Frage von KuhAndEy, 19

Brauche Hilfe für meine Bewerbung (+Studiumabbruch)?

Hallo Leute,

Ich habe eine abgeschlossene Lehre als Elektriker (Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik), habe nach der Lehre ein halbes Jahr weiter gearbeitet und danach bin ich wieder zur Schule gegangen Fach Abitur nachgeholt und danach ein Studium angefangen.

Ich habe das Studium jetzt abgebrochen und will wieder ganz normal arbeiten.

Um ein Job zu bekommen braucht man natürlich eine Bewerbung, und da wäre auch mein Problem, ich hatte damals Glück und bin durch Verwandte an die Ausbildung gekommen, habe dann ganz schnell eine Bewerbungen geschrieben und wurde halt eingestellt, hautpsächlich durch die Kontakte.

Im Internet findet man viele Beispiele für Bewerbungen, das ist auch gut so, aber keine Beispiele für mein Problem.

Wie erkläre ich jetzt mein Studiumabbruch? Ich hab insgesamt 3-4 Jahre verloren. Wie erwähne ich die jetzt so das es gut rüber kommt?

Und wie sollte ich es im Lebenslauf notieren?

Kennt ihr vielleicht Seiten wo es Muster-Bewerbungen gibt die in die Richtung Elektriker gehen? Bis auf 2-3 Beispiele die sich hauptsächlich auf Ausbildungen konzentrieren konnte ich leider nix finden.

EDIT:// Bewerbungen zugefügt, bitte Kritik da lassen.

Bewerbung als Elektroniker für Betriebstechnik

Sehr geehrter Herr Mustermann,

über die Jobbörse der Arbeitsagentur bin ich auf die von Ihnenausgeschriebene Stellenanzeige aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit umdie Stelle des Elektroniker für  Betriebstechni​k als Servicemonteur.

Ichhabe eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnikerfolgreich absolviert.

Nachder Ausbildung habe ich ein halbes Jahr ihn meinem Ausbildungsbetriebgearbeitet und danach bin ich wieder zur Schule gegangen und habe 2012 meinFach-Abitur im Bereich Elektrotechnik erfolgreich abgeschlossen.

Imgleichen Jahr habe ich dann ein Studium an der ... im Bereich Elektrotechnik begonnen. Im Laufe meiner Studienzeit habe ich festgestellt,dass dieser Studiengang mir zu theoretisch ist und ich auch in finanzielle Nötekomme und es somit beende.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 9

Hallo KuhAndEy und willkommen bei GF!

Dieses Anschreiben hat in der Tat noch reichlich Verbesserungspotenzial.

Ich schlage vor, Du informierst Dich erstmal, wie man eine gute Bewerbung schreibt, z. B. anhand der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten.

Ich hab insgesamt 3-4 Jahre verloren.

Dein "Problem" existiert hauptsächlich in Deinem Kopf und nicht so sehr in den Köpfen Deiner potenziellen Arbeitgeber. Du solltest versuchen, auch das Positive dieser Jahre zu sehen und viel selbstbewusster damit umgehen. Hast Du dort nicht auch Dinge gelernt, die Dich positiv von anderen Bewerbern abheben?

Kommentar von KuhAndEy ,

Danke für deine Antwort. Ich habe sämtliche Seiten gelesen, und irgendwie dachte ich es sei ganz ok, aber so wie du es beschreibst muss ich da tatsächlich nochmal von vorne anfangen.


Hauptsächlich ging es mir aber darum wie ich die den Studiumsabbruch beschreiben soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community