Brauche Hilfe in Chemie kann mir wer weiterhelfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Wasser, das durch das Rohr fließt, kommt in den Wasserkocher. Warum läuft jetzt hier (schneller) die Bildung von Kalk ab und nicht im Rohr?

Das ist zwar Deine Frage, aber indem ich Dir zwei Sätze dazu geschrieben habe, kommst Du vielleicht von alleine auf die Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In kaltem Wasser kann sich viel mehr Kalk lösen als in heißem. Das ist ein bißchen paradox, denn gewöhnlich lösen sich Feststoffe in heißem Wasser besser als in kaltem, nur bei Gasen nimmt die Löslichkeit mit der Temperatur ab.

Der Grund ist der folgende: Kalk (CaCO₃) löst sich sehr schlecht in Wasser. Wie jeder Feststoff ist er zwar in heißem Wasser besser löslich, aber die Löslichkeit ist so gering, daß sie praktisch ohne jede Bedeutung ist.

Kalk löst sich aber viel besser, wenn das Wasser auch noch CO₂ aus der Luft gelöst hat. CO₂ ist aber ein Gas, und deshalb löst es sich in heißem Wasser viel schlechter als in kaltem. Heißes Wasser ist also sehr CO₂-arm und kann deshalb auch nur ganz wenig CaCO₃ lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung