Frage von Wieauchimmer6, 34

Brauche ich professionelle Hilfe oder nicht?

Hallo,

da ich vergessen habe meine Situation in der letzten Frage zu schildern, werde ich sie jetzt schildern. Also ich nehme immer Medikamente, wenn es mir nicht gut geht und liebe es zu sehen wie mein Bluthochdruck steigt und/oder Müdigkeit verspüre. Ich Schwänze manchmal die Schule, weil ich mich antriebslos fühle. Esse viel um mich nicht leer zu fühlen. Weiß nicht, ob ich zu einem Therapeuten(oder keine Ahnung wie man die nennt) gehen soll. Meine Eltern haben es mir mal gesagt, als ich eine Woche ohne Essen und mit Zeichnen verbracht habe (hatte Liebeskummer, jetzt wahrscheinlich immer noch). Vielleicht könnt ihr das einschätzen Danke im Vorraus

Antwort
von rasselbaerchen1, 21

Ja geh lieber zu Einen Psychologen das tut gut alle liebe und gute besserung😄

Antwort
von sonnymurmel, 17

Es ist schwierig bzw. unmöglich einen Menschen hier einzuschätzen......

..........aber wenn deine Schilderungen stimmen, dann brauchst du m.E. schon professionelle Hilfe. Lg


Antwort
von Virginia47, 2

Ja, du brauchst auf jeden Fall professionelle Hilfe. 

Antwort
von RaptorHDlp, 14

Ich würde auf jedenfall einen Psychologen zur Seite ziehen und mit dem Medikamenten Konsum aufhören. Viele Menschen leiden an Depressionen die sich in den unterschiedlichsten Formen und Symptomen ausdrücken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten