Frage von turtelshalter, 61

Brauche Hilfe meine 1 und 2 Jahre alten Schildkröten fressen nicht ich habe sie seit 1 Monat vom Züchter aber seid 1-2 Wochen fressen sie nich mehr?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihr Tier. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Sophia2008, 17

Deine Infos sind etwas sparsam benannt. Es wäre hilfreich, wenn du mehr Infos zu deiner Haltung und zur Haltung beim Züchter mitteilen würdest.

Habe sie seit 1 Monat vom Züchter

Sehr ungünstiger Zeitpunkt. Gute Züchter geben zu dieser Jahreszeit keine Nachzuchten mehr ab in Rücksicht auf die Winterstarre Vorbereitung

seid 1-2 Wochen fressen sie nich mehr

Wenn du deine Schildkröten draußen hälst, ist das ganz normal. Sie bereiten sich auf die Winterstarre vor. Dazu werden sie immer inaktiver, sind weniger unterwegs, fressen weniger, schlafen mehr und graben sich vermehrt ein. In dieser zeit verlieren sie deswegen auch Gewicht, was aber nicht schlimm ist. Damit sie aber nicht jetzt schon in die Starre fallen, musst du mit technik nach helfen. Sie brauchen ein Frühbeet, wo sie tagsüber sich unter einer Wärmelampe aufwärmen können und nachts zugeheizt wird. aktuell würde ich 12-13 Grad empfehlen nachts.

der hat im Kot  3 Würmer gefunden

In dem jungen Alter schon Parasiten zu haben ist ungewöhnlich. Entweder du oder der Züchter haben die Schildkröten womöglich falsch ernährt. Der Befund scheint aber "geringgradig (+) zu sein und somit brauchst du wohl keine Wurmkur. 

Brauche Hilfe

Also wenn du deine Schildkröten wie gesagt draußen mit Frühbeet hälst, technisch unterstützt und mit Wildkräutern ernährst, brauchst du dir keine Sorgen machen. Sie bereiten sich ganz normal auf die Winterstarre vor und wenn du ca. Ende November bei 5 Grad angekommen bist, siedelst du sie an den Überwinterungsort um, wo sie bis zum Frühjahr bleiben.

Wenn du sie allerdings drinnen hälst, dann könnte die Inaktivität einmal mit der Umgewöhnung/ Umzug (--> Stress) zusammen hängen und zum Anderen mit den ungünstigen Haltungsbedingungen. Sie sollten gerne Tag und Nacht draußen bleiben.

Zu guter letzt kommt es natürlich auch auf die art drauf an. Ich bin jetzt einfach mal von Europäischen Landschildkröten ausgegangen. Aber auch Europäische Wasserschildkröten bereiten sich auf die Starre vor, sind aber abhängig von der temperatur. Tropische Arten hingegen halten keine Winterstarre, andere Arten halten nur eine Winterruhe.

Habe sie jetzt gewogen (32 und 30g) erscheint mir etwas wenig

Das ist für das Alter in Ordnung. Langsames Wachstum ist gesünder als schnelles Wachstum.

Hier noch ein paar Links

Gute Bücher http://landschildkroeten-shop.jimdo.com/literatur/

... und allgemeine Infos http://www.landschildkroeten-haltung.com/

... und Wasserschildkröten Infos http://www.zierschildkroete.de/pages/haltung-verschiedener-arten.php



Videos zur Haltung www.youtube. com/landschildis/videos


Kommentar von turtelshalter ,

Also habe mich da etwas vertan habe sie seit 3monaten vom Züchter.Er hält die Jungtiere in einem Altophaus mit Übergang zu einem Freigehege.Sie füttert abwechslungsreich (Hibiskus Löwenzahn ruccola wildkräuter.Bei mir leben sie in einem Altophaus mit Übergang zu einem ca.3 Quadratmeter großen Freigehege mit Futterpflanzen (ruccola golliwub Löwenzahn ) und zu füttern gebe ich öfters mal Hibiskus Löwenzahn Klee Ferkelskraut und ab und zu kleinste Karotten Stückchen zum schlaffen kommen sie in ein Terrarium da ich etwas Angst habe da die Nacht so kalt ist.Ich sehe nur wie sie Hibiskus und ab und zu golliwub und Löwenzahn essen was mich beunruhigt aber wie gesagt essen sie in letzter Zeit nichts mehr.Si haben in 5wochen 10 Gramm abgenommen als wir beim Tierarzt waren ( Routine Check )Wogen Sie ca.45 und 41 g und wir Wogen sie gester da waren bei jedem 10g weniger ,was mir arg wenig vorkommt für die winterstarre. hoffe ihr könnt mir helfen 

Zur Züchterin könnt ihr mir glauben das sie eine artgerechte Haltung hat;) vielen Dank für die schnellen Antworten und Hilfe.           Achso die 2 sind Griechische Landsch

Kommentar von Sophia2008 ,

Also habe mich da etwas vertan habe sie seit 3monaten vom Züchter.Er hält die Jungtiere in einem Altophaus mit Übergang zu einem Freigehege.Sie füttert abwechslungsreich (Hibiskus Löwenzahn ruccola wildkräuter.

Okay dann hast du Recht, dass deine Züchterin ihre Tiere wohl ganz gut hält. 

Bei mir leben sie in einem Altophaus mit Übergang zu einem ca.3 Quadratmeter großen Freigehege mit Futterpflanzen (ruccola golliwub Löwenzahn ) und zu füttern gebe ich öfters mal Hibiskus Löwenzahn Klee Ferkelskraut und ab und zu kleinste Karotten Stückchen

Auch das ist ganz gut. Nur würde ich Salate und Gemüse (Karotte) nicht geben. Auch wenn es nur kleine Menge im Verhältnis zu Wildkräutern sind, so sind Salate und Gemüse eher etwas für den Notfall, wenn man keine frischen Kräuter (z.B. bei Krankheit während des Winters) findet.

zum schlaffen kommen sie in ein Terrarium

Ganz schlecht! Terrarien sind das schlimmste, was man Schildkröten antun kann! Zudem ist das tägliche Hin und Hertragen Stress. Und Stress ist krankheitsfördernd. Das Ding brauchst du nicht. Eine Innenhaltung ist nur bei Krankheit während des Winters sinnvoll, aber auch dann kein Terrarium sondern ein nach oben offenes und blickdicht abgegrenztes Innengehege.

da ich etwas Angst habe da die Nacht so kalt ist.

Genau das ist falsch. Denn GERADE die nächtliche Temperaturabsenkung ist wichtig, damit der Körper "herunter fahren" kann, was bei wechselwarmen Tieren von großer Bedeutung ist. Damit es nicht zu kalt wird sondern aktuell ca. 12-13 Grad, musst du zuheizen. Es sollte nachts nicht wärmer sein als tagsüber. Zudem ist das kontraproduktiv als Vorbereitung auf die Starre. Lasse sie auch nachts draußen und verschließe das Frühbeet für diese Zeit.

Ich sehe nur wie sie Hibiskus und ab und zu golliwub und Löwenzahn essen was mich beunruhigt

Wie gesagt, während der Vorbereitungsphase fressen sie weniger. Da der Stoffwechsel aber weiter "in Betrieb" ist, nehmen sie an Gewicht ab. Das ist ganz normal und nicht schlimm. Allerdings fördern warme Nächte(Terrarium) den Gewichtsverlust, daher wird es wohl so viel sein. Sobald die Starre eingetreten ist (ab unter 8 Grad Tag und Nacht) halten sie ihr Gewicht wieder und nehmen im Frühjahr wieder zu. Sie fressen sich nicht wie z.B. Igel Fettreserven an.

als wir beim Tierarzt waren ( Routine Check )Wogen Sie ca.45 und 41 g und wir Wogen sie gester da waren bei jedem 10g weniger 

Wenn dein Tierarzt auf Reptilien spezialisiert ist, wird er dir sicherlich erklärt haben, dass Gewichtsverlust während der Winterstarre-Vorbereitung normal ist. Wenn er das nicht so sieht oder sich nicht einmal auf Reptilien spezialisiert hat, so solltest du den Tierarzt wechseln. Nur Tierärzte, die sich auf diese Tierarten spezialisiert haben, wissen über Haltung (somit auch Beratung) Bescheid, erkennen Krankheiten und können solche auch behandeln. 

Antwort
von Geochelone, 9

Nachdem du uns nun mehr Infos gegeben hast, kann ich dich beruhigen. Es ist ganz normal, dass Griechische Landschildkröten jetzt weniger fressen, weil sie sich auf die Winterstarre vorbereiten. Bei meinen bleibt auch Futter liegen und manche sehe ich nur noch selten.

Du solltest die Tiere aber nicht abends in das warme Terra bringen. Das sind wechselwarme Tiere. Die frieern nicht ! Du störst damit nur ihre Winter-Vorbereitung.

Das Gewicht ist für Tiere von 2015 ok. Für Tiere aus 2016 wäre das schon etwas viel ! Dass die Kröten zum Winter hin abnehmen ist normal. Sie entleeren sich und fressen nur noch wenig.

Lass sie ganz draußen. Und wenn sie sich vergraben und nicht mehr herauskommen, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Du tust sie mit etwas feuchtem Substrat in eine Plastikbox (mit Löchern im Deckel) und stellst sie bei ca. 5°C in einen Kühlschrank oder

b) du lässt sie im Frühbeet, füllst dieses mit Laub auf und machst eine Plane drüber, so dass die Sonne das Beet nicht aufwärmen kann.

Antwort
von Geochelone, 32

Wie soll man dir bei so wenig Infos helfen ?

1. Um welche Art handelt es sich ?

2. Wie haben sie beim Züchter gelebt ?

3. Wo und wie hältst du sie jetzt ? (Freigehege ? Terrarium ? Wie sind die Temperaturen?)

4. Was für Futter bietest du an ?

Antwort
von StarKillerKev, 39

Geh einfach mal mit ihnen zum Tierarzt. Der kann dir bestimmt weiterhelfen.

Kommentar von turtelshalter ,

War ich schon der hat im Kot  3 Würmer gefunden aber sagte das sei normal und nicht schlimm da es wenig sind

Er sagte auch sie bereiten sich auf die Winterstarre vor

Habe sie jetzt gewogen (32 und 30g) erscheint mir etwas wenig

Kommentar von froeschliundco ,

wen sie bereit sind für die winterstarre,dann fressen sie auch nicht mehr,vergraben sich...reduziere die wärme und lichtdauer,so wie draussen...meine griech.ls hat sich auch bereits eingebuddelt

Antwort
von froeschliundco, 16

welche rasse? Aussenhaltung?

Kommentar von Sophia2008 ,

Das nennt sich nicht Rasse sondern Art ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten