Frage von Dingsta1999,

brauche hilfe in der entscheidung für hund !!

hallo , ich und meine eltern können uns nicht entscheiden , wirwürden uns gerne einen hund anschaffen , wir haben sehr viel zeit und gehen oft wandern !! es steht die auswahl zwischen einem harzer fuchs und einem schäferhund ...von beiden hunden haben wir nachteile und vorteile ...oder habt ihr noch andere hunderassen die für uns gut geeignet wären ? achso und mein vater hatte früher schonmal einen harzerfuchs , deshalb nciht mit sowas kommen wie "für solch einen hund braucht man jahrelange erfahrung" ... unser tagesablauf ist so : mein vater steht früh auf und würde mit ihm gehen ...meine mutter ist fast den ganzen tag zuhause und hat nur zwischendurch mal kunden , dann komme ich mittags aus der schule und würde dann etwas mit dem hund machen , nachmittags wenn mein vater dann von der arbeit wieder da is würde er/wir mit dem hund rausgehen . naja , im welpenalter muss man eh öfter mit den rausgehen und eine hundeschule besuchen aber das wird dann schon eingeplant !! haben übrigens auch einen ziehmlich großen garten , so das der hund vormittags oder schwischendurch etwas an die frissche luft kann . diese rasse sollte auch freundlcih gegenüber anderen tieren sein , denn wir haben noch 2 kaninchen (draußen) ....so welcher hund wäre nun angemessen für uns ???

danke schonmal im vorraus

Antwort von kurtbauer,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Deutscher Schäferhund

finde ich gut

Kommentar von Reiterfee,

Du kannst ihn nicht nur gut finden sondern mußt ihn vor allen Dingen auch regieren können. Ein Schäferhund ist nicht unbedingt leicht zu handeln, da gehört schon Hunderfahrung dazu. Ich kann mir keinen Hund zulegen, nur weil ich ihn gut finde. Das schadet nur dem Tier.

Antwort von LinnyCe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Andere

Eurasier, super Familenhunde mit ausgeglichenem Wesen, sie sehen auch noch toll aus und sind sportlich. Vertragen sich meines Wissens nach auch gut mit anderen Tiren, der Perfekte Hund für euch! http://www.kzg-eurasier.de/de/index.php

eurasier.
eurasier.
eurasier,
eurasier,
Antwort von Doukarim,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Andere

Golden Retriver :D

Kommentar von joka458,

unser 6monate alter schäferhund wurde vom goldenretriver gebissen.

Antwort von Reiterfee,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Andere

Also zu Eurem Hund, zuerst möchte ich Euch von Schäferhunden abraten, denn sie sind zwar sehr lieb aber brauchen unbedingt eine liebevolle und konsuquente Erziehung. Wir haben jetzt unseren 5. Schäferhund, die vorherigen 4 - als Welpen bekommen - habe ich alle selber ausgebildet. Diesen haben wir uns jetzt aus dem Tierheim geholt, wie alt er ist, konnten sie uns nicht sagen, wir schätzen ihn etwa 2 Jahre. Er ist sehr temperamentvoll und will immer beschäftigt werden. Mit solchen Hunden muß man schon umgehen können. Auch Doggen, da hat Deine Mutter Recht, sind zu groß und können sehr gefährlich werden. Auch Berner Sennenhunde sind zwar lieb, aber wir haben welche am Hundeplatz, die sind nur mit Vorsicht zu genießen also gar nicht harmlos. Ich würde Euch auch raten, ins Tierheim zu gehn und dort einen lieben Kerl auszusuchen, denn diese Hunde sind immer sehr sehr dankbar.

Hundeauswahl
Hundeauswahl
Kommentar von Dackelmann888,

Hübsche Tiere!!!

Antwort von Annemaus85,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie wäre es mit einem Hund aus dem Tierheim? Die quellen manchmal förmlich über. Möglicherweise findet ihr dort auch eine Rasse oder einen Mischling, der euch vom Charakter her zusagt. Schaut doch einfach mal dort nach.

Kommentar von Dingsta1999,

wäre auch eine tolle idee und meine mutter findet es auch gut nur mein vater findet es dummerweise doof da er meint das man nie weiß in was für einer familie die vorher erlebt haben und so ...

Kommentar von Annemaus85,

Das Tierheim weiß häufig Bescheid über die Vorgeschichte, außerdem kennen sie dort ihre Tiere sehr gut und können meist auch einschätzen, wie sich der Hund gegenüber anderen Hunden, Menschen, Kindern etc. verhält.

Gebt doch einfach mal der Idee eine Chance und besucht das Tierheim, ihr könnt sowieso nicht gleich ein Tier mitnehmen, aber vielleicht findet ihr ja einen. Nicht alle Tiere im Tierheim haben einen Knacks, weil sie früher schlecht behandelt wurden. Obwohl ich auch nicht weiß, weshalb man denen keine Chance geben kann.

Ich hab ein Kaninchen (ein bisschen anders als ein Hund ist das vermutlich schon), das früher in einem engen Stall mit Metallgittern gelebt hat, woraus es völlig verstört gerettet wurde. Es dauert zwar jetzt schon Monate, es fasst aber langsam Vertrauen zu mir und das ist ein schönes Gefühl.

Kommentar von Klein57,

Da sagt Dein Vater wahre Worte. Das Tierheim will den Hund loswerden und rückt, falls die es wissen, mit der wahrheit über die vorgeschichte nicht raus.

Kommentar von Annemaus85,

Soweit ich weiß hat man das Recht ein Tier zurückzugeben. Also würde es dem Tierheim überhaupt nichts nützen, wenn es die Vorgeschichte und das Verhalten des Tieres verschweigt. Also erzähl nicht so einen Sche....

Kommentar von Dingsta1999,

wie im supermarkt oder was ? ach ne gefällt mir doch nicht , ich such mal schnell den kassenzettel oder was ?

Kommentar von joka458,

;)

Kommentar von joka458,

wir haben auch ein schäferhund undzwar in weiß sie ist sehr lieb lehrnwillig und diese rasse ist eh familienfreundlich. wir haben sie vom züchter und wir sind mit ihr total zufriedend, übriegens ist sie erst 6 monate jung.und ich würd dir vom tierheim abraten ,weil du nie weißt was mit den hunden voher gemacht wurde.

Antwort von Klein57,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Deutscher Schäferhund

Bei der Zeit die Deine Familie für den Hund hat ist ein Schäfi genau richtig.

Antwort von ivieundmotte,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Deutscher Schäferhund

Ich würde Euch zuerst raten Tierheime zu besuchen. Dort gibt es alle Rassen. Die suchen solche Leute wie Euch. Der Schäferhund ist ein sehr lebendiger arbeitsfreudiger Hund. Ich habe selber eine 2 Jährige Schäferhundhündin. Sie ist sehr lieb zu Tieren. Wir haben zwei Katzen und wir hatten auch Meerschweine und mit denen kam sie sehr gut zurecht. Das ist aber eine Erziehungssache. Wenn ihr dem Hund klar macht, dass die Tiere zu Familie gehören, wird er das akzeptieren. Zu Deiner Beschreibung passen ganz viele Rassen. Ich würde mich nicht nur auf die zwei Rassen beschränken. Geht wirklich mal ins Tierheim.

Antwort von Keksdoserin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Andere

Eine Dogge wäre, denke ich, ein gut passender Hund für euch. Sie liebt ihre Familie und ist sehr tierlieb, ihr könntet euch das ja mal ansehen. Alternativ gibt es auch Bordeauxdoggen, sehr süß, ir haben selbst eine ;)

Kommentar von Dingsta1999,

ja , ich liebe deutsche doggen =)) und ich habe meinen eltern schon eine vorgeschlagen , nur meine mutter hat angst vor so ganz großen hunden und mein vater findet die hässlcih und denkt die sabbern die ganze zeit ;( damit ist eine dogge leider schon gestorben ;) aber trotzdem danke!!

Kommentar von Keksdoserin,

Schade, viel Glück noch bei der Suche ;)

Kommentar von Dingsta1999,

danke ... :)

Antwort von tiergartennbg,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Andere

Wie wäre es mit einen Collie

Antwort von Lavina93,
Andere

Ich würde dir zu einem Weißen Schweizen Schaeferhund raten. Daer Hund ist für alle zwecke gut. Ein freund der mit dir durch dick und dünn geht.

Kommentar von Dingsta1999,

Das war eine rein retorische frage , ich habe seit langem einen harzer fuchs ! Da die leute sich nicht mit dieser rasse auskennen heißt es gleich "schäferhund ist besser" im gegenteil , der schäferhund stammt vom guten alten harzer fuchs ab und bla bla bla . Und das sind meistens auch leute die nur die rasse schäferhund kennen :'D und denken er ist der perfekte hund xDD mit einem schäferhund kann man nix anfangen ... nix gegen die rasse oder deren besitzer oder die leute die mir das hier geraten haben aber ich hab da meine eigene meinung zu , ich könnte soe vieles gegen einen schäferhund auflisten und nur eine sache die gegen einen harzer fuchs spricht , also naja ...

Kommentar von Lavina93,

Ich kenn mich wohl mit Hunderassen aus und jeder Hund ist anders. Natürlich gibt es rassestandarts aber darin ist jeder ganz anders. Ich züchte die rasse in Ungarn. Ich sagte auch nicht deutscher schaeferhund sondern weißer schweizer schaeferhund und die sind erst seit 8 Jahren anerkannt.

Kommentar von Lavina93,

Ich kenn mich wohl mit Hunderassen aus und jeder Hund ist anders. Natürlich gibt es rassestandarts aber darin ist jeder ganz anders. Ich züchte die rasse in Ungarn. Ich sagte auch nicht deutscher schaeferhund sondern weißer schweizer schaeferhund und die sind erst seit 8 Jahren anerkannt.

Antwort von FunnyAnni,
Andere

Sowas wie Golden Retriever oder Labrador ;)

Vielleicht auch einen Dalmatiner oder irgendwas kleines :)

Antwort von joka458,
Deutscher Schäferhund

WEIßER SCHÄFERHUND ;SCHWARZER ETC.

Antwort von leider0ideen,
Deutscher Schäferhund

Ich hatte schon zwei deutsche Schäferhunde. Beide waren einfach traumhaft, allerdings gehört auch viel Erziehung mit dazu und sie müssen auch sehr gut ausgelastet sein ( nicht nur körperlich, auch geistig!!!)

Antwort von Monkey2000,
Andere

Hallo ich habe gesehen das du viel wandern gehst mit deinen eltern. huskys kommen aus der nordsibirischen gebirgslandschaft. sie brauchen sehr viel auslauf mindestens 4 mal am Tag. du musst mit ihm aber gleich nachdem du ihn hast in die welpenschule und dann in die hundeschule damit er deinen kaninchen nichts tut. du solltest trotzdem ihm zeigen dass deine kaninchen nichts zum fressen sind.ansonsten musst die kaninchen im haus einsperren oder den hund. natürlich kannst du zur sicherheit ein gehege für die kaninchen bauen bevor der hund kommt ich hoffe dir hat meine antwort weitergeholfen. Monkey2000

hier noch kleines bild
hier noch kleines bild
Kommentar von Dingsta1999,

huskys sind wirklich schöne tiere aber 4 mal am tag mit ihm rausgehen überschreitet dann das büge (oder wie das geschrieben wird) ;D

Kommentar von joka458,

ich würd dir von huskys abraten das sind schlittenhunde und diese brauchen mehr auslauf die wollen einfach nur rennen.

Antwort von blackmountains,
Andere

harzer fuchs und schäfer hunde sind nicht unbedingt anfänger hunde . ausserdem müssen viele hunde in tierheimen leiden auch welpen !!!! ihr müsst den kleinen von anfang an beibringen das andere tiere kein spielzeug sind , das gilt nicht nur für eure kaninchen sonndern auch für nachbarskatzen usw . die erziehung habt ihr in der hand nicht der hund . und ich finde das beschäftigungsprogramm für den hund super . es wäre ja fast rund um die uhr wer zu hause .

Antwort von jannysunny,
Andere

wie wäre es mit einem entlebucher sennenhund? diese hunde sind sehr lieb, verspielt, aktiv, leicht zu erziehen und einfach super familienhunde :)

oder ein nova scotia duck tolling retriver, auch eine sehr schöne, verspielte und liebenswürdige rasse :)

Kommentar von makazesca,

jannysunny--der toller ist sicherlich ein toller hund -in erfahrenen händen.als wasseraporierhund der auch hüteeigenschaften hat ist er sicher nicht für jederman geeignet.

Antwort von DankeeDoodle,

http://www.hunde-aktuell.de/ ich würde da fragen,hat tolle hundehalter dort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community