Frage von Anjavidal, 64

Brauche Hilfe für einen Beschwerdebrief?

Hallo, ich brauche Hilfe für einen Brief den ich schreiben muss. Es geht darum das ich nicht weiß wie man mehrere Beschwerden in einem Brief verständlich für den Vermieter zusammenfast. Es geht um folgende Belästigungen: Geschreie sowohl von Erwachsenen als auch von Kinder (auch in den Abend und nachstunden), Mobiliar wird ständig verrückt / umgeworfen( späteste war 00:30h) Gerenne mit Absatzschuhe, Essensreste, Joghurt,Haare werden auf unser Balkon geschmissen, (landete auch auf meinem Mann, Verpackungen/zigaretten werden einfach vor die Eingangstür/ Vorgarten geworfen, Brennende Zigaretten auf unser Balkon geworfen, was ist wenn das nächste mal meine Tochter da steht ? Türen werden zu geknallt ständig. Wie kriege ich das nun in einem Schreiben rein? Das komplexe an den Nachbarn ist, das die die nun in der Wohnung leben, nicht Mieter sind sondern einfach zugezogen sind , ( Vermieter weiß Bescheid) und die Person die uns die essensreste und stummeln schmeißt paar Häuser weiter wohnt ( Ihr Feund hat die Wohnung oben angemietet) Wir sind schon oft hoch, und haben höflich darum gebeten,es wurde danach noch 1 draufgelegt, Hausmeister war auch schon persönlich da,es wird abgestritten. Hoffe ich habe alles verständlich geschrieben. Sehr kompliziert, aber man muss doch irgendwas dagegen unternehmen können ?! Entschuldigt das es so lange geworden ist Falls noch Fragen sind, beantworte ich sie gerne.

Antwort
von ChristianLE, 33

Das komplexe an den Nachbarn ist, das die die nun in der Wohnung leben, nicht Mieter sind sondern einfach zugezogen sind

Das macht ja nichts. Der Hauptmieter haftet hier umfassend für alle Störungen, auch wenn diese durch einen Besuch oder Zugezogene resultieren.

Die Störungen im Sinne von Lärmbelästigungen musst Du mittels Lärmprotokollen dokumentieren. Das heißt, dass Du eine Tabelle entwirfst und dort handschriftlich den Tag, die Uhrzeit und die Art der Störung einträgst.

Das ganze "sammelst" Du dann einfach mal über einen Zeitraum von 1-2 Wochen und schickst es dann an den Vermieter (Einwurfeinschreiben). Hier ist es aber eigentlich notwendig, dass auch andere Mieter des Hauses diese Störungen durch Unterschrift bestätigen können.

Das Anschreiben kannst Du dann recht kurz fassen. Die Tatsache, dass Gegenstände auf Eurem Balkon landen, kannst Du dort mit erwähnen.

Ansonsten forderst Du den Vermieter hier einfach auf, die Störung innerhalb einer Frist zu beseitigen.

Kommentar von Anjavidal ,

Vielen Dank. Einen Protokoll haben wir schon angefangen. Ich weiß das mehrere Mieter sich beschweren wollen, die anderen habe ich bis jetzt nicht getroffen.

Antwort
von TrudiMeier, 30

Kann es sein, dass die auf eure Wohnung scharf sind?

Kommentar von Anjavidal ,

Hmmm... Der Vermieter hat es nicht erlaubt, und nach den ganzen Beschwerden glaube ich kaum, das die bei dem Vermieter eine Chance kriegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community