Frage von WoWSuchtiiiii, 119

Brauche ich psychologische Hilfe oder eine normale Therapie?

Also ich hoffe das es kein Roman wird. :) Nun also wo ich ca 4-6 Jahre alt war hab ich immer im TV nach geschaut und Prnos gefunden und hab mit 7 masturbiert(ein Glück ist es anonym). So meine 5 Jahre ältere Schwester hat mich einmal erwischt und wollte mit mir nun was machen aber hat auch nicht so geklappt wie sie vorgestellt hatte. Ich kann mich noch bissl darauf erinnern. So ab 12 Jahren haben wir Internet gehabt und da hab ich nur Ponos geguckt und masturbiert so und da kam ich auch zu einer Sucht schätze ich Mal sodass ich jeden Tag nach der Schule mir Ponos anschaue und mir einen runter Keule so ab 16 J. Hab ich ne Freundin gehabt und mit ihr hab ich viel Sex gehabt und sie hat mich entjungfert, da war sie 14 und sie war bissl komisch drauf aber egal. So wo ich 17 war hab ich ne neue kennengelernt ich hab mit ihr fast 9 Monate immer nur Sex gehabt nh? Aber das schlimme nach eineinhalb Jahre fand ich sie zu langweilig für mein Fck Objekt (ist nicht frauenfeindlich gemeint) ich hab sie sowie bisschen wie der letzte Dreck behandelt trzd hab ich sie geliebt aber denn hab ich keine Lust gehabt und sie auch nicht also haben wir uns getrennt so ich habe zurzeit Angst falls ich wirklich Mal Frau und Kinder habe das es genauso geschieht zurzeit habe ich einige One night Stand s Jetzt habe ich halt Angst das ich nun ja die jenige die mich wirklich begleiten wird das genauso passieren wird, aber das ich nicht will... Ich bin nun jetzt 18 Und bin bissl depri, da ich wegen den Po*nos auf etwas gestoßen bin auf das was illegales ist so nun aber zurzeit denke ich fast nur noch an pornos und Sex brauche ich vllt eine Therapie

Antwort
von Lillymausxd, 61

Ich würde erst einmal mit einem normalen Arzt reden, ihm genau das sagen und dann fragen was er dir raten würde. Außerdem finde ich, dass du Anzeichen an einer Porno und Sex Sucht zeigst. Andererseits bist du noch jung, du solltest alles ausprobieren und dein Leben leben bevor du auch nur anfängst über eine Frau zu redemption, vielleicht legt sich das ja mit der Zeit. Aber rede trotzdem mit einem Arzt.

Antwort
von Railey007, 54

Laut deinen Angaben würde ich dich schon als Sexsüchtig einordnen. Es ist keine Schande auf psychologische Hilfe zurückzugreifen. Ich bin selbst auch in Behandlung. Und es hat mir wirklich schon sehr geholfen!
Ich finde es wahninnig mutig von dir, dein Problem hier zu schreiben.
Und dein vorausschauendes Denken zeigt, dass du sehr wohl gewillt wärst etwas an deinem Verhalten zu ändern.
Probier zuerst mal deine sexuellen Tätigkeiten und vor allem die Pornos zu reduzieren.
Zuerst nur noch 4x die Woche...dann 3x..2x..usw.
Ich wünsche dir viel Glück und Durchhaltevermögen (:

Antwort
von AntiVero, 38

Ja eine Therapie wäre wirklich gut
Schön das du es einsiehst das du eine "sucht" hast.
Geh bitte wirklich hin,das würde dir sehr weiter helfen in deiner Situation.
Viel Glück :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community