Kann mir jemand die Chemieaufgabe erklären?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt darauf an welchen Säurebegriff man verwendet. Hier ist vmtl. die Säuredefinition nach Brönsted gemeint. D.h. eine Säure ist in der Lage Protonen abzugeben. Dazu ist der Wasserstoff in der entsprechenden Verbindung vorher bereits leicht positiv geladen (Partialladungen aufgrund unterschiedlicher Elektronegativität).

Dies trifft für HCl zu. bei H2 gibt es keine Ladungen. Und im Fall von Kaliumhydrid ist der Wasserstoff basisch (also negativ geladen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung