Frage von feliasdzemail, 39

Brauche ich für mein Aquarium eine zusätzliche Luftzufuhr ?

Hallo,

Ich habe ein 160 Liter Aquarium, das mit 9 Malawi Barschen und 3 Welsen besetzt ist. Als Deko habe ich verschiedene große Steine hinein getan, damit die Fische sich auch einmal verstecken können. Anfangs hatte ich nur einen großen Stein drinnen, da waren es aber auch nur 4 größere Barsche, dazu drei Pflanzen. Diese wurden aber immer braun und sind eingegangen, bis auf einem Farn, der mächtig gewachsen war. Als meine Barsche dann begannen sich die Flossen anzufressen habe ich diese abgegeben und auf Anraten der Zoohandlung verschiedene Barsche zu jeweils drei Stück gekauft. Außerdem wurde mir gesagt, das ich keine Pflanzen in einem solchen Becken brauche, da es im Malawi See auch kaum welche geben würde. Also sollte ich mir Steine kaufen, was ich auch getan habe. Und siehe da, meine Fische fressen sich nicht mehr an. Allerdings hatte ich jetzt das Gefühl, das meine Filterpumpe zu klein war, da ich nun alle zwei Tage die Filter reinigen muss. Also habe ich mir nun einen 200 Liter Außenfilter besorgt, der auch Super funktioniert. Nun habe ich aber gelesen, das durch einen solchen Filter auch schon Sauerstoff ins Wasser kommt. Brauche ich dann noch zusätzlich eine Luftpumpe oder reicht das vom Filter schon aus - Ohne Pflanzen? Diese Luftblasen finde ich sowieso nicht schön und das Gerät mach ganz schön krach.... Ich hoffe, mir kann einer von euch weiter helfen, auch wenn diese Frage bestimmt schon zig mal gestellt wurde. Aber jeder Zoohändler sagt etwas anderes....

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 11

Hallo feliasdzemail,

nun ja, was Beckengröße und Besatz anbelangt, wurde ja bereits einiges geschrieben, doch für ein Barschbecken  mit 160 Liter, ist ein Filter mit 200 l/h viel zu klein, da musst Du Dich nicht wundern, wenn Du ihn oft reinigen musst, wobei bei jeder Reinigung wichtige Bakterien vernichtet werden!

Für so ein Barschbecken solltest Du einen Filter mit ca. 400-500 l/h verwenden, evtl. noch mit einem Vorfilter!

Zusätzlich belüften musst Du nicht, der Sauerstoff kommt durch den Gasaustausch an der Oberfläche in`s Wasser, der durch die Oberflächenbewegung (Filtereinlauf) begünstigt wird!

MfG

Norina

Antwort
von jww28, 25

Hi,

Diese Luftdinger sind nur nuetzlich wenn du deine Wasserhaerte erhoehen willst oder ein BioCo2 Anlage hast die man nachts nicht einfach ausstellen kann. Im Malawibecken wuerde ich eher eine Stroemungspumpe im Betrieb nehmen um die Lebensbedingungen besser zu simulieren. Und ohne Pflanzen  bist du nun auf Algen angewiesen, http://www.malawi-guru.de/pflege/383-algen-malawibecken-aquaristik-pflanzen.html

Was mich etwas wundert ich hab 200 Liter und mir wurde davon abgeraten in so einen kleinen Becken diese Fische zu pflegen, da die eben untereinander sehr aggressiv sind weil ihre Reviere bewachen. Das wird wohl auch der Grund sein das deine Barsche sich gegenseitig gerupft haben. Die meistwn werden auch zu gross fuer ein 120cm Becken. 


Kommentar von Norina1603 ,

Wahrscheinlich ist es nicht einmal ein 120 cm Becken, sondern nur 80x40x50 ;-)

Antwort
von Grobbeldopp, 21



Außerdem wurde mir gesagt, das ich keine Pflanzen in einem solchen Becken brauche, da es im Malawi See auch kaum welche geben würde. 


Nie dem Zoohändler trauen, selber nachlesen! Natürlich sind die agressiv und natürlich sind Malawibecken keine Pflanzenbecken.

Das Becken ist laut Konsens der meisten Malawi-Halter zu klein (habe ich gelesen).

da ich nun alle zwei Tage die Filter reinigen muss. 


Auch das ist... so unvorstellbar vorhersehbar, sorry :-)

Den Luftausströmer brauchst du nicht im Normalbetrieb. Kauf dir trotzdem mal einen für Notfälle. Der Sauerstoff kommt aus der Luft, nicht aus dem Filter. Die Bewegung der Wasseroberfläche durch den Filter verbessert den Gasaustausch.


Kommentar von feliasdzemail ,

Vielen Dank für Euren schnellen Antworten. Ab heute werde ich, bevor ich in den Zoohandlungen rumfrage, lieber hier nachfragen.

Das erscheint mir sinnvoller. 

Vielen Dank feliasdzemail

Antwort
von MuellerMona, 27

Es wird nicht nur jeder Zoohändler etwas anderes sagen... auch jeder Aquarianer wird dir andere Tipps geben.

Eigentlich sollte ein Aquarium problemlos ohne diese Blubber-Blasen auskommen. Sorge einfach dafür, dass die Strömung des Aussenfilters die Wasseroberfläche bewegt.

Und wenn in deinem Barschbecken die Pflanzen wachsen, deine Fische die Pflanzen nicht gleich in kleine Stückchen verrupfen und dir Pflanzen gefallen... dann bepflanze dein Aquarium. Natürlich gibt es viele, die ein Malawi-Becken ganz ohne Pflanzen betreiben... aber trotzdem kann eine Pflanze ein toller Hingucker sein, der nebenbei auch der Wasserqualität gut tut =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten