Frage von Ninja132, 80

Brauche ich jetzt wirklich Antibiothika?

Und zwar habe ich seit gestern Husten, eher gesagt so ein leichten Schmerz beim schlucken. Wie als ob sich mein Hals entzündet hat. Ich hatte das schon ein paar Mal und bin deswegen auch immer zum Arzt gegangen der mir dann immer Antibiothika verschrieben hat. Nun bin ich dieses mal nicht hingegangen weil der Schmerz nicht so groß war und ich auch nicht jedes mal Antibiothika nehmen möchte. Ich denke nämlich das mir meine Arzt das wieder verschreiben würde. Allerdings habe ich die Nacht heute sehr schlecht geschlafen und wenn ich geschlafen habe dann die ganze Zeit geträumt. Die Schmerzen sind mittlerweile dank Tee trinken und Hustenbonbons Lutschen nicht mehr stark. Nun wollte ich fragen ob ihr mir empfehlen würdet zum Arzt zu gehen. Ich möchte mir ja auch nichts verschleppen. Habe gehört das die Sympthome dann aufhören sich das Bakterium aber trotzdem weiter verbreitet.

Antwort
von FelixFoxx, 42

Wenn Du eine eitrige Angina hast, solltest Du definitiv ein Antibiotikum bekommen, denn die Erreger (meist Streptokokken) können auch Herz und Nieren angreifen. Bei einer leichten Reizung im Hals-/Rachenbereich ist es aber nicht sinnvoll, Antibiotika zu geben, weil man dann mit Kanonen auf Spatzen schiesst und Resistenzen fördert.

Kommentar von Ninja132 ,

Kann ich das irgendwie erkennen ob ich eine eitrige Angina habe?

Kommentar von FelixFoxx ,

Geh besser zum Arzt, am besten zum HNO-Arzt.

Kommentar von Ninja132 ,

Ich hab jetzt mal nach der eitrigen Angina gegooglet, hier steht das Mandeln dabei angegriffen werden. Ich habe allerdings gar keine Mandeln mehr.

Antwort
von Wannabesomeone, 37

Das musst du entscheiden. Um abzuklären, was es ist, würde ich jedoch zum Arzt gehen. Du kannst diesen auch nach einer alternativen Therapie nebst Antibiotika fragen oder einen anderen HNO konsultieren. Was helfen sollte ist Salbeitee, auch wenn er nicht angenehm schmeckt.

Antwort
von Tasha, 40

Ich würde erst mal nicht zum Arzt gehen. Eine normale Erkältung mit Husten und Halssschmerzen wird doch von Viren ausgelöst, die man nicht mit Antibiotika bekämpfen kann und normalerweise vom Immunsystem problemlos bewältigt.

Es gibt doch diesen Spruch "Erkältung dauert mit Medikamenten sieben Tage, ohne eine Woche". Warte doch mal ab, wie es sich entwickelt, du bist ja schon auf dem Wege der Besserung. Zum Arzt würde ich gehen, wenn es gar nicht abklingt. Ich habe seit Montag Heiserkeit, seit Mittwoch Halsschmerzen und Husten und nehme noch gar nichts (denke aber über Mucosolvan gegen den Husten nach). Meisten klingen die Symptome ja nach wenigen Tage wieder von selbst ab.

Antwort
von SpezialAntwort, 8

Orangensaft putzt den Rachen und lindert somit auch die Schmerzen.

Antwort
von tinimini, 15

Tymian und Salbeitee mit Zitrone und Kandis trinken 2-3 mal am Tag frisch zubereitet. Das hilft. Antibiotika werden viel zu oft verschrieben. 

Antwort
von AlexSimpson, 21

Meistens ist das nur eine viren infektion bei sowas helfen antibiotika rein garnichts.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Medizin, Schmerzen, 5

Hier in meiner Antwort findest Du einen wirksamen Hausmittel-Tipp - und falls der Tipp nicht schnell helfen sollte, kannst Du immer noch zum Arzt.

https://www.gutefrage.net/frage/was-hilft-gegen-reitzhusten?foundIn=answer-listi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community