Brauche eine Kamera Empfehlung. Kann wer helfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn sie sich dafür interessiert, wäre es besser, ihr Geld oder einen Gutschein zu schenken und sich die Kamera selbst raussuchen zu lassen. Sie wird sich ohnedies früher oder später mit Kriterien, Technik und Ausrüstung befassen müssen.

Wenn das echt gar nicht geht (womit ihr dem Mädchen aber um den Preis eines Geburtstags-Gimicks einen Bärendienst zu erweisen riskiert) gibt es auf dpreview einen sehr guten Camera Feature Search:

http://www.dpreview.com/products/search/cameras?utm_campaign=internal-link&utm_source=mainmenu&utm_medium=text&ref=mainmenu#!

Der hat unter anderem den Vorteil, dass etwaige Tests, News, Forenberichte und dergleichen direkt mit ausgespuckt werden.

Achte aber auf eine Videoauflösung von mindestens HD, wo die Empfängerin das schon mal interessiert. Will sagen 1920x1080 Pixel oder 1080p.  Anschlüsse für Kopfhörer und externes Mikro sind ebenfalls nett zum Filmen, aber nicht zwingend nötig - man kann den Ton, wenn man's so ernst meint, dann auch gleich mit einem zusätzlichen Digitalrecorder aufzeichnen und beim Schneiden drunterlegen.

Das gesuchte Display scheint mir nicht nur 'tilting', sondern 'fully articulated' zu sein. Mit diesen Kriterien bleiben dort mal nur noch übersichtliche 23 Modelle seit Anbeginn aller Zeiten übrig, unter denen ohne Wechselobjektiv. Von denen würd ich persönlich spontan am Ehesten auf die Canon G1 X  oder G5 X setzen, weil die die kleinsten Zoombereiche haben und daher hoffentlich die beste optische Qualität. Sogar womöglich eher die ältere und billigere G1 X, weil größerer Sensor ist praktisch immer besser. Der ist bei der G1 schon fast groß genug für "richtig" selektive Schärfe.

Auch auf geizhals.de gibt es sehr gute Filter, die für diese Kriterien drei Mal ausreichen. Wenn du bei Marken wie den genannten bleibst, oder auch Fujifilm und Olympus, also von denen man schon mal was gehört hat, kannst du zumindest Totalkatastrophen halbwegs vermeiden.

Wenn das Budget reicht, könnte sie auch an einer Olympus PEN E-P5 Freude haben, zumal man dort das Objektiv wechseln und also später noch weitere beschaffen kann. Ist zwar nicht so die irre dolle Videoqualität, aber dafür dieser saugeile Fünf-Achsen-Stabilisator für sehr ruhige Freihandaufnahmen mit sehr wenig Aufwand.

Aber die hat nur ein Klappdisplay. Wenn man den Camera Feature Search auch darauf ausdehnt, wird die Auswahl viel größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IXXIac
21.12.2015, 23:13

Hallo

die Canon GX Serie hat keine Wechseloptiken, das sind 1" Prosumer wie bei Lumix (FZ, LX), Leica oder Sony (RX)

0

Hallo,

ich selber besitze die canon eos 650 d. dies ist eine einsteiger kamera die aber für hobbyfotografen völlig ausreichen wird. diese model ist etwas älter ca. 3 jahre die neueren versionen kosten mehr sind aber auch besser von der technik her. das wären dann die 700 d oder die 750.

das gehäuse alleine kostet so um die 430 euro. dazu benötigst du aber noch ein objektiv hie würde ich die wahl treffen zwischen den zwei kit objektiven nämlich 18-55 mm oder 18-135 mm, hiebei kommt es drauf an ob deine schwester gerne tele aufnahmen macht das bedeutet, ob sie lieber weiter oder nicht weiter "zoomen" will. das 18-135 liegt bei knapp 400 euro und das 18-55 liegt bei 150 euro, also wenn das ganze nicht zu teuer werden soll würde ich eher auf das 18-55 lichtstärke 3,5-5,6 zugreifen. :D

würde an deiner stelle entweder die 650 d oder 700d nehmen mit dem kit objektiv 18-55 1:3,5-5,6 is stm.

ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch fragen hast gerne :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu. Ich bin zwar nur Hobbyfotograf, aber vlt. kann ich helfen :)

Das kommt drauf an, was die Kamera kosten soll, und für was sie zumindest hauptsächlich genutzt werden soll. Filmen in 4k? Slow-Motion oder sonstwas?

Ich perönlich (ohne Placement) bin bisher nur mit  Panasonic Kamera's durchs Leben gelatscht, habe auch kleine Großartigen negativen Erfahrungen. Mein Vater hat 'ne Canon EOS500D, die tut auch was sie soll, aber ohne Schwenkdisplay. Die hat allerdings mittlerweile mehr oder weniger viele hot und dead pixels. 

Ich persönlich häng gerade noch mit ner FZ1000 rum; ist okay. Das neuere Modell davon (mit kleinerem Sensor!) wäre die FZ300. 

Als nächstes werde ich mir ne GH4 holen, aber diese Kameras sind alle sehr teuer. Bei Fragen am besten ein Privatnachricht schreiben.

90% der Inhalte auf dem Youtubekanal den ich als Link einfüge sind mit einer FZ1000 aufegnommen:

https://www.youtube.com/channel/UCoA_jGdQ_1YigwhsAVj7Veg

//illtry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?