Frage von CcCcCcXXX, 52

Brauche Hilfe für ein Bewerbungsanschreiben?

Hallo, Leute. Könnt ihr bitte über meine Bewerbung schauen und mir Tipps geben, was falsch ist? Danke. Den letzten Abschnitt finde ich selber nicht gut, würde mich über Verbesserungsvorschläge freuen.

Sehr geehrte Frau XY,

meine große Begeisterung für Sport und einen gesunden Lebensstil möchte ich mit anderen Menschen teilen. Als ich Ihr Studienangebot auf Ihrer Internetseite fand, wusste ich genau: Das ist das Richtige für mich. Da ich eine anspruchsvolle und interessante Berufsausbildung beginnen möchte, bewerbe ich mich bei Ihnen für ein duales Studium in der Fachrichtung Fitnessökonomie.

Im September 2016 habe ich meine Schullaufbahn erfolgreich mit der Allgemeinen Hochschulreife abgeschlossen. Der Beruf des Fitnessökonomen ist besonders interessant für mich, da ich mich seit längerer Zeit schon mit gesunder Ernährung und Kraftsport beschäftige. Ich besuche regelmäßig ein Fitnessstudio in meiner Umgebung und möchte mich nun auch in diese Richtung orientieren. Zudem erfüllt das duale Studium durch die ideale Mischung aus dienstleistungsorientieren und betriebswirtschaftlichen Elementen genau meine Erwartungen.

Ich beherrsche neben guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift einen sicheren Umgang mit den gängigen EDV- Anwendungen. Da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, eine positive Ausstrahlung habe und über gute Umgangsformen verfüge, bin ich mir sicher, den anspruchsvollen Anforderungen an den Ausbildungsberuf zu entsprechen.

Die Ausbildung zum Fitnessökonomen würde ich gerne bei Ihnen machen. Das liegt vor allem an dem hervorragenden Ruf Ihres Unternehmens und den positiven Erfahrungsberichten, die ich im Internet finden konnte. Sie sind nicht nur mit 120 Fitnessstudios in Deutschland vertreten, sondern auch Marktführer im Bereich des XY-Trainings.

Ich strebe mit viel Freude und Lernwilligkeit meine berufliche Zukunft an und freue mich jetzt schon sehr über eine positive Rückmeldung.

Antwort
von ChristianLE, 22

Ich beherrsche neben guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift einen sicheren Umgang mit den gängigen EDV- Anwendungen.

 

Das kommt schon mal nicht in das Anschreiben, sondern ausschließlich in den Lebenslauf.

Als ich Ihr Studienangebot auf Ihrer Internetseite fand, wusste ich genau: Das ist das Richtige für mich.

 

Den Satz würde ich vielleicht weglassen. Den sieht man in letzter Zeit häufiger wortwörtlich in Bewerbungen.

 Da ich eine anspruchsvolle und interessante Berufsausbildung beginnen möchte

 

Bitte keine Konjunktive verwenden. Anstatt "beginnen möchte", kannst Du beispielsweise einfach "anstrebe".

 Ich besuche regelmäßig ein Fitnessstudio in meiner Umgebung und möchte mich nun auch in diese Richtung orientieren.

 

Das würde ich auch weglassen. Letztendlich schreibst Du in genügend anderen Sätzen, dass Du Sport machst, bzw. dich dafür interessierst.

Die Ausbildung zum Fitnessökonomen würde ich gerne bei Ihnen machen. Das liegt vor allem an dem hervorragenden Ruf Ihres Unternehmens und den positiven Erfahrungsberichten, die ich im Internet finden konnte. Sie sind nicht nur mit 120 Fitnessstudios in Deutschland vertreten, sondern auch Marktführer im Bereich des XY-Trainings.

 

Ich würde mich hier nicht ausschließlich auf den Ruf des Unternehmens beziehen, sondern welche Vorteile ein großes renommiertes Unternehmen für Dich persönlich hat, sprich, Weiterbildungsmöglichkeiten, Karrierechancen, etc.

 

 

Kommentar von CcCcCcXXX ,

Danke!! Du gibst immer die besten Tipps.

Kommentar von CcCcCcXXX ,

Ich beherrsche neben guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift einen sicheren Umgang mit den gängigen EDV- Anwendungen.

Das schreibt ich nicht hin, sondern schreibe direkt: Da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, eine positive Ausstrahlung habe und über gute Umgangsformen verfüge...

 Da ich eine anspruchsvolle und interessante Berufsausbildung beginnen möchte

Da ich eine anspruchsvolle und interessante Berufsausbildung anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen für ein duales Studium in der Fachrichtung...

Ich besuche regelmäßig ein Fitnessstudio in meiner Umgebung und möchte mich nun auch in diese Richtung orientieren.

Kann ich den Satz auch lassen? Weil in der Stellenanzeige steht, dass Sport sehr wichtig ist für diesen Beruf, und man soll auch gegebenenfalls schreiben, welchen Sport man zurzeit noch betreibt. Da ich aber nur zurzeit ins Fitnessstudio gehe, will ich diesen Satz schreiben.

Die Ausbildung zum Fitnessökonomen würde ich gerne bei Ihnen machen. Das liegt vor allem an dem hervorragenden Ruf Ihres Unternehmens und den positiven Erfahrungsberichten, die ich im Internet finden konnte. Sie sind nicht nur mit 120 Fitnessstudios in Deutschland vertreten, sondern auch Marktführer im Bereich des XY-Trainings.

Ich möchte bei XY mein duales Studium absolvieren, weil ich dort berufliche Entwicklungschancen für mich sehe.

Danke!

Kommentar von ChristianLE ,

Kann ich den Satz auch lassen? Weil in der Stellenanzeige steht, dass Sport sehr wichtig ist für diesen Beruf, und man soll auch gegebenenfalls schreiben, welchen Sport man zurzeit noch betreibt.

 

Das kannst Du ja auch in den Lebenslauf unter dem Punkt "Hobby" notieren, oder Du verpackst das in dem vorhergehenden Satz, bzw. schon in der Einleitung.

Ich persönlich finde es nicht sinnvoll, wenn Du an drei unterschiedlichen Stellen in der Bewerbung schreibst, dass Du dich für Sport interessierst.

Da ich aber nur zurzeit ins Fitnessstudio gehe, will ich diesen Satz schreiben.

 

Nur? Das wäre im Übrigen mal eine Stelle, wo man innerhalb der Bewerbung "lügen" kann. Vielleicht warst Du in der Vergangenheit auch öfter mal joggen, schwimmen, etc.? Je vielseitiger dein sportliches Interesse, desto besser könnten deine Chancen sein.

Ich möchte bei XY mein duales Studium absolvieren, weil ich dort berufliche Entwicklungschancen für mich sehe.

 

Das ist ein Anfang, aber zu ungenau. Hier würde ich mich vielleicht darauf beziehen, dass Du dich auch nach Abschluss der Ausbildung beruflich und persönlich weiterentwickeln möchtest und hierfür in dem (großen?) Unternehmen die besten Möglichkeiten für dich siehst.

Kommentar von CcCcCcXXX ,

Ich möchte bei XY mein duales Studium absolvieren, weil ich dort berufliche Entwicklungschancen für mich sehe. Da ich mich nach Abschluss der Ausbildung beruflich und persönlich weiterentwickeln möchte, sehe ich bei Ihnen die besten Möglichkeiten. Sie sind nicht nur mit 100 Fitnessstudios in Deutschland, sondern auch Marktführer im Bereich des XY-Trainings.

Und können Sie mir bitte einen Tipp geben, wie ich einen Satz verknüpfen kann, dass ich noch Basketball in meiner Freizeit spiele? Ich weiß nicht, wie ich es schreiben soll oder soll ich einfach schreiben: Außerdem spiele ich in meiner Freizeit leidenschaftlich Basketball? Danke.

Kommentar von ChristianLE ,

 

Ich weiß nicht, wie ich es schreiben soll oder soll ich einfach schreiben: Außerdem spiele ich in meiner Freizeit leidenschaftlich Basketball? Danke.

Gar nicht. In dem Anschreiben steht schon geschrieben, dass Du dich für Sport begeisterst. Das reicht hier eigentlich aus.

Die Sportarten, die Du zu deinem Hobby zählst, gehören nur in den Lebenslauf.

Nur als Tipp am Rande: Vermeintliche Risikosportarten, bzw. Sportarten, die ein hohes Verletzungsrisiko bedeuten, würde ich gar nicht erwähnen.

Der Arbeitsgeber/Ausbildende will ja niemanden, der sich wegen Verletzungen permanent krank meldet.

 

Kommentar von CcCcCcXXX ,

Danke. Sie haben mir wirklich geholfen!!! Ist die Bewerbung dann so ok, wenn ich sie verbessere? Kann ich sie abschicken.

Kommentar von ChristianLE ,

Ja, ansonsten ist die Bewerbung gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten