Frage von Majawie, 44

Brauche Hilfe! Fischnotfall!?

Meine Guppydame schwimmt seit kurzem immer senkrecht und es scheint als könnte sie ihre Hinterflosse nicht richtig bewegen. Ein Fisch ist daran schon gestorben. Außerdem trägt sie einen komischen weißen Rand an ihrer Hinterflosse und sie sieht abgefranst aus. Da Sonntag ist kann ich keine Medikamente kaufen. Was soll ich tuhen? Ich glaube andere Fische sind bereits infiziert ;( Helft mir bitte schnell! LG und danke für Hilfe

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 19

Hallo,

ausgefranste Flossenränder und ein solches Schwimmverhalten deuten auf eine Ammoniakvergiftung hin.

Da braucht man keine Medikamente, die meist alles nur noch schlimmer machen, da braucht man nur eine gute Wasserhygiene.

mach in den nächsten Tagen täglich einen 50 %igen Teilwasserwechsel und achte dabei unbedingt auf die Temperatur.

Reinige den Filter nicht und füttere kaum bis gar nicht.

Wahrscheinlich wirst du diesen Guppy nicht mehr retten können, aber den anderen Fischen sollte es dann schnell besser gehen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von blackforestlady, 18

Es gibt doch auch Tierärzte, die am Wochenende Dienst haben oder Tierkliniken, die ebenfalls einen Notdienst haben. Also einen davon anrufen und dann dort hin. 

Antwort
von PhoenixXY, 21

Wir können dir da leider nicht helfen. Einen großzügigen Wasserwechsel kannst du machen - wird aber nichts mehr helfen. Die haben eine bakterielle Infektion oder eine Pilzerkrankung und werden sterben.

Antwort
von AutoBidak, 26

Nimm den Fisch raus und stell ihn in ein bei Becken

Kommentar von PhoenixXY ,

Wetten - ein Quarantänebecken hat sie nicht.

Kommentar von AutoBidak ,

Nein ein vorzeitiges beibecken Beispiel eine Schüssel bis es sich bessert oder der Fisch stirbt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community