Frage von hardcorelady22, 96

Brauche ich zum kleinen Waffenschein eine Waffenbesitzkarte?

Hallo,

Ich würde gerne den Kleinen Waffenschein beantragen und wüsste gerne ob man dazu noch die Waffenbesitzkarte haben müsste?
Wie ich weiß sollte für die Besitzkarte ein öffentliches Interesse bestehen,(und ein Test)dies ist bei mir nicht der Fall.
Gerne würde ich Waffen sammeln aber ich bin eben jetzt noch keine Sammlerin.
Und muss ich wirklich einen professionellen Waffenschrank mir holen für Schreckschusspistolen?
Ein Professioneller Waffenschrank würde bei 2000€ anfangen, wurde mir von einem Polizisten gesagt. Sehr fragwürdig.

Danke im Voraus.

Antwort
von FloTheBrain, 41

Waffenschränke gibts für unter 200 Euro und sind für SSWs nicht erforderlich. Ebenso wenig wie eine WBK.

Mach nicht den Fehler und frag die Polizei wenn es ums Waffenrecht geht. Die haben davon keine Ahnung.

Es gibt Referate fürs Waffenrecht in den Ordnungsbehörden. Dort kann man die Sachbearbeiter fragen, die haben dann oft die richtigen Antworten parat.

Antwort
von ES1956, 54

Zum Sammeln von Schreckschusswaffen (PTB) brauchst du weder WBK noch WS.
Mindestalter 18 reicht.
Aufbewahren kannst auch in einer stabilen Holzkiste oder z.B. in einer Geldkassette.

Kommentar von ES1956 ,

Eine Waffenschrank der Klasse A, zugelassen für bis zu 5 Langwaffen, bekommst du für unter 200€. Der ist für SSW aber völlig überzogen.

Antwort
von Biberchen, 52

nein du brauchst kein Waffenbesitzkarte, wenn du über 18 bist kannst du dir ohne Probleme Schreckschußwaffen kaufen. Nur zum Führen der Waffen brauchst du den "Kleinen Waffenschein". Ein Waffenschrank ist auch nicht erforderlich, du mußt die Waffen nur so aufbewahren das der Zugriff für unberechtigte Personen nicht möglich ist.

Antwort
von Lestigter, 18

NEIN , die brauchst du nur zum "grossen" (echten) Waffenschein.

Du brauchst keine "Bedürfnis /öffentliches Interesse für sowas, es  reicht, dass du den haben willst!

Für Schreckschusswaffen (dafür ist der kleine Waffenschein) reicht völlig eine abschliesbares Behältnis (das kann eine Geldkasette für 6 -10 Euro sein, wo die Waffe reinpasst und nochmal dasselbe für die Munition, weil die getrennt aufbewahrt werden müssen) - du musst diese Waffe / Munition vor dem Zugriff vor Minderjährigen schützen, deshalb ist ein abgeschlossenes Behältnis nötig!

Nur für echte Waffen, für die du auch eine Waffenbesitzkarte brauchst, brauchst Du einen "richtigen" Waffenschrank.:

Dieser beginnt für Kurzwaffen bei 90 Euro

http://www.ebay.de/itm/Mobeltresor-Sicherheitsstufe-B-M410-Kurz-Waffenschrank-Ku...

Für Gewehre bei 143 euro

http://www.ebay.de/itm/Waffenschrank-WF-103-VDMA-Sicherheitstufe-A-fur-3-Langwaf...

Und für einen Mix. also beide Safes zusammen für Kurz- und Langwaffen bei 280 euro gebraucht..

http://www.ebay.de/itm/Waffenschrank-Burg-Wachter-A-B-/291970001124?hash=item43f...

Die 2000 Euro waren also total überzogen, du kannst allerdings auch das passende Modell für das Geld kaufen....

Antwort
von EdgarBaer, 35

Wenn du nur Schreckschusswaffen sammeln willst, brauchst du weder kleinen Waffenschein, noch WBK und kein Waffentresor.

Antwort
von JUSTLIKELASAGNE, 46

Nein brauchst du nicht, weder Waffenschrank noch WBK, lediglich den kleinen Waffenschein.

Würde die trotzdem sicher weg schließen nicht dass es mal einen Unfall gibt.
Auch Schreckschusswaffen können mitunter tödlich sein.

Kommentar von Lestigter ,

Den kleinen Waffenschein auch nur, wenn sie mit den Schreckschusswaffen ausser Haus rumspazieren will - ungewöhnlich für Sammler, das sind eher Vitrinenfreaks!

Kommentar von hardcorelady22 ,

Sie scheinen ja ein ganz schlauer zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community