Brauche dringend hilfe! Nebenwirkungen von einer Impfung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kann sein das du eine sogenannte Impf krankheit hast, das ist nicht weiter schlimm, du fühlst dich dann einpaar Tage schlecht, aber sonst ist es nicht weiter schlimm.

Allerdings kommt es in manchen Fällen vor das Mädchen durch diese Impfung Gebärmutter Halskrebs bekommen, wenn du dich also längere zeit schlecht fühlst würde ich dir empfehlen einen besuch beim Frauenarzt abzustatten der dir dann genauere Auskunft geben kann.

Ich will dich aber nicht weiter beunruhigen, leg dich einfach ins Bett trink Tee und ruhe dich aus bestimmt geht es dir schon bald besser und in den meisten Fällen ist es auch nichts schlimmes.

Gute Besserung!

LG daisy07509

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
25.05.2016, 14:17

Allerdings kommt es in manchen Fällen vor das Mädchen durch diese Impfung Gebärmutter Halskrebs bekommen,

Unsinn - von der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bekommt niemand Gebärmutterhalskrebs - die HPV-Impfung ist ein Totimpfstoff....

Allerdings bietet die HPV-Impfung (wie jede Impfung) keinen 100%-Schutz.

Man kann also trotz HPV-Impfung an Gebärmutterhalskrebs erkranken aber nicht DURCH die HPV-Impfung

0

Die HPV-Impfung ist zugegebener Maßen etwas umstritten. Ich gehöre auch zu der Fraktion, die eher davon abrät. Ob die Auswirkungen jetzt von der Impfung kommen, weiß ich nicht. Aber bei jeder Imfpung können mal Nebenweirkungen auftreten. Meistens hilft, da einfach abzuwarten. Normaler Weise ist es harmlos und geht von allein wieder weg. Wenn es überhaupt nicht mehr geht, dann geh zum Arzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
25.05.2016, 14:27

Die HPV-Impfung ist zugegebener Maßen etwas umstritten

Eigentlich ist jede neue Impfung bei Impfgegnern umstritten. Bei neuen Impstoffen ist es für Impfgegner auch wesentlich leichter Ängste zu schüren als bei Impfung die schon seit Jahrzehnten verwendet werden und bei denen sich daher kaum einer einreden lässt sie wären gefährlich...

Und natürlich ist die Datenlage wenn eine neue Impfung auf den Markt kommt noch nicht so gut wie wenn die Impfung 20 Millionen mal verabreicht wurde.
All die Befürchtungen die Impfgegner bei der Einführung der HPV-Impfung verbreitet haben haben sich nicht bestätigt - die HPV-Impfstoffe machen bislang genau das was man sich von ihnen erwartet hat..

0

Als ich meine erste Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs verabreicht bekommen habe, hatte ich am Abend ebenfalls Kopfschmerzen. Der Körper reagiert natürlich auf diesen Stoff und versucht sich zu wehren und zu schützen. Wenn deinem Körper also etwas injiziert wird, ist das normal. Ich habe auch schon von Leuten gehört, die danach sogar Fieber bekommen haben. Ich kenne deinen Körper natürlich nicht und kann nicht sagen, wie lange das noch dauert, aber wenn es nach 3-4 Tagen nicht weggeht, würde ich dir raten zum Arzt zu gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :) Bei manchen Leuten ist das normal habe ich gehört !manchen gehts halt dannach schlecht aber es geht wieder vorbei :) hoffe ich konnte helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist wahrscheinlich der Stoffwechsel, manche Menschen haben das, andere wiederum nicht. Deswegen wird auch generell davon abgeraten, am selben tag wie die Impfung zu baden. Das geht nach spätestens 2-3 Tagen wieder weg, wenn nicht, kannst du ja immer noch einen Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen du reagierst auf die Nebenwirkungen von der Impfung bitte rufe einen Arzt an denn es kann sein das du ein gegen mittel benötigst.

Abends gibt es doch die Ärztliche Notdienste. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst Schuld, wenn man sich uninformiert (hat man Dich nicht aufgeklärt über Nebenwirkungen - sonst wüsstest Du das) den Rotz in den Körper jagen lässt, der erwiesenermaßen nur gegen eine von vielen Möglichkeiten schützt, also relativ gesehen eben Nonsense ist.

Du solltest dringend Deinen Arzt kontaktieren bzw konsultieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Znorp
24.05.2016, 21:13

Manomann, hier haben wir aber einen aggressiven Impfgegner.....

0
Kommentar von MalNachgedacht
25.05.2016, 14:23

den Rotz in den Körper jagen lässt,

die beiden HPV-Impfstoffe Cervarix und Gardasil enthalten keinen "Rotz" und werden auch nicht in den Körper gejagt

der erwiesenermaßen nur gegen eine von vielen Möglichkeiten schützt, 

Gebärmutterhalskrebs wird in praktisch allen Fällen durch eine HPV-Infektion verursacht. Es gibt viele verschiedene HPV-Typen deren Gefährlichkeit sich stark unterscheidet.
Manche verursachen normalerweise nur Feigwarzen - andere sind sehr häufig oder sehr selten an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt.

Die beiden gefährlichsten HPV-Typen sind die Typen 16 und 18. Beide zusammen sind für circa 70% aller Gebärmutterhalskrebserkrankungen verantwortlich.

Und nun darfst Du mal raten vor welchen zwei HPV-Typen sowohl Cervarix als auch Gardasil schützen

also relativ gesehen eben Nonsense ist. 

Nonsens ist wohl eher das was Du verbreitest...

0

Was möchtest Du wissen?