Frage von Hashime2, 41

Brauche hilfe bei mathe theorie?

Was ist der satz des phythagoras? Wozu braucht man wurzel?

Antwort
von marmarlado, 29

Satz des Pythagoras brauchst du bei Dreiecken, damit kannst du wenn du zwei Kantenlängen kennst, die Dritte berechnen. Mit der Wurzel(Quadratwurzel), kann man ein ² umkehren, das heißt. Wurzel(x²)=x (mathematisch nicht ganz korrekt, denn es könnte auch -x als Lösung sein, aber zur Erklärung ;)

Kommentar von everysingleday1 ,

Dreiecke haben keine Kanten, sie bleiben Körpern vorbehalten. Außerdem müssen die von dir erwähnten Dreiecke notwendigerweise rechtwinklig sein, damit der Pythagoras angewendet werden kann.

Antwort
von Jawollek, 27

Pytagoras brauchst du um eine unbekannte Seite eines Dreiecks zu berechnen.

Die Wurzel einer Zahl ist die Zahl mit sich selbst multipliziert

Beispiel: Wurzel aus 36=6      weil 6*6=36

Kommentar von everysingleday1 ,

wichtige Ergänzung: Es muss ein rechtwinkliges Dreieck sein.

Kommentar von Jawollek ,

hast absolut recht :) Mathe war nie mein Fach ;D

Antwort
von Lukas1500, 2

Mit Hilfe des Satz des Pythagoras kannst du in rechtwinkligen Dreiecken fehlende Seiten berechnen.
Um in zu verwenden, musst du dir 2 Fachbegriffe merken. Das ist einmal die "Hypotenuse", das ist immer die Dreiecksseite, die dem rechten Winkel gegenüberliegt. Die " Katheten" sind die beiden anderen Seiten. Der Satz des Pythagoras lautet.

Kathete^2 + Kathete^2 = Hypotenuse^2

Man braucht also zwei Angaben, um die letzte Größe zu berechnen.

Beispiel: die Hypotenuse sei hier b

Gegeben: b = 5
c = 4

Gesucht: a = ?

a^2 + c^2 = b^2

a^2 + 4^2 = 5^2

a^2 + 16 = 25 | -25

a^2 = 9 | Wurzel ziehen

a = 3

Bei Fragen einfach fragen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten