Frage von GiselleAllen, 71

Brauche Hilfe! Wie soll es nur weitergehen?

Hallo Community.

Zu meiner Person erstmal: Ich bin 17 Jahre alt (in 2 Monaten 18) und Türkin.

Vorgeschichte: Seit ein paar Monaten habe ich einen Freund der allerdings Deutscher ist. Ich habe meiner Mutter davon erzählt, da ich kein Geheimnis daraus machen wollte. Sie wurde sehr sauer und sagte, dass sie diese Beziehung nicht akzeptiert und es auch nie tuen wird. Wir stritten uns die darauffolgenden Wochen ununterbrochen. Sie fing an mich zu bedrohen, meine Zukunft schlecht zu reden und mir Vorwürfe zu machen. Sie stellte mich sogar unter die Wahl entweder sie oder mein Freund. Sie verbat mir den Kontakt zu meinem Freund und seiner Familie, mit der ich mich sehr gut verstehe. Sie schickte sie mich zu meinem Vater, der bereits neu geheiratet hat. Dies sollte ihre Methode dafür sein, dass ich wieder zu mir komme und meine Beziehung beende, was ich nie zuließ, weil ich meinen Freund sehr liebe (quasi sie schmiss mich aus ihrer Wohnung raus und sagte solange ich die Beziehung weiterführe bleiben ihre Türen zu). Mein Vater war der selben Meinung meiner Mutter. Die Tage die ich bei meinem Vater bleiben musste waren die Hölle für mich, ich habe ununterbrochen geweint und hatte niemanden der mich getröstet hat (nicht mal mein Vater weder seine Frau). Ich habe versucht Hilfe zu holen, war beim Jugendamt und habe denen die Situation geschildert. Für mich war diese Zeit sehr schwer, ich war nervlich am Ende. Mein Freund und seine Familie wollten mir helfen. Sie baten mir an, bei ihnen zu leben, wenn ich keine Bleibe habe und waren für mich in dieser harten Zeit da, standen auch immer hinter mir. Ich hielt es bei meinem Vater nicht aus und sagte, dass ich hier nicht bleiben möchte, sie sagten zu mir wenn ich gehen würde, solle ich nie wieder mehr zurück kommen und für sie gebe es auch keine Tochter mehr. Ich bin gegangen worüber ich auch froh bin. Die Mutter meines Freunden und er holten mich ab und nahmen mich bei sich auf. Meine Mutter bekam davon mit und fing an wieder mir zu drohen, das sie die Polizei ruft. Als ich bei meinem Freund zuhause ankam, fing an meine Mutter sich zu ändern. Sie sagte mir sie würde gerne reden wollen, worauf ich drauf bestand. Ich traf mich mit ihr Abends und sie sagte zu mir das es ihr leidtue, sie mich nicht verlieren möchte, ihre Türen immer für mich offen sind und das sie mich lieb hat. Wir redeten und ich ging drauf ein das wir vielleicht uns versöhnen sollten und über das was passiert ist, Gras wachsen zu lassen und die Beziehung zueinander wieder aufzubauen. Ohne Zweck, es kam wieder dazu das meine Mutter sich änderte und es wieder von vorne los ging.

Tut mir leid falls der Text zu lange ist. Das einzige was mir jetzt bleibt ist zu meinem Freund zu ziehen (was sie mir anbieten) oder in eine eigene Wohnung, nur ich weiß nicht wie ich das machen soll und habe Angst. Natürlich liebe ich meine Familie nur, das was sie mir antuen, zerstört mich nervlich. Ich brauche dringend Hilfe und danke für jede Antwort.

Antwort
von NurZurSache, 19

Hallo erstmal!
Das ist nur MEINE bescheidene Meinung! 😉
Wer solche Freunde/Verwandten und oder Familie hat, braucht keine Feinde!
Ich würde JEDE(M) raten möglichst unabhängig zu bleiben. Möglichst vermeiden sich in eine Abhängig zu begeben. Des öfteren bleibt einen jedoch nicht wirklich eine andere Wahl. Ich nenne das, aus der Not eine Tugend machen. Da sollte man abwägen, wo das kleinere Übel ist, und wo die besseren Chancen sind, seinen eigenen Weg gehen zu können.
Ich würde eher auf eine eigene Wohnung tendieren, doch zur Not, kannst Du das auch, sollte es mit/bei Deinem Freund nicht klappen. Die einen finden Ausreden, andere finden Wege.
Es gibt viele Wege die man gehen kann, man muss sie nur finden und aber auch bereit sein, sie zu gehen.
Man kann alles, wenn man weiß wss man will.
Treffe Entscheidungen ausschließlich aufgrund von Aktuellen Fakten! Fakten bekommt man durch vorurteilsfreies beobachten ohne diese zu analysieren, den denken verzerrt nur all zu leicht die Fakten! Hinterfrage jeden Sprecher, besonders die vor o nach dem Sprechen, lhre Hand aufhalten&aufgrund ihrer Aussage Gewinn haben könnten. Hinterfrage aber auch immer dabei, deine bisherige Meinung, nur so kannst du Deine wirkliche eigene Meinung heraus finden. Allein was man über Dritte, hört, sieht, o liest, sind nicht zwingend Fakten!
Wer nichts wagt, der kann auch nichts Gewinnen. Wer aufgibt, der hat schon verloren. Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt!
Die Veränderung beginnt in einem selbst!
Viel Glück&Erfolg.

Antwort
von Koukaa, 24

Schwere Situation..

Kennt deine Mutter deinen Freund? Vielleicht bringt es ja was wenn ihr euch alle (du+ deine Familie & dein Freund + seine Familie) zum Essen verabredet & euch kennenlernt und versucht es zu klären.. 

Du kannst auch probieren von vergangenen verbotenen lieben zu erzählen (Romeo& Julia, Thisbe & Pyramus,..) und deren schrecklichen enden

Hast du vielleicht eine Person die dich versteht und ein gutes Verhältnis zu deiner mom hat? Vielleicht kann die die weiterhelfen.. Einfach zu deinem Freund ziehen ist glaub ich nicht die beste Idee.. 

Wenn du da für immer wohnst bzw ihr dann zusammen in eine eigene Wohnung zieht wird dein Verhältnis zu deinen Eltern vielleicht immer schlecht bleiben..

Wenn du & dein Freund euch trennen solltet und du zurück zu deiner Mutter gehst wird sie entweder sagen sie hat's doch gleich gesagt & dich aufnehmen oder auch nicht..

Red am Besten so lang weiter und zeig deiner Mutter dass du bald erwachsen bist und auch bereit für eine Beziehung Blabla.. Das wichtigste aber Versuch sachlich und ruhig zu bleiben& streitet nicht gleich.. Wenn sie etwas lauter wird dann bleib du um so leiser :)

Viel Glück weiterhin :*

Antwort
von scalue, 7

Erst einmal mein Beileid, dass du in so einer Situation bist. :(

Wie wäre es, wenn du deiner Mutter mal vorschlägst, dass dein freund und seine Familie, sowie du und deine Mutter sich treffen und einfach mal sich etwas kennenlernen? Bestimmt ändert sich ihre Meinung dann.

Wenn nicht, musst du überlegen. Liebst du deinen Freund wirklich von ganzem Herzen? Wenn ja, würde ich zu ihm ziehen! Es ist sicher hart für dich, aber eine Mutter, die ihrer Tochter ihr Glück verbietet, ist keine richtige Mutter.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir ganz, ganz viel Glück und Freude für die Zukunft! Werde glücklich!:):)

Antwort
von Profchiller, 33

Also das Wichtige aus meiner Sicht ist, dass Eltern ihre Kinder nicht verstoßen können hier. Trotzdem steht dir Ausbildungsunterhalt zum Beispiel zu und sie müssen dir unter den richtigem Umständen monatlich recht viel Geld zahlen. Wer in Deutschland ein Kind auf die Welt bringt und es behält, nimmt rechtlich einige Pflichten auf sich. Kenne leider keine anderen hilfreicheren Beispiele.

Antwort
von ghul666, 31

Da bekommst du den Einfluss deiner Kultur ja voll mit.

Zieh zu deinem Freund. Deine Eltern wissen bestimmt nichts von ihrem Aufenthaltsbestimmungsrecht und sobald du 18 bist, ist es eh egal.

Deine Mutter würde dich vermutlich auch zurücknehmen, wenn die Beziehung scheitern wird. Du hast ja schon einmal mitbekommen, wie sie sich plötzlich ändern kann.

Antwort
von TimmyEF, 33

Jetzt stellen wir uns mal vor, wir als deutsche Eltern würden unseren Kindern vorschreiben, mit wem sie befreundet sein dürfen und mit wem nicht....unsere Kinder würden uns einen Vogel zeigen und dann machen was sie für richtig halten.
Dies ist eine kranke Gesellschaft.

Kommentar von claubro ,

Stimmt, gibt ja keine deutschen Eltern, die sowas machen.... und deutsche Kinder sind alle ganz selbstbewusst und eigenständig

Kommentar von TimmyEF ,

Kennst Du welche? Ich nicht. Eigenständig sind die meisten. Aber die es gibt so verwöhnte die nichts geregelt bekommen.

Kommentar von spielfreak ,

ist nicht krank unsere religion (islam) verbietet eine müslimische frau mit einem nicht muslimischen man zusammen zu sein weil das verboten ist, aber anders rum darf ein muslimischer man mit einer nicht muslimischen frau heiraten, warum? das kind muss dann islamisch erzogen werden. wenn du fragst warum darf eine muslimische frau nicht ein nicht muslimischen man heiraten ich sags dir, das männliche geschlecht ist dass stärkere lebewesen und die ähra der familie und den familien namen nimmt die frau von mann ist bei unsere religion immer so, was verboten ist IST verboten das wiederfragt man nicht.

Kommentar von TimmyEF ,

Aha verboten...Dann gehört Eure Religion aber in das frühe Mittelalter. Eine Frau darf nicht Ein Mann darf weil er das stärkere Geschlecht ist. Das ist doch krank. Gleichberechtigung für jeden.
Ihr seid hier in Deutschland und nicht in der Türkei.

Kommentar von GiselleAllen ,

Ich finde sowas auch krank. Eine Frau darf es nicht nur weil sie die schwächere ist, was ist das bitte?

Antwort
von spielfreak, 20

sende bizim gibi türk(musliman) oldun icin annen ve bananin kizmasini anliyabiliyorum neden dersen, bizim islam dinimize göre Bir Müsliman olmayan kadin mir müsliman erkekle evlene bilir ama dogan cocuk müsliman olarak büyütülürse yoksa yasak ayni sey bir müsliman olmayan erkek müsliman kadinla evlenemez bizim dinimiz bunu yasakladi istersen hocalara sor o yüzden ailen sana kiziyo bence dedikleri gibi sen bu isi bitir sonu iyi olmas, sen kiz sin bu bir namus meselesi akrabalarin tanidiklarin hepsi dedi kodu yapar bir müsliman kiz dinimizde yasak oldu halde gavur erkekle beraber diye sana hatta oruspu derler bence seni büyüten anneni/babanin lafini dinle onlar sana hic bi zaman zarar gelmesini istemezler herzaman senin iylini isterler.

Kommentar von Profchiller ,

Bitte auch in Deutsch/Englisch darunter wenn ihr eure Muttersprache benutzt(was ich volkommen unterstütze). 

Kommentar von spielfreak ,

tut mir leid dass sollte privat an sie persönlich sein daher wollte ich nicht das es jeder erfährt.

Antwort
von duckman, 17

Omg.. wir leben im 21 Jahrhundert... Haben deine Eltern auch noch Ziegen und Kühe daheim?

Kommentar von spielfreak ,

willkommen in der muslimischen familien. für dich steinzeit für uns nicht kollege.

Kommentar von duckman ,

Ich komm dann heut Abend vorbei und bring Fladenbrot mit! Dann können wir das mit ihren Brüdern und Ihrem Vater mal ausdiskutieren, dass Kultur gerne in Deutschland toleriert wird, aber dabei die MENSCHENRECHTE nicht verletzt werden dürfen! Wer hier leben will und von der Gesellschaft profitieren will, muss sich auch am Riemen reißen und danach leben ;-) Da ist der "Stolz" ein Haufen Dreck Wert!

Kommentar von KaeteK ,

Dann hättet ihr da bleiben sollen. wo man so eine Kultur pflegt. Ihr seht doch selber, wie gespalten immer mehr junge Muslime eurer Kultur gegenüber stehen. Sie leben hier, habe ihre Freunde hier. Somit wird von Generation zu Generation eure Kultur und Religion aufgeweicht. Damit müsst ihr leben, ob es euch gefällt oder nicht. lg

Antwort
von Hemerocallista, 32

Das einzige was mir jetzt bleibt ist zu meinem Freund zu ziehen


wohl kaum. bis du 18 bist, haben deine eltern aufenthaltsbestimmungsrecht.


Kommentar von Profchiller ,

Sie haben ihr die Wahl gelassen und somit ihr rechtlich erlaubt auszuziehen...glaube ich ich, recht schwammig alles

Kommentar von claubro ,

Sie ist in 2 Monaten 18...bis da irgendwas gemach wird, sind die 2 Monate eh rum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community