Frage von Sthl123, 73

Brauche Hilfe!Nikotinüberdosis?

Ich habe echt etwas Angst bin 17 Jahre männlich habe 3 Jahre geraucht und wollte mit dem rauchen aufhören und benutze seit 3 tagen Nikotinpflaster in der Stärke 15mg. Heute morgen hab ich mir eins aufgeklebt und dazu noch ein starke Schmerztablette wenns informativ ist. Jedenfalls ging es mir erst gut nachher als ich mit Eltern einkaufen war wurd mir beim Autofahren schlecht wir wollten dann was essen fahren und beim aussteigen wurd mir schlecht und Schwummerig vor Augen ich bin in der Pommes Bude auf die Bank gekracht hatte luftnot puls gerast ich wurde kreidebleich war total am zittern hab dann meiner Mutter gesagt das ich ein nikotinpflaster drauf habe 15mg und die meinte dann ist zuviel ich muss das sofort abmachen weil das für Raucher die 20 zigaretten pro Tag rauchen gedacht ist und ich habe immer so 10 geraucht..Zudem habe ich vorher nix gegessen ausser morgens ein halbes Brötchen und nur ein Glas Wasser getrunken zudem ist es 25 Grad und war viel in der sonne. Ich und meine Eltern haben den Verdacht zuviel nikotin und dann das warme Wetter dazu und kaum was gegessen...Ich bin total panisch liege gerade Zuhause im Bett und fühle mich leicht vergiftet aber mir ist nicht mehr schlecht..Auf dem Weg vom Auto zur Wohnung habe ich weiche Beine bekommen und war nur froh als ich auffem bett lag...Ich habe das nikotin pflaster schon in der Pommes Bude abgemacht und alle meine zigaretten usw in den Müll geschmissen..sowas hatte ich noch nie. Ich habe total angst das noch was nachkommt...meint ihr ich sollte ins Krankenhaus oderso zur Sicherheit? Ist das eine leichte oder schwere Vergiftung? Erholt sich der Körper jetzt davon wenn ich mich Zuhause auskuriere? Meine Mutter sagt ich soll einfach liegen bleiben die is Krankenschwester..Mein Herz pocht durch den ganzen Körper

Antwort
von siemens95, 53

Viel Wasser trinken, Schmerztabletten wenn möglich einfach weglassen.

Wird schon wieder, mach dir nicht zu viele Gedanken. Morgen ist alles wieder gut.

Kommentar von siemens95 ,

Wenn deine Mutter Krankenschwester ist, was erwartest du dann noch vom Internet? :D Hör auf sie!

Kommentar von Sthl123 ,

Trotzdem ich habe mich vergiftet gefühlt alles am ganzen Körper gezittert meinse das geht von allein wieder weg

Kommentar von siemens95 ,

Klar, ist ja auch eine Art Vergiftung. Der Körper kommt mit einer ganzen Menge selbst klar, auch wenn man das nicht immer denkt. Gönn ihm einfach etwas Ruhe.

Antwort
von Virginia47, 32

Wenn du deiner Mutter nicht glaubst, geh doch in die Notaufnahme. Die lachen gern mal über so viel Dummheit. 

Nikotinpflaster sind nicht das non plus ultra. Vermutlich hast du auch noch dazu geraucht, was du hier nicht verraten wolltest. Aber warum hattest du sonst Zigaretten dabei. 

Zum Aufhören gehört ein fester Wille - und kein Nikotinpflaster. Die Nebenwirkungen hast du ja gerade zu spüren bekommen. 

Antwort
von oxygenium, 45

wenn deine Mutter Krankenschwester ist dann kennt sie sicherlich auch dei Nebenwirkungen dieser Pflaster und wird dir hoffentlich empfehlen das Pflaster zu entsorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten