Frage von Moiemoie, 127

Brauche ich unbedingt Eiweißshakes um Muskeln aufzubauen?

An die Sportexperten, Ich habe ein großes Problem: Ich gehe gerne ins Krafttraining aber ich vertrage einfach keine Eiweißshakes! Ich habe jetzt schon wieder, seit knapp einer Woche Bauchschmerzen und Blähungen, seit dem letzten Shake! Ich achte darauf, dass das Pulver laktosefrei und vegan ist, als auch, dass ich es mit Wasser mische. Dennoch- Krämpfe und Unverträglichkeit. Ich denke mein Bauch kann einfach nicht mit soviel Protein umgehen und reagiert da sehr gereizt! Deswegen: Was für Alternativen kann ich anwenden? MUSS Ich überhaupt auf diese Chemiekiste zurückgreifen! Bin sehr dankbar für fundierte und kenntnissreiche Antworten!

Merci

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Körper, 47

Lass Dich am Besten mal nicht von der Werbung der Protein-Hersteller verarschen, die billig hergestellte Produkte teuer an den Mann bringen wollen. Überschüssiges Eiweiss führt u.a. zu übel nach faulen Eiern duftenden Blähungen und kann den Nieren schaden.

Zum Muskelaufbau gehört eine ausgewogene Ernährung, die sich am
individuellen Kalorienbedarf misst und somit auch vom Ziel des Trainings
abhängt. Eine erfolgreich angesetzte Muskelaufbau Ernährung ist bei weitem nicht so kompliziert, wie von vielen Sportlern vermutet.  Proteine sollten lediglich und grundsätzlich 30 % ausmachen - hinzu kommen 20 % Fett und 50 % Kohlenhydrate. Alles weitere und wichtige zur richtigen Muskelaufbau-Ernährung findest Du hier.

http://www.esc2010.eu/muskelaufbau-ernaehrung/

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kohlenhydrate, Kraftaufbau, Krafttraining, ..., 19

Hallo! Ich unterschreibe die Gute Antwort von Bodyguard07 komplett. 

Unter einem Krafttraining von vielleicht ca. 15 Stunden wöchentlich brauchst Du keine zusätzlichen Proteine.

Ein durchschnittlicher Mitteleuropäer nimmt lt. Untersuchungen ca. 150% der für ausgiebige sportliche Aktivität notwendigen Menge an Eiweiß mit der normalen Nahrung auf. Bestätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Ein volles Glas hat nicht mehr Inhalt wenn Du Wasser hinzu schüttest. 

Alles Gute.

Antwort
von GRULEMUCK, 75

Wenn du die Shakes nicht verträgst, dann lass sie weg und such dir eine alternative Quelle aus vollwertigen Lebensmitteln.

Vegane Eiweißquellen wären: Tofu, Linsen, Bohnen, Nüsse, Quinoa, Erbsen, Mais, Reis, Hafer, usw.

MfG
GRULEMUCK

Kommentar von ExProducer ,

Also Hafer und Reis sind jetzt keine Eiweißbomben! Tofu, Linsen und Bohnen schon eher. Nüsse sind vorallem reich an ungesättigten Fettsäuren.

Quinoa und Erben weiß ich ausm Kopf nicht.

Kommentar von GRULEMUCK ,

Hafer hat 17g EW auf 100g. Basmati- oder Wildreis immerhin noch 10-14g. Für rein pflanzliche Quellen ist das absolut in Ordnung. Kichererbsen sind mit ca. 19g und Quinoa mit 12-16g EW ebenfalls adäquate Lebensmittel.

Antwort
von toodn1987, 32

Du musst nicht unbedingt darauf zugreifen, denn es gibt genug Alternativen, um das zu verhindern. Du kannst über die Ernährung auch deinen Bedarf zudecken, nur musst du halt ständig auf die Angaben achten. 

Antwort
von putzfee1, 50

Nein, man braucht keine Eiweißshakes. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung reicht vollkommen aus.

Antwort
von triggered, 32

Eines vorweg: Du brauchst nicht unbedingt Eiweißshakes, deinen Bedarf kannst du auch über die normale Ernährung decken. Dazu findest du bei google jede Menge Informationen. Eiweißshakes helfen aber, besonders wenn deine sonstige Ernährung nicht ganz optimal ist.

Zu deiner Unverträglichkeit: Eine generelle Proteinunverträglichkeit ist nicht bekannt, auch nicht in Pulverform. Es könnte an Folgendem liegen

1. Süßstoffunverträglichkeit: In dem Pulver ist fast immer Süßstoff drinnen. Hast du auch Probleme mit Cola Zero u.ä.? Es gibt auch Unverträglichkeiten gegen einzelne Süßstoffe. Die Lösung dafür wäre auf ein neutrales Proteinpulver zurückzugreifen, da ist auch keine 'Chemie' enthalten.

2.Vegane Proteine sind meistens aus mehreren Eiweißquellen zusammengesetzt, zB Erbsenprotein, Hanfprotein, Weizenprotein, Reisprotein, Sojaprotein Vielleicht verträgst du davon eins nicht, dann solltest du auf die richtige Mischung achten oder nur ein bestimmtes Protein nutzen. Dabei ist allerdings dann das Aminosäurenprofil evtl. nicht so gut.

Es gibt auch noch nicht-vegane Alternativen mit gutem Aminosäurenprofil (hab nicht ganz verstanden ob du vegan bist), da bietet sich vor allem Whey-Isolat an, ist etwas teurer als Whey-Konzentrat, aber enthält praktisch keine Laktose und ist als sehr bekömmlich bekannt, und Eiprotein.

Habe Ich das eig. richtig gelesen dass du nach einem shake eine Woche lang Bauchschmerzen hatest? Dann liegt das ganz sicher an was anderem, wenn du was falsches gegessen hast sollte es dir doch nach einem Tag wieder gut gehen.

Antwort
von ExProducer, 26

Also Prinzipiell brauchst du KEINEN Shake. Das ist ein Ergänzungsmittel (ja, heißt nicht ohne Grund so), welches dir helfen soll genug Eiweiss aufzunehmen. Ohne kommst auch klar, wenn du allerdings Trainingsziele hast was Muskelvolumen (also dein Aussehen) angeht, solltest du darauf achten Proteine durch deine normale Ernährung aufzunehmen. Magerquark zum Frühstück mit Hafer ist das was tolles. Ansonsten sind wiegesagt reich an Eiweiss: Bohnen, Tofu, Linsen und Nüsse. Und natürlich der Quark. ;)

Wie ich das rausgelesen habe, bist du Laktoseintolerant. Bist du sicher, dass die von dir ausgewählten Shakes laktosefrei waren? Das meist konsumierte Whey-, also Molkenprotein oder auch Casein ist dies nämlich nicht! Hast du dir Whey-Isolat gekauft? Bei Whey Isolat wurde entweder eine Menge Laktase beigemischt (welches deinem Körper ja fehlt) oder die Laktose wurde chem. entfernt.
Und wenn du dir sicher bist, dass keine Laktose drin war: es ist vollkommen normal, dass man manches nicht verträgt. Könnte mir vorstellen, dass du mit der Sucralose (Süßstoff) oder mit den Aromen nicht klarkommst. Wie auch immer, du schafsst es auch so, aber Blähungen und Unwohlsein sagen dir, dass du von diesen speziellen die Finger lässt.

Antwort
von XxKingDomixX, 40

Nein ! Wenn du auf deine Ernährung achtest brauchst du sowas gar nicht.  

Nahrung wird besser aufgenommen  ☝

Antwort
von LeCux, 43

Nein, die sind gut für die Fitness-Industrie. Iss Milchproduke, Eier, Fisch - viel leckerer und abwechslungsreicher als Slime aus dem Glas. 

Kommentar von GRULEMUCK ,

Im Ausgangspost steht übrigens folgender Satz: "Ich achte darauf, dass das Pulver laktosefrei und vegan ist"

Kommentar von Moiemoie ,

Was meinst Du? Das mache ich so, weil ich laktose nicht vertrage!

Kommentar von LeCux ,

Meine Vorschäge waren nicht vegan. Aber dann ist ja immerhin Fisch dabei, fettarmes Fleisch tuts auch - oder eben pflanzliches Protein. 

Antwort
von helmi7744, 61

Nein ! du kannst auch nur eier essen und viel Milch Trinken geht auch :) und Nüsse Helfen 

Kommentar von Moiemoie ,

Problem: Laktose vertrage ich nicht

Kommentar von helmi7744 ,

hmm aber es gibt ja auch Laktosefreie Milch :) 

Vielleicht

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community