Brauche ich kein Visum (ESTA), wenn ich von Kanada nach USA reise?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest dir das ESTA übers Internet besorgen. Da wird dir nach wenigen Minuten gesagt, ob dir die Einreise gestattet oder untersagt wird.
Wenn du ohne ESTA über die Grenze möchtest besteht die Gefahr, dass du abgewiesen wirst und sofort wieder umdrehen musst. Bei einer meiner überweisen von Kanada in die USA wurden mal von Ca. 30 Leuten, 12 oder 13 abgelehnt und wieder zurück geschickt. Teilweise ist das echte Willkür.
Und vergiss nicht, dir im Vorfeld eine Deklarationskarte zu besorgen, die musst du nämlich an der Grenze abgeben, oft haben die Busfahrer des Greyhoundbusses welche dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von macqueline
11.12.2015, 15:17

ESTA wird definitiv nicht benötigt, das ist ja auch keine Einreiseerlaubnis,  sondern eine Reiseerlaubnis für Reisen mit Flugzeug oder Schiff. Bei der Einreise werden ein paar Fragen gestellt, vielleicht musst du aussteigen und ins Gebäude gehen für die Befragung (musste ich jedenfalls). Es ist gut, wenn du 6 US Dollars dabei hast, du kannst aber auch per Karte bezahlen.

0

Quelle: Diplomatische Vertretung der USA-Deutschland 

Nachdem Sie in die USA eingereist sind, können Sie innerhalb von 90 Tagen Reisen nach Kanada, Mexiko und in die Karibik unternehmen, und auf beliebigem Weg in die USA zurückkehren. Die Landeinreise von Mexiko und Kanada aus in die Vereinigten Staaten ist für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ohne Visum möglich. An den Grenzen müssen Sie ausreichende finanzielle Mittel nachweisen, um Ihren gesamten USA-Aufenthalt und die Rückreise bezahlen zu können. Bei der Einreise aus Kanada und Mexiko wird an der Grenze eine Gebühr von sechs US-Dollar erhoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir direkt an der Grenze ein Visum für den Übertritt besorgen. Hab ich damals auch gemacht, hatte auch ein Study Visum für Canada und wollte mal kurz in die USA:

Als Deutscher (ich gehe jetzt mal von der Nationalität aus), geht das vergleichsweise schnell und unkompliziert. (war vielleicht eine 5-10 Minütige Sache bei mir) Meine Mexikanische Freundin hatte es damals z.B. nicht ganz so einfach, ihr wurden deutlich mehr Fragen gestellt.

Einfach schön höflich sein und nicht unbedingt Faxen machen. Das haben die dort nicht sooo gerne ;-) (Ich würde es zumindest nicht testen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung