Frage von marce512, 54

Brauche Hilfe bei Ernährung, was tun?

Hallo allerseits

Folgendes... Ich möchte gerne abnehmen da ich davon Schmerzen habe. Ich bin nicht Fettleibig oder all zu Übergewichtig sonder hab einfach nur ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen. Das Ganze Problem bei der Sache ist, dass ich Rückenschmerzen habe die bis in die Beine ausstrahlen. Das tritt meistens auf wenn ich abends im Bett liege und versuche einzuschlafen, was ich wegen den Schmerzen fast nicht kann. Ich arbeite 8-11 Stunden am Tag als Bauschreiner (körperlich sehr anstrengend). Ich versuche Sport zu machen aber da ich nach der Arbeit total ausgelaugt bin komme ich eigentlich nie dazu. Aus diesem grund versuche ich jetzt durch meine Ernährung abzunehmen was ich mir leichter vorgestellt habe als es ist. Ich habe schon Stunden damit verbracht im Internet nach einem Ernährungsplan zu suchen habe aber nur welche gefunden wofür man zahlen muss was ich leider nicht kann da ich erst 19 bin und noch in der Ausbildung bin. ich bin nämlich der meinung, dass die schmerzen von meinem "Leben" her kommen, d.h wie ich mich bewege, ernähre uns.

Nun wollte ich mal fragen ob ihr mir vielleicht ein paar tipps, tricks oder vielleicht ganze pläne habt, die ich ausprobieren kann, weil ich es langsam leid bin mit 19 schon solche probleme mit mir rumzutragen.

Ich muss dazu sagen dass ich nicht so der Gemüsefan bin was halt nicht vorteilhaft ist wenn man abnehmen und seine Ernährung umstellen will.

Ich wäre euch für jede nützliche Antwort dankbar.

Lg marce512

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alaskaxxy, 18

Hallo,

vorne weg muss ich mal gleich sagen, dass ich kein Fan von Low Carb-Ernährungen bin und dir deswegen dies auch nicht ans Herz legen werde. Iss morgens am besten Haferbrei mit Obst (Sharon, Apfel, Banane, Cranberries,...), das gibt dir viel Energie und das wirst du auf deiner Arbeit ja vor allem brauchen. ( 4-5 EL Haferflocken, Milch bis die Haferflocken bedeckt sind, ich füge dann noch Zimt und Kokosflocken hinzu, aber das ist ja Geschmackssache.)

Als Snack auf der Arbeit kannst du dir ja Obst mitnehmen, aber da ich selber weiß, dass Obst alleine nicht besonders gut sättigt, kannst du ja noch einen Riegel mitnehmen. Ich empfehle dir hier die Cliff Bar's, die du in jedem Rossmann kaufen kannst. Haben gute Nährwerte, schmecken super und sättigen extrem gut!
Selbst gemachte Smoothies bieten sich aber auch an, da sie auch sehr gut sättigen:)

Aber dein Fleischbedarf soll natürlich auch nicht zu kurz kommen, deswegen würde ich dir für mittags Fleisch empfehlen. Achte hierbei aber darauf, dass es vielleicht nicht Schwein ist, da Schwein an sich schon sehr fettig ist. Rind, Huhn, (Pute) ist hier das Stichwort.
Wobei ich dir ehrlich sagen muss, dass ich dir von Pute abrate, da Putenfleisch voller Antibiotika ist.
Es soll aber nicht nur Fleisch zum Mittagessen geben. Als Beilage eignet sich hervorragend Reis und viel Gemüse wie Brokkoli, Kohlrabi etc.
Als Alternative für ein Mittagessen kann es natürlich auch mal Sandwiches mit Hähnchenbrust, ein wenig Gemüse und Dinkel-/Vollkornbrot sein oder gekochte Kartoffeln mit selbstgemachtem Quark-Dip und grünen Bohnen (mein Favorit!)

Abends solltest du vor allem proteinreich essen. Hier bietet sich Quark, Skyr und auch Bohnen, Fisch etc. an.

Noch ein paar allgemeine Tipps:

1.Versuche in deine Ernährung auch grüne Smoothies, Superfoods (Chiasamen, Aroniabeeren [...] einzubauen.

2. Hungere nicht! Iss soviel, wie du brauchst.

3. Versuche, 5-6 Stunden zwischen den Mahlzeiten nichts zu essen. Das setzt natürlich voraus, dass du in den 3 Mahlzeiten ordentlich gegessen hast. Aber gerade morgens auf der Arbeit kannst du natürlich eine Ausnahme machen. Ich weiß, dass man da einfach was zu essen braucht;)

4. Verzichte auf Zucker, Weizen und fetthaltige Fleischsorten.

5. Du kannst ruhig ein paar cheatdays einbauen. Am Anfang würde ich vielleicht mal einen in der Woche machen, dann einen alle zwei Wochen etc. Steigere dich mit den Abständen deiner Cheatdays, da dein Körper sich langsam auch an die gesunde Ernährung gewöhnen muss.

6. Verzichte auf zuckerhaltige Getränke. Trink vorwiegend Wasser und das auch viel! Ich würde dir auf jeden Fall mindestens 1,5l am Tag empfehlen.
Du kannst dein Wasser auch aufpeppen mit z.B. Zitronenscheiben und Gurkenscheiben drin. Gibt dem Wasser ein wenig Geschmack, schmeckt super und ist sehr gut für deinen Körper.

Kommentar von alaskaxxy ,

Ach ja, bei Fragen oder Rezeptvorschlägen kannst du dich jederzeit an mich wenden!

Antwort
von rosek, 37

Was isst du denn den ganzen tag über, wenn du auf arbeit ist ?

Achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Zum Mittag mal kein McDoof , sondern mal was aus der Tupperdose von zu hause. Vorkochen ist hier das Zauberwort.

Kommentar von marce512 ,

Eigentlich nix. Bis ich halt abends nach hause komme.

Kommentar von rosek ,

das ist schlecht ...

das heißt du isst einmal frühstück zu hause, dann  arbeitest du und isst erst abends wieder etwas ?

Kommentar von marce512 ,

Frühstück fällt auch flach, ich kann morgens nix essen

Kommentar von rosek ,

ok , dann fang mal an frühstück zu essen und mittags etwas zu essen ...

wenn du nur abends isst, ist das nicht gerade gut für deinen körper

Antwort
von Scumpy, 29

Hallo Marcel,

Also dein Rücken Problem kommt mir sehr bekannt vor. Wenn der Schmerz weiter als bis zum Knie strahlt ist es sehr sehr wahrscheinlich dass deine Bandscheiben geschädigt sind, ich vermute mal zwischen Wirbel 4 und 5 an der Lenden Wirbelsäule. Würde auch zum Beruf passen. Damit solltest du mal zum mrt. 

Zum abnehmen: Sport jst dazu bei deinem Job nicht wirklich notwendig. Bevor du es mit einer Diät versuchst schau dir doch mal die logi Methode an. Das ist eine gesunde unbegrenzte Umstellung der Ernährung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community