Frage von KingIpod, 14

Brauche ich einen Release für diesen Bogen, oder irgendein anderes Zubehör?

Ich bin 15 und habe vorher mit einem 30 Lps (Recurve) geschossen, was gut von der Hand ging.

http://m.ebay.de/itm/SET-Compoundbogen-Man-Kung-Hawk-Schwarz-19-29-29-55-lbs-Rec...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bogenfreund, 8

Hallo KingIpod,

auch einen Compound kann man durchaus ohne ein Release schießen. Allerdings bin ich davon überzeugt, dass jeder der das macht, die Vorteile dieser besonderen Bogenart nicht ganz verstanden hat.

Ein Compound ist bauartbedingt ein sehr präziser Bogen. Dazu gehört aber unbedingt ein Release, sowie ein Peepsight und letztendlich auch ein Scope, und kein Pinvisier. Beides hat der Man Kung nicht.

Auch wenn zuletzt der persönliche Geschmack des Schützen entscheidet, nur mit diese Ausstattung kann der Bogen seine Qualitäten voll ausspielen Na ja, auch das natürlich nur, wenn das Können des Schützen mithalten kann.

Ich würde mal sagen, dass ein guter Recurveschütze einem mittelmäßigen Compounder überlegen sein wird, ganz sicher.

Kommentar von Bogenfreund ,

Kurzer Nachtrag von mir: das der Bogen für ein Release gar nicht vorbereitet ist, sieht man auch an dem fehlenden Loop, das Release kann so nicht eingehakt werden.

Kommentar von Bogenfreund ,

Hallo KingIpod,

vielen Dank für den Stern ;-)

Antwort
von TobiasBogen, 3

Wenn du mit einem Recurvebogen schießt, dann emphele ich dir nur einen Bogenhandschuh.

Compoundbögen sollten jedoch immer mit Release geschossen werden, da so die ganz ruhig gehalten werden kann. Außerdem ist das Halten eines gespannten Recurvebogens viel schwerer. Dann kann das Release ganz schnell kaputt gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community