Frage von gengar55, 134

Kann mir jemand mit diesem Brief helfen?

Sie haben in Deutschland eine Ferienwohnung an der Nordsee oder in den Bergen gemietet. Mit der Wohnung sind Sie überhaupt nicht zufrieden, weil sie viele Mängel hat. Deshalb schreiben Sie nun an den Hausverwalter.

Geben Sie Ort und Datum an und beginnen Sie den Brief mit einer passenden Anrede.

Behandeln Sie in dem Brief die folgenden fünf Punkten :

-Nennen Sie den Grund Ihres Schreiben. -Teilen Sie mit, wo sie wohnen und für welchen Zeitraum Sie die Ferienwohnung gemietet haben. -Berichten Sie über den Zustand der Wohnung. -Bitten Sie darum, dass alles in Ordnung gebracht wird. -Weisen Sie den Hausverwalter auf mögliche Konsequenzen hin.

Schreiben Sie zu jedem der fünf Punkte wenigstens 1-2 Sätze. Und schließen Sie den Brief mit einer passenden Grußformel.

Hier ist den geschriebene Brief bei mir:

19.03.2015 Nürenberg

Sehr geehrter Herr Mǘller,

Am 15.03.2015 habe ich geplant, Ihren Service zu benutzen und meinen Urlaub an Ihre Ferienwohnung zu spenden. Heute schreibe ich zu Ihnen, weil ich leider überhaupt nicht zufrieden war.

Derzeit wohne ich in Ihre Freienwohnung, die in Nürenberg ist. Ich habe diese Wohnung für den Zeitraum von 17/März bis das Ende März gemietet.

Der Zustand der Wohnung ist sehr unbefriedigend und ich war geschockt. Das Badezimmer ist sehr schmutzig und niemand hat die Decken der Betten gewechselt. Außerdem funktioniert die Heizung nicht und das hat meinen Tag schwer gemacht ! Als ich von meinem Haus arbeiten, das Internet ist entscheidend für meinen Job und ich finde erstaunlich, dass Sie diesen Service nicht eingerichtet hattte !

Am Morgen fahre ich nach der Schweiz für dieses Wochenende. Ich bitte Sie darum, die Wohnung nochmal zu bereiten. Ich hoffe, dass diese Situation wird erklärt. Anderenfalls werde ich Sie fragen, mein Geld zu erstatten und meine Abbuchung zu stornieren.

Ich freue mich auf Ihre Antwort und vielen Dank vorab.

Mit freundlichen Grüßen;

Antwort
von miezepussi, 79

oje, das wimmelt ja nur so vor Fehlern. Nach einem Komma, schreibt man klein weiter. Urlaub spendet man nicht, Geld kann man spenden. etc.

Auch inhaltlich ist es sehr seltsam. Es geht um eine Ferienwohnung an der Nordsee. Nürnberg (bitte Schreibweise beachten), liegt jedoch nicht an der Nordsee. Wie gesagt, es geht um eine Ferienwohnung. Während der Ferien arbeitet man nicht, also arbeitet "man nicht im Haus"....  Wenn man aber Internet braucht, macht man sich vorher schlau...

usw.

Fang bitte mit dem Brief noch mal von vorn an. Und denke noch mal über den Satzbau nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community