Frage von dm201437, 12

Brauche Hilfe bei Facharbeit(Physik)?

Was könnte eine gute Fragestellung sein zum Thema "Folgen von Atommüll auf die Umwelt" (im Fach Physik nicht so sehr Biologisch). Danke.

Antwort
von PolluxHH, 4

Physikalisch ist wohl am ehesten die Arbeit auf geologisch-physikalische Anforderungen und Probleme der Endlagerung besonders hochradioaktiver Abfälle auszurichten, hier vor allem in Abhängigkeit von Halbwertzeiten die notwendige Langzeitprognostik hinsichtlich der Lagerstätten und der dynamischen Instabilität der geologischen Voraussetzungen, welche eine solche nicht zulassen.

Darauf aufbauend könnte man physikalische Verteilungsmodelle der Kontamination für verschiedene Szenarien anhand z.B. eines Salzstocks aufstellen. Hier bedarf es dann auch der Betrachtung der unterschiedlichen radioaktiven Strahlungen und ihrer Wirkung.

Fragestellung:

Geologisch-physikalische Anforderungen an eine Endlagerungen und deren Grenzen der Realisation -
Welche Umweltrisiken ergeben sich aus der Differenz der dynamischen Stabilität geologischer Formationen zum Schutz der Umwelt und den physikalischen Erfordernissen einer Endlagerung?

Antwort
von ocin1, 3

Hier mal etwas Grundlegendes zur nuklearen Endlagerung:

Atommüll:

In einem deutschen KKW ergibt sich jährlich etwa 23 t
hochradioaktiver Müll ("abgebrannte" Brennelemente). Die
deutsche Industrie (auch Photovoltaik-, Halbleiter)
produziertjährlich 820 Mio.t CO2 (etwa 1/3 für Strom) und 50.000 t
chemisch hoch giftigen/krebserregenden Sondermüll, welcher nicht
verbrannt werden kann. Dieser Sondermüll wird in den 16 BRD
Endlagern, z.B. der Untertage-Sondermülldeponie Herfa-Neurode (siehe
Inter-Netbei Wiki), endgelagert. Sämtliche Flugasche,
Verbrennungs-Stäube der Filteranlagen von Kohle- , Müllverbrennungs-
oder Sondermüllverbrennungs-Kraftwerken landet ebenfalls in einem
chemischen Endlager, nochmals verbrennen ist nicht sinnvoll. In
Herfa-Neurode haben sich so schon 700.000 t hoch
krebserregend-giftiges Dioxin und Furan haltige Filterrückstände
angesammelt.(toxcenter.org/artikel/Herfa-Neurode-groesste-Sondermuelldeponie-der-Welt.php).
Nur auf Herfa Neurode bezogen stehen also 17 mal 23 t (etwa 400t)
hoch aktiver Nuklear-“Müll“ den etwa 50.000 t hoch chemisch
giftigen Abfällen der Chemie- und Verbrennungs-Technik gegenüber.

Abgebrannte Brennelemente sind nach 300 000 Jahren
wegen der Radioaktivität (Halbwertszeitenprinzip) auf ein
radio-giftigkeits Niveau von natürlichem Uranerz (Pechblende)
abgeklungen (schau hierzu mal im Netz unter radiotoxicity).
Der nukleare Abfall aus der nuklearen Mülltrennung
(Wiederaufbereitungsanlagen aus z.B. Sellafield, Le Hage) ist nach 10
000
Jahren auf dem radio-giftigkeits Niveau von Pechblende
abgeklungen. Durch das Abtrennen vom mittel-radioaktiven Plutonium
und dem sehr schwach radioaktiven Uran verbleiben nur noch die hoch
radioaktiven Spalt-Produkte und die mittel-radioaktiven
Minor-Actinide (ohne U, Pu). Somit wird der hochaktive nukleare Müll
der KKW um den Faktor 20 reduziert (siehe bei Wiki nach
„Wiederaufarbeitung“). Wendet man das auf die 17 KKW der BRD an,
fallen nicht mehr 400t Atom-Müll pro Jahr an, sondern nur noch 20 t
pro Jahr (hochradioaktiver Abfall jetzt aber nur noch die
Spalt-Produkte + Minor-Actinide). Weiter verringert das Abtrennen
(Wiederaufarbeiten) die Lagerzeit des Abfalls um den Faktor 10.

Bei einer alternativen Reaktortechnik (schnelle
Reaktoren,Flüssigsalz-Reaktor, homogene
Fluid-Reaktoren,ww.Energyfromthorium.com,Dual-Fluid-Reaktor.de/technik/prinzip)
würden nur noch die Spalt-Produkte als Abfall anfallen. Der nukleare
Müll solcher alternativen Reaktor-Typen ist bereits nach etwa 500
Jahren
auf das radio-giftigkeits Niveau von Pechblende
abgeklungen. Das ist möglich, da alle Transurane (Minor-Actinide) im
Reaktor verbleiben und dort vom schnellen/epithermischen
Neutron-Fluss gespalten/ transmutiert werden. Somit nutzt man die
Minor-Actinide wie das Uran-235 oder das Plutonium-239 (Siehe unter
Transmutation ).

Bei den chemischen Giftstoffen, wie den hoch
krebserregenden Dioxin, Furan,... der Verbrennungs-Technik ist nicht
mit einer Zersetzung zu rechnen. Chemikalien zerfallen leider nicht
wie radioaktive Stoffe. Somit verbleiben diese hoch gefährlichen
Abfälle für immer.

Leider wurde 2005 unter den SPD/Grünen die nukleare
Mülltrennung (Wiederaufbereitung), auch die deutscher Abfälle im
Ausland, verboten. Interessanter weise lagert die BRD chemisch
hochgiftige Abfälle des Auslandes gegen Geld ein. Damit haben die
Grünen kein Problem. Weiter wurde das größte chem. Endlager
weltweit (Fläche Münchens inklusive Autobahnring) in Herfa Neurode
vom damaligen hessischen Umweltminister Joschka Fischer 1986
genehmigt und als "Juwel"
bezeichnet:-)[ww.spiegel.de/spiegel/print/d-13520557.html].
Also, wer "GRÜN" wählt, wählt chemische Endlager (die
zweifellos notwendig sind). Es werden 16 chemische Endlager in der
BRD betrieben, 6 davon in alten Salzbergwerken wie die nuklearen
Endlager Morsleben oder Asse.

Zur chemischen Endlagerung:

de.nucleopedia.org/wiki/Endlagerung#.C3.9Cberblick,de.wikipedia.org/wiki/Endlager,
de.wikipedia.org/wiki/Müllverbrennung,
ww.sueddeutsche.de/wissen/untertagedeponie-herfa-neurode-das-giftgrab-1.910158,
ww1.wdr.de/fernsehen/quarks/sendungen/sbmuelldiegiftigstenortedeutschlands102.html,
ww.focus.de/politik/deutschland/sondermuell-ab-ins-bergwerk_aid_152486.html,
ww.badische-zeitung.de/elsass-x2x/wohin-mit-dem-hochgiftiger-sondermuell-aus-wittelsheim—36297444.html,ww.spiegel.de/spiegel/print/d-13489952.html,toxcenter.org/artikel/Herfa-Neurode-groesste-Sondermuelldeponie-der-Welt.php,ww.eon-energyfromwaste.com/Umwelt/133.aspx,
ww.spiegel.de/wirtschaft/gefaehrlicher-goldabbau-ein-ehering-produziert-20-tonnen-giftmuell-a-542725.html,
ww.dw.de/zerstörte-umwelt-der-preis-des-goldes/a-15295336undvielemehr.
Schaut einfach mal im Netz unter SondermüllBergwerk,Joschka
Fischer Herfa Neurode, Filterstaub Bergwerkt
....

Resultat: Jede Energietechnik verursacht Müll, welcher
endgelagert werden muss. Die Frage ist nur, welche Technik macht den
geringsten Aufwand und Umfang pro erzeugte kWh-Strom. Hier schneidet
die Kernenergie wegen der weit größeren Energie- und
Leistungs-Dichte deutlich besser ab als die politisch „Erneuerbaren“
oder die Verbrennungstechnik.

Kommentar von ocin1 ,
6 chemische Endlager in der BRD sind in alten Salzbergwerken eingerichtet, wie die ASSE

Man bedenke, dass es in der BRD 16 chemische Endlager (in der
politischen Dialektik: "4 Untertagedeponien" 12
„Versatzbergwerke“) gibt, die schon seit langem betrieben werden.
Interessanter Weise sind 6 chemischen Endlager in Salzgesteinen, wie auch das nukleare "Endlager" Morsleben und die ASSE.

1. Herfa Neurode /Hesen (altes Kalisalz-Bergwerk)

2.Heilbronn

/ Baden-Württenberg (altes Salzbergwerk)

3. Zielitz

/Sachsen-Anhalt (altes Kalisalz-Bergwerk)

4. Borht-Niederreihn

/ Nordreihn-Westfalen (altes Salzbergwerk) 

5. Riedel

/Niedersachsen (altes Salzbergwerk)

6. Sondershausen

/Thüringen (altes Kalisalz-Bergwerk)

Es stellt sich nun die objektive Frage,wenn die Endlagerung in
Salz "ganz klar gefährlich sei",so wie es von unseren Medien und unserer Politik am Beispiel der ASSE gerne verdeutlicht wird, warum gibt es dann über die 6 chemischen Endlager, welche auch in Salzgestein liegen, keine vergleichbare Medienpräsenz?

Hier kann es eigentlich nur 3 logische Antworten geben:

1- Die Probleme der ASSE werden aus politischen Gründen maßlos
übertrieben und restlos einseitig behandelt.

2- Über die Probleme der 6 chemischen Endlager wird mit Absicht
nicht in Medien und Politik berichtet. Die Endlagerung wäre dann
keine Besonderheit der Kernenergie, was sie ja auch nicht ist. Das
bedeutet aber, dass die Deutschen seit Jahren von den Medien und der Politik belogen werden.

3- Die Probleme der ASSE sind auf die ASSE selbst begrenzt und
stellen somit das Endlagerkonzept in Salzgestein nicht in Frage. Die
6 chemischen Endlager in Salzgestein sind ein praktischer Beleg für
die gut Umsetzbarkeit.

Das größte chem. Endlager weltweit (Fläche Münchens inklusive
Autobahnring) in Herfa Neurode wurde vom damaligen hessischen
Umweltminister Joschka Fischer 1986 genehmigt und als "Juwel"
bezeichnet [ww.spiegel.de/spiegel/print/d-13520557.html].
Also, wer "GRÜN" wählt, wählt chemische Endlager (die
zweifellos notwendig sind).

Resümee: Jede Energietechnik verursacht endzulagernde
Abfälle! Die Frage sollte besser nach der Technik lauten, welche die
geringste Müllmenge pro generierte kWh Strom erzeugt.

Quellen:

de.nucleopedia.org/wiki/Endlagerung#.C3.9Cberblick,
de.wikipedia.org/
wiki/Endlager,de.wikipedia.org/wiki/Müllverbrennung,
ww.sueddeutsche.de/wissen/untertagedeponie-herfa-neurode-das-giftgrab-1.910158,
ww1.wdr.de/fernsehen/quarks/sendungen/sbmuelldiegiftigstenortedeutschlands102.html,
ww.focus.de/politik/deutschland/sondermuell-ab-ins-bergwerk_aid_152486.html,ww.badische-zeitung.de/elsass-x2x/wohin-mit-dem-hochgiftiger-sondermuell-aus-wittelsheim--36297444.html,
ww.spiegel.de/spiegel/print/d-13489952.html
,toxcenter.org/artikel/Herfa-Neurode-groesste-Sondermuelldeponie-der-Welt.php,
ww.eon-energyfromwaste.com/Umwelt/133.aspx
,ww.spiegel.de/wirtschaft/gefaehrlicher-goldabbau-ein-ehering-produziert-20-tonnen-giftmuell-a-542725.html,
ww.dw.de/zerstörte-umwelt-der-preis-des-goldes/a-15295336,ww.beobachter.ch/natur/umweltpolitik/natur-umweltschutz/artikel/sondermuell_aus-den-augen-aus-dem-sinn/,ww.deutschlandfunk.de/im-fegefeuer-der-konsumgesellschaft.740.de.html?dram:article_id=111876,ww.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Reste-von-Chemiewaffen-aus-Syrien-landen-in-Kalischacht-in-Sondershausen-1582229580

Kommentar von PolluxHH ,

Die Frage, warum ausländischer Giftmüll in Deutschland eingelagert wird, erklärt sich, wenn man betrachtet, wer welches ausländische AKW betreibt. Teils war es Voraussetzung der Zulassung der Errichtung (aber hier wird es wirklich spannend, denn Rot-Grün hat meines Wissens der ausländischen Errichtung von AKWs auf einem geringeren Sicherheitsniveau als in Deutschland an der deutschen Grenze durch deutsche Betreiber zugestimmt).

Kommentar von ocin1 ,

@ PolluxHH: Was hat "ausländischer Giftmüll", der in der BRD endgelagert wird, mit "ausländischen AKW" zu tun? Die Befügnisse der BRD-Politiker enden an den Staatsgrenzen der BRD

Kommentar von PolluxHH ,

Richtig, nur daß man auch Verträge z.B. mit Frankreich schließen kann, welche die Abnahme von Atommüll regeln. Ab Anfang 2000 wurde wirtschaftlich eine Politik des Outsourcing von Atomkraft betrieben, die von der Bundesregierung durch internationale Verträge unterstützt wurde.

Die offizielle Version sieht anders aus. Bis 2005 wurden abgebrannte Atombrennstäbe zur Aufbereitung nach Frankreich und Großbritannien verbracht, was seit 2005 verboten ist, doch ist der verbleibende Müll nach der Aufbereitung von der Bundesrepublik per Vertrag zurückzunehmen und endzulagern (übrigens machen gerade die nicht aufbereiteten Abfälle die größten Probleme in der Endlagerung, was aus ökologischer Sich die Einstellung der Aufbereitung sehr zweifelhaft werden läßt). Dies soll 2017 abgeschlossen sein.

Kommentar von ocin1 ,

@ PolluxHH: Deine Aussagen zur außer-deutschen Wiederaufarbeitung (nukleare Mülltrennung) abgebrannter BRD-Brennelemente sind richtig. Das "Outsourcing" der nuklearen Mülltrennung war in der BRD notwendig, da die eigene politisch nicht mehr durchsetzbar war/ist. Aus diesem Grunde, und um frühzeitlich von den anfangs militärischen Großanlagen zu profitieren, wurde die deutsche Mülltrennung abgebrannter Brennelemente auch, und später nur, im Ausland getätigt.

Da eben nur die nukleare Mülltrennung im Ausland gemacht wurde, wobei vertraglich das abgetrennte Plutonium und Uran im jeweiligen Land verbleiben durfte (?), muss der eigentliche Abfall (Spaltprodukte und Transurane) wieder zurück. Es sollte ja keine ausländische Endlagerung, sondern nur die Dienstleistung der Mülltrennung in Anspruch genommen werden.

Wer etwas vom zeitlichen Verlauf der Radiogiftigkeit abgebrannter Brennelemente versteht wird Deine Meinung über die Probleme der nicht aufbereiteten Brennelemente teilen.

Antwort
von DerServerNerver, 3

Wieso ist Atomare Strahlung gefährlicher als andere Strahlung (z. B. Licht, Radio)?

Warum wird Atommüll in Salzbergwerken gelagert?

Antwort
von bloodyGhost, 4

Wie wirkt sich die Radioaktive Strahlung auf die Umwelt aus und wieso ist diese Schädlich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community