Frage von MitsubaSangu, 36

Brauche ich Psychologische Hilfe D:?

Guten Abend :)

Also ich bin mir halt nicht sicher ob ich zu einem Psychologen gehen soll.Würde gerne eure Meinung hören.
Also es ist halt so,dass ich glaube,einen Burnout zu haben (wer nicht weiß was das ist,bitte googeln) und ja.
Dazu kommt noch,dass ich 0 Selbstbewusstsein habe.
Bin einfach unzufrieden mit mir selbst bla bla.
Dazu kommt aber noch dass ich mich wieder nach Monaten Selbstverletzt habe und Idk.Ich wurde halt seit der 5 Klasse..naja...nicht gemobbt aber...Nicht so wirklich toll behandelt.Wurde ausgeschlossen(mir wurde halt das Gefühl gegeben,nicht erwünscht zu sein),wurde von der EINZIGEN Freundin auf der Schule Richtig Richtig fertig gemacht,sodass es mein Selbstbewusstsein Mega...hab vergessen wie man das nennt xD
Ok..Hab Konzentrationsstörungen und kann die Realität nicht mehr richtig realisieren.Es fühlt sich an als wenn man in einem Traum ist.
Hab jeden Tag Kopfschmerzen und sehr sehr starke Komplexe.Naja wäre jetzt eigentlich in der 10 Klasse,hab aber wiederholt,weil ich schlechte Noten hatte wegen der Freundin.Auf jeden Fall wollte ich noch fragen was ich meiner Mutter sagen soll ? Wie kann ich sie dazu bringen,mich zu einem Psychologen zu bringen ? Ich kann über meine Gefühle nicht reden und das ist mir sehr peinlich.

Antwort
von Muckula, 34

Hallo,

ja, ein Gespräch bei einem Psychologen wäre eine gute Idee. Es hilft oft schon, wenn man jemandem mit professioneller Distanz sein Herz ausschütten kann.

Du kannst nach Psychotherapeuten in deiner Stadt googeln und eine Probestunde ausmachen. Die Krankenkasse übernimmt in der Regel auch die Kosten.

Alles Gute dir!

Antwort
von DerFonzie, 25

Wäre möglicherweise besser deine Frage am frühen Abend zu posten, dann hast D wahrscheinlich mehr Glück viele nützliche Antworten zu bekommen. 

Zu Deiner Frage:? Es kann m.A.n. sinnvoll sein, wenn Du deinen.Körper mehr spürst um mehr Selbstvertrauen zu bekommen, also.wenn Du.z.B. lernst dich Deiner selbst bewußt zu bewegen. Dazu mußt du nicht unbedingt nach draußen gehen, Du könntest z.B. in.deinem Zimmer zu Musik tanzen. Du solltest so tanzen wie es dir in denn Sinn kommt, dich deinen Emotionen  dabei ungehemmt hingeben, ungeachtet dessen, ob es grazil oder ungelenk ist. 

Auch könntest Du intiutives Tai Chi machen. Dafür bewegst Du dich so wie es Dir selbs in den Sinn kommt entsprechend dieser Beispiele;

Wenn es Dich interessiert kannst Du auch einen Kurs besuchen, manchmal bezuschußt oder zahlt die Krankenkasse solche Kurse (Meinstens findest du dazu Infos auf der Homepage deiner Krankenkasse). Anfangs würde ich dir jedoch bewußtes, regelloses , intuitives Bewegen empfehlen.

Gute Besserung.

Antwort
von LucifersAngel19, 18

Wenn du Geschwister hast kannst du ja mit ihnen darüber reden, wenn nicht kannst du ja mal im internet nach seiten suchen auf denen du dich mit anderen denen es genauso geht wie dir austauschen kannst.

Vielleicht solltes du aber wirklich mit deiner Mutter über deine Probleme reden auch wenn es dir schwer fällt.

Du kannst aber, wenn du es nicht schon probiert hast, eine Sache finden mit der du dich ablenken kannst. z.B. Boxen da du hier alles an etwas raus lassen kannst.

Um dein Selbewusstsein zu stärken solltest du dir klar machen das du du bist egal wie du bist!

Falls das nicht hilft kannst du es ja mal mit einer kleinen, oder auch großen, Veränderung probieren. Dies kann zum Beispiel eine äußerliche Veränderung sein wie ein anderer Klamottenstil oder auch eine andere Haarfarbe sein.
Das habe ich so vor ungefähr 1 jahr auch getan da ich in der Grundschule und Hauptschule das Mobbingopfer nummer 1 war. Da ich dem ganzen nicht standgehalten habe ich mich auch selbstverletzt. Nun habe ich es geschaft auf die Realschule zu gehen und habe mich Erwachsener gekleidet und meinen stil insgesamt verändert. Dadurch bin ich auch Selbstbewusster geworden.

Wichtig ist aber das du dich dabei wohlfühlst und das nicht nur machst um von anderen "akzeptiert" zu werden!

Ich hoffe, auch wenn ich dir deine eigentliche Frage nicht direkt beantworten konnte, das ich dir trotzdem helfen konnte.

Antwort
von markbecker10, 23

Du solltest vielleicht wirklich mal einen Psychologen aufsuchen und ihm das alles schildern. Er wird dir Dan sagen wie du weiter damit umgehen solltest aber ich denke du könntest eine "Therapie" in Erwägung ziehen. Solche Gespräche können einem wirklich helfen nachdem mein Vater gestorben ist als ich 15 war hatte ich auch psychische probleme die dann physisch wurden sprich Schwindelanfälle herzrasen etc und ich muss wirklich sagen dass es mir sehr geholfen hat mit jemandem darüber zu reden 

Antwort
von ghul666, 18

Hol dir professionelle psychologische Hilfe.

Psychologen sind Profis, du wirst mit ihnen reden können. Es geht darum, dass es dir besser geht, ich glaube nicht dass das in deiner jetzigen Situation alleine geht.

Alles Gute dir.

Antwort
von SilverHand, 22

Ich kann ja dein Psychologe sein ^-^

Antwort
von llol7289, 22

Geh zu deinem Hausarzt und schildere ihm alles er wird dir zuhören und dir auch helfen.
Auch deine Eltern werden dir sofort helfen wenn du ihnen sagst dass du Hilfe brauchst.
Es ist ganz wichtig dass du mit jemandem darüber sprichst.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 18

Meine Mutter hatte mit 23 ein burnout & war in Therapie, sie findet nicht dass die Therapie geholfen hat , sie hat sich eher gefühlt als wolle man sie mit den anderen "Kranken" einsperren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community