Brauche ich jetzt noch Facebook und was würde es mir nützen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei Facebook besteht eine große Suchtgefahr. Ich habe mich mehrmals ertappt, dass ich einfach nur aus reiner Langeweile zu oft sinnlos bei Facebook rumgescrollt habe.
An sich ist Facebook eine große Selbstinszinierung. Man teilt unnötige Bilder von sich und schreibt, was man grade so macht, was eigentlich keinen juckt. Was auch total bescheurt ist: sobald ich bei einer fremden Person was kommentiert habe, kam sofort die Frage "wer bist du überhaupt". Als ob ich nicht meine Meinung zu einem öffentlich-gestelltrn Bild äußern dürfte, nur weil ich die Person in der realen Welt nicht kenne; Es bilden sich bei Facebook Sub-Gemeinschaften.

Ein Beispiel: mein Vater ist nun seit ca ein Jahr bei Facebook und scrollt unnötig rum, so wie ich einst (ein Beweis für meine Sucht-These). Sein Facebook ist ein anderes als meins. Er hat nur polnisch Freunde, keine Deutschen. Somit ist er in einer anderen "Facebook-Gemeinschaft" als ich. Bei mir finden sich nur Deutsche in meinem Alter. Das wollte ich nur Mal anmerken.

Ich hoffe, ich habe dich nicht verwirrt oder so xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaniGGa3
20.07.2016, 20:20

Konnte ich dir helfen? ^^

0

Es kostet nix, es schadet nicht und wenn du feststellst, dass du es nicht brauchst, kannst dus einfach wieder löschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Facebook ist nur ein Medium, eigentlich so nichts besonders,  man kann halt viel empfangen, in dem man abonniert, kleine Games, Nachrichten irgendwelche seltsamen sozialen Gruppen usw.
Wenn man nicht so redselig ist oder kaum Nachrichten liest und auch auf die kleinen Spiele verzichten kann, dann kann man auch auf Facebook verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du seiten wie die Welt, Spiegel,ndr,zdf usw... folgst kann es schon informativ sein, ansonsten ist e s nur puure unterhaltung und Zeitverschwendung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Empfehle dir kein facebook. Habe es für 2 Jahre genutzt habe dann jedoch mein Account löschen lassen... Die ganzen E-Mails füllen dein Postfach nur... Viele Leute posten viel unnötiges Zeugs, es kommt sehr schnell zu unnötigen Diskussionen.... Aber als reine Informationsplattform ist es schon ganz gut, da ist mir twitter aber lieber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob man Fb brauch oder nicht, dass muss jeder für sich selber wissen.

Vorteile sind, schnellen Kontakt zu Freunden, auch von weiter her. So kann man auch immer auf dem laufenden bleiben, was die Freunde so machen.

Bilder kann man posten, Lustige Seiten abbonieren und vielen mehr.

Nachteil, wenn Du nicht willst das jeder von Dir alles lesen kann oder Dich finden kann, musst Du tief in den Einstellungen schauen und einstellen.

Für die einen eine Seuche, für die anderen ein nicht wegzudenkendes Medium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch gegen sowas, das Problem ist aber , dass man teilweise auf der Suche nach Infos auf eine Seite stößt und nur weiter kann, wenn man sich anmeldet. Eigentlich ist es das Beste, was dir da passieren kann, wenn du auch so mit deinen Freunden redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mein Account erst gerade gelöscht weil ich erstens zu viel Zeit auf Facebook verbracht habe und zweitens weil nur noch Schrott gepostet wird. Ich würde Dir empfehlen es zu lassen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?