Frage von KleeneZickee, 94

Brauche Hilfe dringend bei meinen chihuahua?

Hallo. Ich habe eine komische frage habe meinen chihuahua jetzt bei mir er War vorher auf dem Dorf bei meinem Vater und jetzt ist er seid kurzen bei mir er ist fast 3 Jahre alt Er brauch so lange bis er eine stelle gefunden hat wo er gegen Pullert ich weiß nicht warum aber mir kommt es so vor als wenn er nich gern überall gegenpullert bin immer ziemlich lange mit ihn draußen bis er endlich mal Pullern tut er is nicht wie andere rüden und Pullert überall gegen kann man das ändern Bei meinem Vater auf dem Dorf hat er auch überall gegen gepullert °-°

Weiß jemand vllt wo ran das liegen könnte

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von LukaUndShiba, 29

Wenn du jeden Tag 2-4 Stunden raus gehst und läufst und arbeitest mit dem hund sollte dir doch beim warten nicht so langweilig sein, du bist immerhin mit ihm beschäftigt. 

Aber ich muss sagen ich halte nichts davon das du den Hund aus seiner vertrauten Umgebung gerissen hast.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 14

Hallo,

wenn du nur mit deinem Hund kurz rausgehst, damit er sich lösen soll, dann kann ich verstehen, wenn der Hund versucht, diese viel zu kurzen Gassigänge in die Länge zu ziehen.

Auch ein Chihuahua muss mind. 2 Std. am Tag nach draußen, wenn du diese Zeit mit ihm draußen verbringst und läufst, dann wird er in dieser Zeit mit Sicherheit genügend Bäume etc. finden, um sich zu lösen. Und dann wird er nach einem langen Spaziergang auch "leer" sein.

Wo also ist dein Problem?

Antwort
von brandon, 9

Weiß jemand vllt wo ran das liegen könnte

Das liegt daran das er viel zu wenig Auslauf hat.

Kommentar von KleeneZickee ,

hat er eben nicht!

Kommentar von brandon ,

Da Du offensichtlich völlig uneinsichtig bist ist der Dialog für mich beendet.

Armer Hund der kein Hund sein darf. 

Antwort
von Tinkerbell3007, 51

Also mein Hund(wohnen eher ländlich) macht in der Stadt auch super selten. Weiß nicht genau warum. Müssen immer Bäume oder so suchen. Gegen Mauern oder so macht er dann nicht. Vielleicht ist das gewohnungssache. Vllt braucht er nur noch bisscrn Zeit um sich bei dir einzugewöhnen. Beobachte doch mal was Plätz die er annimmt von welchen die er ablehnt unterscheidet, dann kanst du gezielter suchen

Kommentar von KleeneZickee ,

Er Pullert wenn über haupt mal gegen den Busch eher selten auf Rasen und aber Pullert auch gegen hohen Rasen 

Aber er is auch sehr schreckhaft er hat ziemlich angst aber das hat er schon von Geburt an 

Er kennt es ja auch nicht an der Leine zulaufen daran muss er sich auch gewöhnen er denkt die Leine sei was böses oder so 😢😢

Kommentar von Tinkerbell3007 ,

Also scheint es aber gesohnungssache zu sein. Mein Hund macht auch nicht ohne "anhaltspunkt?":D also braucht schon was zum gegen-punkeln. Es ist für ihn wahrscheinlich mich noch überfordernd in der Stadt. Viele Eindrücke, gerüche, geräusche... Er braucht bestimmt nur Zeit. Macht langsam

Kommentar von KleeneZickee ,

Ich werde mal schauen wie es weiter geht 😕 will doch nichts böses gegen ihn ;(

Antwort
von Tinia91, 8

Sorry aber das klingt echt so als wolltest du mit ihm nur vor die Tür und er soll sich so schnell wie möglich auspullern. Gehe einfach mit ihm richtige Spaziergänge und arbeite mit ihm. Außerdem muss ein Hund in dem alter auch nicht jede Stunde raus. Wie oft gehst du denn am Tag mit ihm?

Kommentar von KleeneZickee ,

Ich gehe 4 bis 5 mal am Tage mit ihm raus und gehe auch mal so mit ihm zu meinen Eltern wo der weg auch etwas weiter ist und ich gehe nicht nur kurz raus hnd wieder rein er hat schon genug Auslauf aber das ding ist auch wenn ich mit ihn spazieren gehe tut er auch nicht Pullern vllt ein mal mackieren aber mehr auch nich das war meine frage !

Kommentar von Tinia91 ,

Warst du schon beim TA?

Antwort
von KleeneZickee, 9

Leute es is immer noch meine Entscheidung wie lange ich mit ihn raus geh und wie lange nicht er hat genug Auslauf das war nicht meine frage es war die frage warum er nich gegen alles gegenpullert
Er brauch lange um etwas zu finden wo er gegenpullert

Und ihn aus der gewohnten Umgebung gerissen hab ich ihn auch nich denn er konnte nicht mehr bei meinem Vater bleiben
Und es ist mein hund is ja wohl klar das ich ihn irgendwann auch mal bei mir haben möchte -.-

Antwort
von brandon, 26

Was verstehst Du unter ziemlich lang?

Antwort
von lara10000, 49

Bei meinem Hund war es auch immer so, dass sie nicht überall hingemacht hat, sondern eine Weile lang gesucht hat. Auf Gehwege hat sie überhaupt nicht gemacht, sondern nur auf mit Gras bedeckte Flächen.

Kommentar von KleeneZickee ,

Er Pullert ja auch kaum auf Rasen es dauert und dauert bei ihm bis er was gemacht hat bin echt fraglos

Kommentar von lara10000 ,

Das könnte daran liegen, weil er jetzt in einer anderen Umgebung lebt. Er muss sich erst an die neue Situation gewöhnen.

Kommentar von KleeneZickee ,

Das kann natürlich sein aber ich möchte auch nicht immer so lange warten müssen bis er was macht 😯 

Kommentar von brandon ,

Wie lange gehst Du denn mit ihm raus?

Du weisst schon das ein Hund täglich mindestens 2 Stunden Auslauf braucht?

Kommentar von brandon ,

Was meinst Du denn mit warten?

Das hört sich nicht danach an als ob Du mit Deinem Hund ausreichend spazieren gehst. 

Das klingt eher so als ob Du mit dem Hund ein paar Meter läufst und Dich dann hinstellst und wartest das Du gleich wieder rein gehen kannst.

Wenn das so ist brauchst Du Dich nicht zu wundern. Auch kleine Hunde brauchen ihren täglichen Auslauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten