Frage von kleinerSpatz22, 82

Besteht die Gefahr einer Übertragung durch Kontakt mit Hundekot?

Vor ungefähr 4 Wochen, bin ich mit einem Bekannten seinem Hund, Gassi gegangen. Während unserem SPaziergang hat er dann - so witzig wie er war - den !gefüllten! Kotbeutel ins Gesicht geschleudert. Allem Anschein nach war die Seite, die mich am Mund berührt hat sauber... bin mir aber nicht ganz sicher, ob es Kotfrei war... Jetzt kommt die zweite Quelle meiner Paranoia: dieser Bekannte hat mir vor dem Spaziergang davon erzählt, dass er Befürchtungen hegt, dass der Hund mit Würmern befallen ist, da dieser seit Tagen Durchfall hatte... ich bin eine sehr penible Person, die sehr auf Hygiene achtet und seitdem dieser Vorfall mit dem "Plastikbeutel am Mund" geschehen ist, kann ich kaum einen Gedanken damit verbringen, ohne die Befürchtung ich sei auch evtl. infiziert. (Wir waren dann gemeinsam beim Tierarzt und der hat einfach eine Wurmkur verschrieben...) Natürlich hab ich mich dann stundenlang in meinem zimmer eingesperrt und im Internet zum Thema Bandwürmer und co. recherchiert, jedoch ist diese Art von Infektionsweg verständlicherweise nirgends aufgetaucht, nicht mal hier... Zu meine Symptomen: - hab seit zwei Wochen ein penetrantes Jucken an der Nase, das aber nur ab und an am Tag auftritt. - Juckreiz am Ausgang ist bei mir nur nach dem Stuhlgang vorhanden, gelegentlich auch abends vor der Mattscheibe - Meinen eigenen "Häufchen" hab ich mehrmals untersucht, jedoch habe ich nur einmal soewtas wie schleimartige Fortsätze ausmachen können... seitdem kaum auffäliges. Dachte mir aber dass es evtl abgelöste Reste der Darmschleimhaut oder so sein könnten. (Vor einer Woche habe ich dann eine weiße, klumpenartige Substanz ausmachen können, wobei ich mir aber nicht ganz sicher war, ob es sich denn um soetwas gehandelt haben könnte...) Gestern beim Duschen habe ich dann einmal kräftig in meine Hände geschnaubt (vielleicht kpmmen ja welche raus?) und da kam dann ein trüb milchiger Faden heraus, ca 5 cm lang

  • Über Durchfall oder Verstopfung kann ich bis dato nicht sagen, ob es mit dem evtl. Wurmbefall zusammenhängen könnte, da ich ja auch Probleme mit der Schilddrüse habe und ggfl. die Besserung meiner Werte zu, einer geregelteren Stuhlgangverhalten geführt haben könnte.
  • etwas anderes dass mir aufgefallen ist: mein Bauch ist in diesen 4 Wochen flacher geworden: nicht zu flach, jedoch ist es bei mir immer so, dass mein Darm etwas träge ist, was die Verdauung anbelangt, und so kommt es dann dazu, dass ich relativ schnell satt bin und nach den Mahlzeiten (selbst Tage danach) einen verdickten Unterbauch habe. Das legt sich aber meistens wieder von selbst.
  • mein Appetit ist normal... gelegentlich bin ich aber hungriger
  • Kribbelattacken am Oberbauch + Unterbauch
  • Blähungen

Meine Frage: wann treten i.d.R die ersten Symptome eines WUrmbefalls auf? Kann ich mich durch den oben genannten "Weg" anstecken?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 82

Die Chance das du dich angesteckt hast ist gleich 0.

Hände sind weit öfter der Übertragungsweg - Hund leckt sich - Hund leckt Mensch - Mensch isst etwas ohne zuvor Hände zu waschen.

Warum dein Bekannter so ein A...ch ist und dir den vollen Kotbeutel ins Gesicht wirft, das wäre einer echten Untersuchnung wert.

Wurmbefall beim Menschen (meist sind es Oxyuren) zeigt sich durch blaue Ränder unter den Augen, heftiger Juckreiz am After bei Nacht und unspezifische Bauchschmerzen.

Geh einfach kurz beim Arzt vorbei lass einen Test machen und sollte der wieder erwarten positiv sein, dann nimmst du halt 2 bis 3 Tage lang Wurmmittel ein und gut ist.

Antwort
von Dahika, 71

Lasse doch einfach selbst eine Wurmuntersuchung bei dir machen. Kotprobe abgeben, beim Arzt, und auf das Ergebnis waren. . DAs ist doch kein Problem. DAnn weißt du es. Diese Selbstuntersuchungen machen dich nur verrückt.

Ansonsten: der Vorfall war sicher EKELHAFT; und ich hätte dem Bekannten Gott weiß was angetan, aber..


trotzdem denke ich mir, dass deine Symptome psychosomatisch sind und mit einem realen Befund nichts zu tun haben.


Antwort
von Weisefrau, 57

Hallo, ich finde das du vollkommen überreagierst. Du musst dich mal entspannen. Wenn du ein Problem hast dann löse es und denk nicht ständig darüber nach. 

Zum Hausarzt und deinen Stuhl auf Würmer untersuchen lassen.

Außerdem einen Therapeuten aufsuchen, bevor es mit dir noch schlimmer wird.

Der Typ, der das mit dem Kot-Tüte gemacht hat kräftig vor das Bein treten.

Antwort
von RosannaLena, 64

Ich würde empfehlen, in dieser Angelegenheit deinen Therapeuten im Rat zu fragen. Denn irgendwas in nicht in Ordnung. Wenn er meint, du hast Recht und bist befallen, soll er dich zu einem Internisten überweisen.

Kommentar von RosannaLena ,

... um Rat ... nicht im Rat

Kommentar von kleinerSpatz22 ,

Therapeut... hahaha XD Ja, das würde ich wahrscheinlich auch machen, wenn da nicht das problemchen bestehen würde, dass ich keinen habe ^^ Ich hab den leichten Drang mich immer in irgendwas hineinzusteigern, deshalb entwickelt sich diese von mir erwähnte Paranoia, jedoch geschieht das nicht ohne Grund... nach diesem Vorfall musste ich mir zurecht Sorgen machen... die Erkrankung an sich, ist nicht das, was mich stört, sondern die Angst, andere in meinem Bekanntenkreis irgendwie damit anzustecken... mein Bekanntenkreis ist sehr groß,  darunter befinden sich auch kleine Kinder und Säuglinge, weshalb ich den Körperkontakt mit ihnen so gut wie nur möglich, zu vermeiden versuche... zumal ich nicht einmal weiß, ob ein bloßes Händeschütteln oder ein bloßer Kuss auf die Wange ausreichen würde, um die jeweilige Person anzustecken... ein Grund mehr, warum ich lieber auf Abstand gehe.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 52

Also ich kann nicht versehen wieso du nicht zum Arzt gehst.

Lass eine Kot Untersuchung machen und da wird ganz fix festgestellt ob du an Würmern erkrankt bist.

Kein Mensch kann dir sagen was du hast.

Kommentar von kleinerSpatz22 ,

diese Kotuntersuchung... würde das auch ein stink normaler Hausarzt machen oder muss ich da zu einem Spezialisten gehen?

Kommentar von Einafets2808 ,

Nein zum Hausarzt. Erzählt deine Geschichte und sage deine Befürchtungen.  

Kommentar von kleinerSpatz22 ,

Ok.. danke ;) Noch was anderes, was mir im Kopf herumschwebt: kann ich die Finnen oder Eier, oder wie auch immer die Abkömmlinge der Würmer genannt werden, durch desinfizieren von Objekten zum Absterben bringen?

Kommentar von Einafets2808 ,

Wirklich geh zum Arzt, wenn du so bedenken hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten