Frage von VieleFragenBen, 32

Brauche Hilfe (schwierige Alltagssituation)?

Hey,
Ich bin 13 Jahre alt und in ein paar Wochen 14. Also ich bin früher als die Anderen eingeschult worden und habe in der Hälfte der 1 Klasse übersprungen (sprich 1/2 der 1 Klasse und 1/2 der 2 Klasse).Es lief eigentlich super in der Grundschule jedoch gingen meine Noten ab der 5Klasse (bin übrigens auf dem Gymnasium)immer weiter Berg ab ich habe die 8Klasse mit 3 4-ern nur geschafft.Jetzt ist die Situation so,dass ich die 9.Klasse wiederholen muss wegen einer 5 in Spanisch... Ich habe jetzt extrem Angst in die neue Klasse zu kommen, ich bin zwar sehr offen wenn ich die Person gut kenne bin aber etwas schüchtern gegenüber Leuten die ich nicht oder wenig kenne. In dieser Klasse kenne ich zwar welche, einen aus dem Kindergarten,mit einer war ich mal zusammen und ein paar kenne ich vom Chillen und Schulausflügen. Habe sonst so 5 Freunde mit denen ich mich aber perfekt verstehe, sprich ziemlich gute Freude (Quantität statt Qualität). Ich habe außerdem Angst davor wenn die Lehrerin so sagt das ist ein neuer Schüler und stell dich mal vor... und wenn ich das sagen muss wegen dem wiederholen auch wenn ein paar von denen das wissen.Ich habe keine Ahnung was ich sagen oder tuen soll.(PS: Ich bin da dann immer noch der jüngste). Ich habe jetzt noch 1 Woche Ferien und mache mir mit der Zeit immer mehr Sorgen und habe Angst davor, außerdem habe ich Angst neben wen ich mich setzen soll und ich alleine sitze. Sry für die lange Frage 😂danke wenn ihr mir helft. Die meisten meiner Kumpels aus meiner alten Klasse haben schon gesagt, dass wir in den Pausen zsm chillen und so. Ein weiteres Problem ist meine Französisch und Spanischlehrerin die ich in der neuen Klasse wahrscheinlich auch habe. Das ich sitzen bleibe liegt aber auch daran das ich meine Zeit falsch verwendet habe , wenn ich gelernt habe lief aber immer alles. Sorry wenn ich euch eine Frikadelle ans Ohr gelabert habe und ich bitte euch um Hilfe. Danke im Vorraus

Antwort
von BellAnna89, 11

Wir hatten immer irgendeinen in der Klasse, der eine Ehrenrunde gedreht hat, das ist doch nichts schlimmes und gerade in deinem Alter irgendwie normal, weil man sich eben erst orientiert. Mach dir mal keinen Kopf! Du scheinst beliebt zu sein, also wird es nicht schwierig, Anschluss zu finden. Und Lehrer haben selten eine persönliche Abneigung gegen einen Schüler, auch, wenn es manchmal nicht so gut gelaufen ist. Sag den betreffenden Lehrern, dass du weißt, dass du letztes Schuljahr nicht 100% gegeben hast, und dass du dich ab jetzt unbedingt von deiner besten Seite zeigen willst. Das macht einen guten Eindruck und hilft dir bestimmt. Alles Gute!

Antwort
von deni2002, 17

Hallo.
Mach dir darüber keine Sorgen, ich gehe ab Samstag ins Internat auf eine Schule und habe genauso Angst. In der Klasse sind 2 Mädchen ich und noch wer. Und glaub mir ich habe auch schon Sau Angst. Wenn du dich vorstellen Mut sag einfach den Namen Alter was du magst Hobbys oda so. Musst ja nd sagen dass du sitzen geblieben bist.
Mach dir darüber wirklich keine Sorgen, sondern konzentriere dich auf die Schule und dass du weiter kommst!
LG Denise😀

Antwort
von Monstershit, 11

Mach dir nicht soviele Gedanken, du wirst schon schnell Anschluss finden setz dich einfach irgendwo hin wo frei ist.

Ich würde auch die ersten Pausen nicht mit deinen eigentlichen Freunden verbringen sondern lieber mit deinen neuen Klassenkameraden, so könnt ihr euch schon mal ein bisschen kennenlernen und es wirkt nicht so als würdest du dich abkapseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten