Frage von Editasej, 55

Brauche ich bei -0.25dpt eine Brille?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und war heute beim Augenarzt weil ich immer wieder kommende Kopfschmerzen in der Schule hatte und ich manchmal Sachen nicht so scharf sehe. Der Arzt hat eine Sehschwäche von -0.25 Dioptrie festgestellt (was seeehr wenig ist oder?) und meine Eltern meinen das ich mit den niedrigen werten keine brauche.. wir haben einen neuen Termin in 6 Monaten gemacht weil der Arzt sagte das sich die sehstärke noch verändern könnte.. Und jetzt meine fregen: 1. brauche ich wirklich keine Brille? 2.stimmt das ,dass die sehstärke sich innerhalb von 6 Monaten ändert? 3. wenn ja, verändert sie sich bei jeden? Danke schon mal im voraus😊 Lg

Antwort
von ClaireDeLune7, 55

Du musst sie nicht anziehen. Wenn du jetzt noch keine brauchst, wirst du aber höchstwahrscheinlich bald eine brauchen. In deinem Alter ist es sehr wahrscheinlich dass sich noch etwas ändert, das kann auch schon innerhalb von 6 Monaten sein. Das Verschlechtern deiner Sehkraft kommt durchs Wachstum und lässt sich nicht verhindern. Ich würde die Brille nur in Situationen wo du deine Augen anstrengen musst anziehen (wie z.B. in der Schule um auf die Tafel zu sehen.) Wenn sie dir gefällt kannst du sie ja auch dauerhaft tragen :) Auf jeden Fall solltest du sie aber anziehen wenn du deine Augen anstrengen musst, sonst können sie sogar noch mehr verschlechtern. Durch die Brille entlastest du deine Augen und ersparst dir Kopfschmerzen :)

Kommentar von Editasej ,

Danke für deine Antwort

Also ich Rede nochmal mit meinen Eltern vielleicht holen wir uns auch noch eine 3. Meinung😂

Kommentar von conzalesspeedy ,

@ClareDeLune  Man kann auch mit einer Brille Kopfschmerzen bekommen, entlastet nicht immer die Augen. Kann zur Laßt werden. Gerade bei so niedrigen Werten. Und der A.A hat es der Familie Frei überlassen eine zu kaufen.Wenn es wirklich notwendig wäre hätte er diese Aussage nicht gemacht.  Sorry

Kommentar von Editasej ,

Ja deswegen raten meine Eltern auch von einer Brille ab..

Antwort
von igel111988, 54

Hallo, also du bist noch sehr jung, es kann sein, dass sich deine werte noch verändern, es muss nicht sein. Aber wenn du immer kopfschmerzen hast, dann kann es schon sein, das eine brille auch bei den niedrigen werten, zu keinen Kopfschmerzen mehr führt, wenn es diese ursache ist. Also ich würde dir raten, mal zum optiker zugehen mit deinen eltern. 

Kommentar von Editasej ,

Danke für deine Antwort

Wir waren schon beim Optiker aber die wollen natürlich nur Geld verdienen also die haben gesagt das ich eine brauche😂

Kommentar von igel111988 ,

Naja also kopfschmerzen können schon davon kommen. Aber vielleicht solltest du noch eine zweite meinung von einem augenarzt einholen? Bzw. Was hat denn dein jetziger aa gesagt? Der wird dir ja auch gesagt haben, dass du zum optiker solltest, oder? 

Kommentar von Editasej ,

Danke das werden wir machen..der Arzt meinte das wir uns das aussuchen können ob wir das für notwendig halten aber mehr hat er jetzt auch nicht wirklich dazu gesagt

Antwort
von 23andi, 29

-0,25 ist die kleinste übliche Korrektur. Da brauchst du im Prinzip noch keine Brille, klar kann sie dir in gewissen Situationen (Dunkelheit, Beamer lesen,...) schon einiges helfen. Bis etwa -0,5 bist du auch  tauglich für den Sehtest beim Führerschein. Ich würde das noch beobachten, einfach wieder Sehtest machen in einem halben Jahr - gut möglich, dass dann deine Kurzsichtigkeit etwas gestiegen ist. Das ist bis Anfang oder Mitte 20 immer möglich. 

Antwort
von TheWildRose, 19

Ich hab damals so mit 14 auch bei -0,5 eine Brille bekommen weil ich davon Kopfweh bekommen habe. Gerade in der Schule ließt man viel in der Ferne. Ich würde eine nehmen. Ja, bei mir hat es sich dann   Bis ich 20 war das ganze auf -1,5 verschlechtert. Seit fast 5 Jahren verändert sich aber nichts mehr. Meist stoppt es so um die 20. muss aber nicht sein..

Antwort
von conzalesspeedy, 49

Hat er auch eine Hornhautverkrümmung festgestellt.

Sollst Du die Brille jetzt bekommen,oder erst wenn er nach 6Monaten nochmal testet

Kommentar von Editasej ,

Danke für deine antwort

Also eine leichte Hornhaut Verkrümmung wurde beim Optiker festgestellt aber der Augenarzt hat davon nix erwähnt... Und der Arzt meinte das wir uns das aussuchen können ob wir bei den werten eine Brille für nötig halten und da meine Eltern das für nicht notwendig halten gibt es also ersteinmal keine Brille und in 6 Monaten sollen wir mal weiterschauen

Kommentar von conzalesspeedy ,

Der Augenarzt hat es Euch uberlassen? Schon komisch, hol Dir nochmal eine andere Meinung aber auch  beim Augenarzt.

Kommentar von Editasej ,

Ja das fanden wir nämlich auch komisch...wir werden echt mal einen anderen Augenarzt suchen😂

Antwort
von HufeUndPfote, 50

Also ich würde mir keine Brille nehmen bei 0.25.

Nicht beide Augen müssen sich ändern. Ein Auge kann 1,5 sein und das andere ... was weiss ich ;)

Kommentar von Editasej ,

Also ist es auch nicht zu 100% wahrscheinlich  das sich die sehstärke überhaupt ändert?

Kommentar von HufeUndPfote ,

Hmm... Weiss nicht. Aber wenn du deine Brille oft anziehst, verschlechtert sich das Auge sogar nach einer Weile. Also zieh sie am besten nur an, wenns nötig ist! ;)

Antwort
von conzalesspeedy, 50

Ich weiß nicht genau ob es bei Dm  Brillen mit dieser Stärke gibt.

Oder vllt. Kontaktlinsen,ich würde dann erstmal das ausprobieren bevor man eine teure Brille kauft.

Kommentar von Editasej ,

Gute Idee ich werde mich mal umschauen

Kommentar von conzalesspeedy ,

@Editasej  Ab wann treten Deine Kopfschmerzen auf?  Schulstunde?

Kommentar von Editasej ,

Ja also so am vormittag ...also ja in der schule und das sind jetzt nicht langanhaltende Kopfschmerzen sondern immer ehr so heftige stiche am selben Punkt...

Kommentar von conzalesspeedy ,

Setz dich in Schuile mal mehr nach vorne. Ich glaube nicht das die Kopfschmerzen vom "nicht gut sehen" kommen. Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten