Frage von Lorilora444, 53

Brauche ich eine Therapie oder nicht?

Ich habe seit Ende 2013 Bulimie, habe mich auch schon selbstverletzt, beziehungsängste, drogenproblem und man könnte meinen ich denke sehr negativ über alles und jedem. In meiner Beziehung ( die letzte woche endete) hab ich nichts mehr gegessen da ich es anders nicht ertragen konnte. In der Beziehung nahm ich auch 8 kg ab und erbrach wieder. Jetzt geht es mir bisschen besser und ich versuche mein Essen zu steigern aber es endet meistens beim erbrechen.

Jedes mal wenn ich meine Eltern nach einer Therapie fragen will, denke ich ich habe gar keine Probleme, da es auch Zeiten gibt an denen ich normal essen kann. Die Essstörung ist für mich auch schon normal geworden. Ich will sie nicht komplett aufgeben.. Ich falle halt immer wieder zurück. Keine Ahnung soll ich meine Eltern endlich nach einer Therapie fragen? Ich denke halt auch jetzt das wäre unnötig ich hätte ja gar kein Problem aber das das nicht normal ist weiß ich ja auch irgendwo.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Stella95, 21

Du brauchst definitiv eine Therapie!

Eine Essstörung ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, aber dadurch, dass du schreibst, dass du dich schon selbst verletzt hast ist es noch viel wichtiger!

Du solltest dazu stehen und mit deinen Eltern endlich darüber sprechen. Am Ende helfen sie dir.

Aber was du hier schilderst ist schlimm und sollte dringend behandelt werden!

Antwort
von missott, 19

wissen deine Eltern davon? wie alt bist du? ich würde dir dringend zu einer Therapie raten. ich weiß dass es schwer fällt und man die Jahre nicht einfach so "aufgeben" will, aber so wirst du nicht glücklich, irgendwann wird es dich kaputt machen, auch wenn du denkst dass du es alleine schaffst. viele Erfolg!

Kommentar von Lorilora444 ,

Sie denken ich habe mit dem erbrechen schon lange aufgehört und haben das als sie es erfahren haben auch nicht wirklich als krankheit angesehen. Eher aus langeweile😒

Ich werde bald 16

Kommentar von missott ,

okay, dann würde ich dir eher empfehlen zum Arzt zu gehen, der wird dich zum Therapeuten überweisen. mit deinen Eltern kannst du ja (wenn du willst) auch später drüber reden, oder der Therapeut macht es🙈

Antwort
von Louuu123, 20

Ja, rede mit deinen Eltern. Ich rate dir auf jeden Fall zum Arzt zu gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community