Frage von xEinhornstaubx, 223

Brauche ich ein schrifliches Einverständnis der Eltern?

Hallo,
meine Freundin (14) und ich (14) wollten heute Abend ins Kino gehen, und uns mit zwei Freunden (18 und 17) einen Film ansehen. Das Problem ist, dass der Film ab 16 ist, aber wir erst 14 sind.
Deshalb meine Frage, darf man sich mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern den Film trotzdem Ansehen?

(Falls es was dazu beiträgt, wir kommen aus Bayern :) )

Antwort
von feuerwehrfan, 28

Nach Jugendschutzgestz § 11 müsst ihr selber 16 Jahre alt sein, um in einen Film ab 16 zu kommen.

Antwort
von Steve3072000, 62

1. Wann läuft der Film wenn nach 20:00 dürft ihr unter 16 sowieso gar nicht rein

2. Nein du darfst in den Film nur mit dem Einverständnis eines Erziehungsberechtigten und diese kann nicht schriftlich überreicht werden da es sich um eine Fälschung halten könnte

3. Hättet ihr möglicherweise (bin dabei jetzt aber selbst nicht ganz sicher) die Möglichkeit einen Volljährigen (in dem Fall euren 18 jährigen Freund mit Einverständniserklärung der Eltern die Aufsichtspflicht zu überlassenen (wie gesagt dass müsstet ihr nochmal professionell nachschlagen

Kommentar von kayo1548 ,

". Wann läuft der Film wenn nach 20:00 dürft ihr unter 16 sowieso gar nicht rein "

Stimmt so nicht:

Das JuschG sagt dazu:

"

(3) Unbeschadet der Voraussetzungen des Absatzes 1 darf die Anwesenheit

bei öffentlichen Filmveranstaltungen nur mit Begleitung einer

personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person gestattet

werden

1.
Kindern unter sechs Jahren,
2.
Kindern ab sechs Jahren, wenn die Vorführung nach 20 Uhr beendet ist,
3.
Jugendlichen unter 16 Jahren, wenn die Vorführung nach 22 Uhr beendet ist,
4.
Jugendlichen ab 16 Jahren, wenn die Vorführung nach 24 Uhr beendet ist.

Das heißt das mit bis 20 Uhr gilt lediglich für Kinder (also Personen unter 14).

Und ansonsten kann das auch durch Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person aufgehoben werden. Die Erziehungsbeauftragung kann, im Gegensatz zur personensorgeberechtigung, an jede Person über 18 für eine gewisse Zeit übertragen werden (Muttizettel).

"2. Nein du darfst in den Film nur mit dem Einverständnis eines
Erziehungsberechtigten und diese kann nicht schriftlich überreicht
werden da es sich um eine Fälschung halten könnte "

"2. Nein du darfst in den Film nur mit dem Einverständnis eines
Erziehungsberechtigten und diese kann nicht schriftlich überreicht
werden da es sich um eine Fälschung halten könnte "

Auch mit dem EInverständnis einer Personensorgeberechtigten Person geht das nicht, noch nichteinmal wenn die Person selber mitgehen würde.

FSK 16 heißt FSK 16 - da kennt das JuschG keine Ausnahmen.

DIe einzige Ausnahme die es dahingehend gibt betrifft FSK12 - hier dürfen auch Kinder ab 6 rein, wenn sie von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden.

Kommentar von Steve3072000 ,

Zu meinem ersten Punkt wenn ein film um 20:00 beginnt es frühestens um 22:30 aus und dann müssen sie noch nach Hause kommen

Punkt zwei natürlich geht dass ich bin auch schon mit meiner Mutter mit 14 Jahren in Filmen ab 16 gewesen  

Kommentar von kayo1548 ,

" und dann müssen sie noch nach Hause kommen "

das spielt keine Rolle - eine generelle Ausgangssperre gibt es nicht.

Wenn der Film nach 22 Uhr endet greift das mit dem ab 16 natürlich - es ist da immer entscheidend wann der Film endet.

"Punkt zwei natürlich geht dass ich bin auch schon mit meiner Mutter mit 14 Jahren in Filmen ab 16 gewesen  "

mag sein, dass das im Einzelfall funktioniert - ist aber nicht im Sinne des JuschG und der Betreiber begeht hier eine Ordnungswidrigkeit und riskiert ein emfpindliches Bußgeld.

Kommentar von Steve3072000 ,

„das spielt keine Rolle […] eine generelle Ausgangssperre gibt es nicht“

Kinder unter 16 Jahren dürfen nach 22:00 nicht mehr ohne Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten auf der Straße/ in der Öffentlichkeit sein

Kommentar von kayo1548 ,

zumindest in Deutschland stimmt das nicht und du wirst auch im Jugendschutzgesetz nichts derartiges finden.

Kommentar von alexbeckphoto ,

Kinder unter 16 Jahren dürfen nach 22:00 nicht mehr ohne Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten auf der Straße/ in der Öffentlichkeit sein

steht wo geschrieben?!

Antwort
von lutsches99, 97

Ihr dürftet nicht mal mit den Eltern in den Film gehen.

Kommentar von xEinhornstaubx ,

Warum den nicht? FSK steht ja eigentlich für Freiwillige Selbstkontrolle... :(

Kommentar von lutsches99 ,

Das steht in den Jugendschutzbestimmungen der Cinemax Kinos, sollte aber für jedes Kino gelten:

"Das heißt, ein Besucher, der zwischen 14 und 15 Jahren alt ist, darf auch über eine Erziehungsbeauftragung oder durch Begleitung eines Elternteiles NICHT in eine Filmaufführung mit der FSK 16 oder FSK 18 gehen."

Hier zum Nachlesen: https://www.cinemaxx.de/Kinoinfo/FSKundJugendschutz/

Kommentar von feuerwehrfan ,

ist in allen Kinos in Deutschland  gültig

Kommentar von alexbeckphoto ,

FSK steht ja eigentlich für Freiwillige Selbstkontrolle

Das "freiwillig" bedeutet, dass die Filmwirtschaft von sich aus (freiwillg), sich selbst dafür verantwortet (Selbstkontrolle), welche Altersfreigabe ein Film bekommt.

Die Alternative wäre eine Staatliche Prüfstelle wenn die FSK nicht funktionieren würde oder diese in der Form nicht existent wäre.

In beiden Fällen bedeutet das aber, dass ein Film eine bestimmte Freigabe bekommt, an die man sich von Gesetz wegen zu halten hat. Und zwar zwingend und nicht "freiwillig"

Kommentar von uncutparadise ,

Auf der Seite der FSK steht schön, wofür das freiwillig steht. In Wiki übrigens auch.

Kommentar von Steve3072000 ,

Doch sie dürften mit Eltern in den Film !!!

Kommentar von kayo1548 ,

Nein, das kannst du auch unter §11 JuschG nachlesen:

http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__11.html

Kommentar von feuerwehrfan ,

Das Jugendschutzgesetz § 11 sieht es allerdings anders

Kommentar von alexbeckphoto ,

Doch sie dürften mit Eltern in den Film !!!

nein!!!!

Antwort
von Lisalein14, 92

Filme ab 16 darfst du dir untr 16 garnicht ansehen. Selbst nicht mit einem erziehungsberechtigten. Das zählt nur für fsk 12 filme.

Antwort
von alexbeckphoto, 79

Eine "schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern" setzt keine Gesetze ausser kraft und das Gesetz sagt ganz eindeutig, dass man in jedem Fall 16 Jahre alt sein muss, wenn man sich im Kino einen Film ansieht, der "ab 16" gekennzeichnet ist.

Antwort
von polishlady, 57

Nein geht leider nicht sie müssen mitkommen wenn der Film ab mehr Jahren ist als du

Kommentar von kayo1548 ,

Hilft hier auch nichts.

Diese Ausnahmeregelung gibt es nur bei FSK12 - hier dürfen auch Kinder ab 6 rein, wenn sie von einer personensorgeberechtigten Person begleitet werden.

Bei FSK 16 gilt das aber nicht.

Kommentar von polishlady ,

Bei mir hat es geklappt vielleicht ist es in jedem Kino anders

Kommentar von kayo1548 ,

Das Jugendschutzgesetzt gilt bundeseinheitlich.

Das es Betreiber gibt die das vllt etwas "lockerer" sehen mag sein.

Kommentar von feuerwehrfan ,

oder das Kino will 50000.--€ zahlen

Antwort
von tarik75861, 14

Das reicht überhaupt nicht. Selbst wenn deine Eltern mitkommen würden, würde das nicht reichen. Bei FSK 16 musst du 16 Jahre alt sein. FSK ist nun mal ein sehr strenges Gesetz, und auch das Einverständnis der Eltern kann dieses Gesetz nicht außer Kraft setzten. Und ab 16 gilt die Ausweispflicht, dass heißt, wenn ihr in 2 Jahren 16 seid, immer Personalausweis mitnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community