Brauche ich wenn ich springstunden haben will trotzdem noch dressur?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Dressur wird dich immer begleiten auch wenn du 'reiner' Springreiter bist.

Dein Pferd muss rittig bleiben, und du musst fähig sein immer im Gleichgewicht zu sitzen, feine und sehr genaue Hilfen zu geben, mit Gewicht, Bein und Hand. Dein gesamter Körper muss kontrolliert sein, sodass du auch mal in unerwarteten und heftigeren Bewegungen des Pferdes keine unkontrollierten Bewegungen machst (wie zB unruhiges Bein, mitgehen der Hand mit deinem Körper (somit grob im Maul),  hinter oder vor die Bewegung kommen).

Kannst du dich immer so kontrollieren? Kannst du ein Pferd korrekt gymnastizieren? Kennst du Übungen um dein Pferd rittiger zu machen? Sodass es sofort auf eine minimale Hilfe deinerseits reagiert (Bein, Parade, Gewicht wieder). Kannst du korrekte Kurven reiten? Ums innere Bein? Immer gut am äußeren Zügel halten? Triffst du immer ganz genau deine Spur? Fliegende galoppwechsel? Galoppsprünge verlängern/verkürzen? Merkst du wenn sich Fehler bei dir einschleichen??

Kannst du das alles dauerhaft? Denn die dressurgrundlagen müssen sitzen bevor du überhaupt in die springstunde gehst. Jedesmal! Deshalb finde ich deine Idee, sorry, aber völligen Quatsch überhaupt keine Dressur mehr machen zu wollen. Wie möchtest du es schaffen dich selbst immer wieder zu kontrollieren? besser in deiner Arbeit zu werden? Lernen wie du allein ein Pferd vorbereiten sollst damit du es dann gut über einen Parcours reiten kannst?

Jeder springreiter, auch die Profis reitet unter der Woche mehr Dressur als springen. Und auch die Profis lassen sich regelmäßig auch in der Dressur korrigieren, damit sich keine Fehler entwickeln und so.

Das was XDliaXD in ihrem ersten Absatz erwähnte sind echt nur die Grundlagen, mit diesen Grundlagen schaffst du einen reiterwettbewerb. Mit einem braven Pferd auch ein leichtes E springen. Aber du musst viel darüber hinaus können ehe du wirklich ans Parcours springen kommst. 

Was hast du denn in diesen Lehrgängen schon gemacht? 

Du sagst Sachen wie 'springen kann ich auch schon', ich habe das Gefühl du hast gar keinen Überblick was springen überhaupt genau ist. Wieviel Technik dahinter steckt, und wieviel rittigkeit du erarbeiten musst im Vorfeld. Einfach auf einen Sprung zu galoppieren ist es nicht..

Also ich empfehle dir es abwechselnd zu machen, maximal. Eher noch 1mal im Monat springen und sonst Dressur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wäre es eine gute Alternative, abzuwechseln, oder wenigstens mal etwas zusätzliches "Taschengeld " zu opfern, um immer wieder  mal an den dressurmäßigen Grundkenntnissen zu feilen.

Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, und ob die Möglichkeit besteht, dass sich deine finanzielle Situation auf mittlere Sicht verbessert - auf Dauer wirst du zuerst dem Pferd, und dann auch Dir selber den Spaß verderben, wenn Du nicht immer wieder "an der Basisi feilst".

Wenn die Sprünge dann mal etwas höher, die Sprungreihen etwas anspruchsvoller werden, lebst Du recht gefährlich, wenn Du nicht sauber reiten kannst.

Für den Anfang bekommst Du normalerweise  ein braves unempfindliches Pferd, was von allein springt und  so freundlich ist, Dich mitzunehmen, auch wenn Du zunächst eine etwas unbequeme Last bist. ( entschuldige, dass ich das so deutlich sage...) Aber so etwas kann nicht als Dauerzustand gedacht sein.

Schlussendlich entscheidet der, der für Dich und die das Dir anvertraute Pferd im Unterricht  Verantwortliche, was Du machst. Sprich Mit ihm darüber, dann wird man Dir ein realisierbares Konzept vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf deinen Ausbildungsstand an. Bist du gut in der Dressur? Bekommst du es ohne Probleme hin korreckte Hufschlagfiguren zu Reiten? In allen Gangarten? Ohne Abteilung?

Dies wären wichtige Vorraussetzungen fürs Springen. Denn du wirst dein Pferd niemals durch einen Springparcours bringen wenn du nicht wenigstens die Anfänge der Dressur kannst.

Bei Dressurstunden (gerade Anfängerstunden) steht oft auch der Reiterliche Sitz mehr im Vordergrund. Wenn du also die Dressurstunden komplett weglassen möchtest sollte dein Sitz auch gut sein.

Da du nur einmal die Woche reitest gehe ich mal davon aus das du auf Schulpferden reitest die auch von anderen noch bewegt werden. Wenn nicht sollte man nicht auf Dressur verzichten, da bestimmte Übungen das Pferd gymnastizieren und so.

Am besten besprichst du mit deinem Reitlehrer/In ob du schon bereit bist für Springstunden oder ob man dir anbieten kann beides und dafür vllt im wechsel zu haben?

Liebe grüße und viel Erfolg, Lia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gutefrageuse
04.04.2016, 19:25

Also in der dressur bin ich ganz gut , ich kann auch alles , was du mich gefragt hast und springen kann ich auch schon , da ich es in Lehrgängen gelernt habe , doch ich möchte gerne regelmäßig springen 

0

Da du erst zwei Jahre, und nur eine Stunde die Woche Reitunterricht hast kannst du es dir nicht leisten die Dressur fallen zu lassen.

Mit 104 Reitstunden ist man noch nicht so weit, das man sich Könner nennen könnte.

Die Dressur ist das was dich und das Pferd erst dazu befähigen ins Springen zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gutefrageuse
04.04.2016, 19:31

Also ich bin früher auch noch dazu zwei jahre geritten , habe mich falsch ausgedrückt 

0

Also ich bin Springreiterin und bin ganz klar der Meinung, dass man beides braucht. Ich nehme auch lieber springstunden, aber das könnte man doch immer abwechseln oder? Aber ganz ohne geht's meiner Meinung nach nicht 🐴😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dressur braucht man immer. Im Springen braucht man eine sehr feine und gut abgestimmte Einwirkung auf das Pferd, und dies wird besonders in der Dressur geschult. Zudem ist die Dressur gut, um von deinem/r Reitlehrer/in Sitzkorrekturen etc. zu bekommen, da es im Springen meistens mehr um den Takt und das korrekte Anreiten von Sprüngen usw. geht. Ich würde dir empfehlen, beides im Wechsel zu nehmen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung