem seriösen Züchter und die Tierheime sind da auch extrem wachsam an wen so ein Hund kommt. 

Wenn ihr einen Hund wollt der bewacht sucht euch eine Rasse die zum wachen da ist und die mit der Aufgabe glücklich ist. z.B. ein Hovawart.

Antwort
von KleinToastchen, 123

Wenn du Angst hast wegen Einbrüchen, dann kauf dir eine Alarmanlage aber keinen Hund! Das sind keine Gegenstände oder sonst was, sondern Lebewesen. Ob er überhaupt als Wachhund geeignet wäre, kannst du ja im Vorherein sowieso nicht sagen.. Und wie hast du dir das mit dem Wohnkeller vorgestellt? Sperrst du ihn dann einfach so lange dort ein bis er ausgewachsen ist? 

Habe in einer anderen Frage gelesen, dass du erst 16 bist. Somit kannst du es sowieso vergessen dir einen Hund anzuschaffen. Was sagen denn deine Eltern dazu? Und wer kümmert sich den ganzen Tag um den Hund?

Antwort
von Hamburger02, 127

Ob ein Pit als Wachhund gut geeignet ist, wage ich zu bezweifeln. Und wie schon gesagt, das ist ein Listenhund.

Hervorragende Wachhunde und Beschützer von Haus und Hof wären z.B. Leonberger. Die wirken mindestens so abschreckend wie ein Bull, sind nahezu unbestechlich, sehr wachsam, sehr auf den Schutz von Haus, Hof und Rudel bedacht....und die sind in keiner Liste als gefährlich aufgeführt. Gegenüber der eigenen Familie sind sie jedoch absolut gutmütig und anhänglich.

Kommentar von Hamburger02 ,

Hier noch ein Bild, auf dem man die Größe und die Kinderfreundlichkeit sehen kann:

www.leonberger-vom-holzland.com/language=de/bilder/benholzland01.jpg

Antwort
von spikecoco, 94

Erst einmal kannst du dir keinen Hund kaufen, da du minderjährig bist. Schon gar keinen Listenhund, denn da musst du Auflagen erfüllen, einen Sachkundenachweis machen, polizeiliches Führungszeugnis etc. Ausserdem ist es in manchen Bundesländern verboten, diese Hunde zu halten.

Bevor man sich einen Hund anschafft sollten schon Grundkenntnisse in Sachen Hundeerziehung, Welpenaufzucht, Bedürfnisse eines Hundes sowie Hundeverhalten vorhanden sein.

Antwort
von Segnbora, 139
  1. du kannst als Minderjähriger keinen Hund kaufen
  2. ein Pitbull ist ein Listenhund, die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Rechne mal mit jährlicher Hundesteuer von ca. 600 Euro
  3. gehört ein Welpe nicht in den Keller, sondern in die Wohnung und er ist keine Minute allein zu lassen
  4. In der Tat, du hast 0 Plan und daher LASS ES
Kommentar von ThePunisher23 ,

Steht das irgendwo ich kauf ihn morgen ?   Ich werde ihn in paar Jahren kaufen 


1. Bin ich selber im Wohnkeller d.h er ist bei mir

Kommentar von silberwind58 ,

Wenn Du noch Minderjährig bist,bekommst Du keinen Hund!

Kommentar von ThePunisher23 ,

Silberwind ? Was steht da und was schreibst du

Ich sage in paar jahren du kommst wieder damit an das ich minderjährig bin.....

Kommentar von silberwind58 ,

Oh ,sorry,in ein paar Jahren!! Bis dahin kannst Du Dich ja erkundigen und durch Bücher oder Internet lesen.

Kommentar von wotan0000 ,

Macht sind! Es wird z. Zt. viel eingebrochen. Den Hund kaufe ich in einigen Jahren. LOL.....

Kommentar von Segnbora ,

Dann frag in ein paar Jahren nochmal!

Herr wirf Hirn vom Himmel

Kommentar von beglo1705 ,

oder Steine. Hauptsache du triffst! ;-))

Kommentar von ThePunisher23 ,

ddd

Kommentar von Bitterkraut ,

und da bleibst du die nächsten 15 Jahre? Und arbeiten mußt du auch nicht?

Kommentar von eggenberg1 ,

  Ich werde ihn in paar Jahren kaufen 

warum mußt du dich  durch so eine antwort hier lächelrich machen??  du gibst an , dass es zur zeit bei euch  viele einbrüche  gibt und   ihr darum   einen hudn anschaffen w ollt  --dazu auch noch einen welpen -!!!-  der frühestens mit  3 jahren soweit ist , dass er wirksam  aufpassen würde ( die ausbildung  dauert so lange )

also   hör auf hie r rum zu trollen   .und kauf dir in der zwischenzeit  bücher , die du dann intensiv liest , damit du dann als erw- mann  drauf  vorbereitet  bist , und weißt, wie man mit einem hund umgeht !

Antwort
von Rossi39, 101

Züchter findest du unter www. VDH . De und bitte nur dort für Rassehunde! Es gibt mehrere Rassen mit Wachtrieb, trotzdem muss jeder Hund in eine ganz normale Hundeschule. Man kann nicht einfach einen Hund kaufen und dann bewacht er alles.

Antwort
von silberwind58, 110

Du hast Null Plan und willst einen American Pittbull ?Kauft Euch  doch besser eine Selbstschussanlage,für Euren Grund und Haus.Wie alt bist Du? Überlass das besser mal Deinen Eltern.

Kommentar von ThePunisher23 ,

Komm ich mit der Information auf die Welt wie man einen Hund kauft ?  Deswegen frag ich doch....

Kommentar von DevilsLilSister ,

Ich denke silberwind will damit sagen das ein Pitbull nicht als Anfängerhund geeignet ist. Also wenn man noch nie einen Hund hatte und erzogen hat. :)

Kommentar von jww28 ,

Das nicht, aber die meisten wissen, was sie sich kaufen wollen. Fragt doch auch keiner wo man ein Ferrari zum Acker pflügen kaufen kann? Oder wo man ein Smart für Schwertransporte kaufen kann. Geht weniger um deine Frage wo du ihn herbekommst, sondern das du anscheinend gar nicht weisst was du haben willst. 

Antwort
von stertz, 147

Zuerst mal brauchst du ziemlich viel Geld, der kostet nämlich je nach Kommune in Deutschland ca. 350- 1100€ Hundesteuer pro Jahr. Das und die an dich gestellten Anforderungen als Halter eines Listenhundes solltest du erstmal beim zuständigen Ordnungsamt klären.

Kommentar von ThePunisher23 ,

Vielen Dank :)   Nur so eine Antwort wollte ich haben

Kommentar von Bitterkraut ,

Hunde sind übrigens schlechte Alarmanlagen. Es gibt Alarmanlagen, die Hundegebell erklingen lassen, zur Abschreckung reicht das.

Kommentar von beglo1705 ,

Ja besonders, wenn sie tief und fest, womöglich noch zusammengeringelt, schlafen. Da würd ich mich nicht drauf verlassen.

Antwort
von BlackMaverick, 38

Nur weil dein Lieblingsrapper einen Hund hat und Leute die sich Null auskennen gesagt haben es ist ein Pit willst jetzt auch einen?

Du würste einen richtigen Pit nicht mal erkennen wenn er vor dir steht.

Das fette Tier von dem Rapper, ist eine krankhafte Züchtung Namens American Bully (Listenhundmix), die meisten werden kaum 6-8 Jahre alt.

Ein richtiger Pit bewacht nix, die bringen dem Einbrecher dann ihr Bällchen.

Antwort
von eggenberg1, 63

.... und genau DARUM  kaufst du dir besser eine gute  alarmanlage  und missbrauchst   dafür keinen hund--

  weißt du   ein wachhund  benötigt einen sehr intensive ausbildung --  sein halter    muß mitausgebildet werden . dann beötigt man eine erlaubnis so  einen hund halten zu dürfen-- vom ordnungsamt . 

pits und co  stehn in den meisten  bundesländern auf  der  schwarzen liste , sind eben  listenhunde--obwohl sie von natur aus   sehr liebe hunde sind..man darf sie nicht halten  

einen welpen zieht man auch nicht in einem  extra kellerraum auf ,  der muss um  sich der familie zugehörig zu  fühlen , direkt mit  der  familie aufwachsen --dann schützt  er auch und  schlägt an , wenn er  was hört .

laßt  das ganze  sein--  deine einstellung zu hunden  ist nicht korrekt .sowas kann man  auch nicht  anerziehen   ,sowas muß im menschenlichen empfinden verankert  sein.  ansonsten kannste ja ein neter kerl  sein,aber mit hunden haste nichts am hut . 

Antwort
von WeiserMann, 64

Vergiss die Idee , du hast absolut keine Ahnung von Hunden. Sonst wüsstest du dass Pitbulls keine guten Wachhunde sind.

Antwort
von Bitterkraut, 113

in welchem Bundesland lebst du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten