Brauche hilfe komme auf mein Leben nicht mehr klar!?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Was DU tun kannst ist dir eine Beratungsstelle für Drogenabhängige zu suchen und hinzugehen. Falls die Schüchternheit krankhaft ist einen Verhaltensherapeuten aufzusuchen und dich behandeln zu lassen. Dir eine neue Schule suchen und dich dort anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist der Einzige der daran etwas ändern kann. Bring deine Schullaufbahn zuende, sieht dich nach Nebenjobs um. Lass das Gras weg; such dir wenn nötig Hilfe. Versöhne dich mit deinen Eltern! Wirke selber gegen dein schlechtes Gewissen und du wirst dich wieder viel besser fühlen :)

Vielleicht war deine Schule auch keine gute Umgebung für dich - wechsle und versuche es erneut, das wird schon!

Viel Erfolg mit allem !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal darüber reden =/ nummer gegen kummer und sowas die können bestimmt helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst wissen, was DU tun sollst, um da heraus zu kommen?

DU solltest Dir Hilfe holen. Z.B. einen Psychologen / eine Psycholigin, mit dem / der Du sprechen kannst, wie Du Dein Leben hinbekommst. (Wahrscheinlich bezahlt das die Krankenkasse, das klärt der Psychologe). Es kommt im Moment nur darauf an, die richtige Person zu finden! Suche intensiv danach. Versuche einen Termin zu bekommen. Regle das selber!

Man kann sein Leben nicht einfach so verändern. Sondern daran muss man einige Zeit arbeiten. Mit dem richtigen Helfer. Was Du schreibst, zeigt aber, dass Du es ernst meinst. Deshalb glaube ich, dass Du das auch schaffen wirst.

Ich halte Dir die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt der hat ne Schweigepflicht... Du bist süchtig und da kann nur eine Therapie helfen oder es muss Klick machen in deinem Kopf... Meistens ist dieses extreme suchtverhalten ein Zeichen für andere Probleme die dich belasten z.b vernachlässigung, traumatische Erlebnisse usw,  usw... Mit 16 rum hatte ich auch mal so ne Phase, nur ich hab nie jemand beklaut oder so hab immer wo mit geraucht bei Freunden ...des ging mal n Jahr ungefähr da hatte ich aber andere Probleme die mich belastet haben und ich wollte einfach nicht mehr in der realität sein... Dann hats irgendwann Klick gemacht und ich hab damit aufgehört... Da muss man erstmal wieder in der Realität klar kommen wenn man es ja gewohnt war immer in ner anderen Welt zu sein... Die eindrücke sind anderst, man kann nicht richtig schlafen, man ist viel aktiver usw... Aber das geht vorbei und glaub mir dann ist dein Leben komplett anderst... Dir geht's da dann auch besser... Man kann ja sein ganzes Leben nicht jeden Tag steif sein...  Da wirst du dir so einiges verbauen...   Und im nachhinein bereust es...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst schuld.Versuch erstmal clean zu werden.Dann ist das größte Problem weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man nichts machen. Einfach zusammenreißen und versuchen sein Leben wieder in Griff zu bekommen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast hier einen ersten Schritt gemacht,aber dieser ist nur einer von vielen.Du hast den Willen Dir Hilfe  auf diesen Seiten  zu suchen, also nun mach den nächsten.Du mußt unbedingt Drogenfrei werden. Das fängt wie bei jeder Sucht im Kopf an. Mach Dir klar,was aus Dir wird,wenn Du das Zeug weiter nimmst und wenn Du daran zu grunde gehst. Wer würde um Dich trauern und  an den wende Dich als erstes. Ohne fremde Hilfe wirst Du es nicht schaffen.Warum hast Du eigendlich mit den Drogen angefangen und dann weiter gemacht?Es gibt für alles  eine Lösung aber die muß man erst finden .Ein sehr guter Freund war Alkoholsüchtig und erst als ihn alle fallen ließen, ist ihm bewust geworden,was er tut.Er kam zu mir und wollte einen Kalten Entzug mit meiner Hilfe machen. Dieses lehnte ich ab,aber ich bot ihn meine Hilfe beim Stationären Entzug und auch bei alles was danach kommt an. Heute ist er seit 10 Jahren trocken und wir sind die besten Freunde. Das sollte mich nicht in den Himmel heben, sondern Dir zeigen, allein wirst Du es nicht schaffen,such Dir Hilfe.Ich biete Dir auch meine Hilfe an, wenn Du keinen Freund oder Freundin hast ,die Dich und Deine Probleme verstehen.Melde Dich auf meiner Seite,wenn Du Hilfe bekommen möchtest.Ansonsten wünsche ich Dir Glück und viel Stärke für Deinen weitern Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du welche Klasse bist du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalter Entzug, am besten wenn du Ferien hast. Ansonsten ausschleichen dh. Tag1: 1g Tag2: 0,8g Tag3: 0,6g usw...

Überwinde deinen Schweinehund, söhn dich aus und nimm dein Leben in die Hand. Auch wenn Marihuana im Vergleich noch recht mild ist, kannst du es trotzdem nicht dazu hernehmen um vor deinen Problemen wegzulaufen... Pack es an Junge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogenberatung kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?