Brauche hilfe bei den Sachaufgaben wie berechne ich sie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die beiden Basiswinkel nenne wir mal alpha. Der Winkel der Spitze ist dementsprechend 4α (4 mal so groß wie alpha). Daraus folgt:

α+α+4α=180° 
α=30°

Die Basiswinkel sind also beide 30° und der Winkel der Spitze ist 4*30°=120°. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beiden Basiswinkel sind äquivalent, und die Winkelsumme in jedem Dreieck beträgt 180°.

Somit kannst du eine Formel aufstellen:

x ist der Wert eines Basiswinkels.

2x + 4x = 180
6x = 180
x = 30

Somit ist ein Basiswinkel 30° groß, beide Basiswinkel zusammen sind 60° groß und der Winkel an der Spitze ist 180°-60° = 120° groß.

Gegenrechnung:

2x + 4x = 180
2*30 + 4*30 = 180
60 + 120 = 180
180 = 180

Da hier eine wahre Aussage entsteht, ist das Ergebnis korrekt (120° ist viermal so groß wie 30°).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, ein Dreieck hat 180 Grad, einer is vierfach so groß wie die anderen, also 180 : 6, den Rest bekommst du denk ich selber hin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marmarinchen
30.05.2016, 15:16

Gleichschenkelig bedeutet ja, dass die beiden "Basis"Winkel gleich groß sind, die Spitze 4fach davon...

0