Frage von princessforlife, 46

Brauche dringend Hilfe, kann mir jemand Rat geben?

Ich fange mal an, ich habe starke gesundheitliche Probleme nicht erst seit gestern sondern seit mindestens einem Jahr. Ich wurde am Sonntag von meinen Eltern in die Notaufnahme im Krankenhaus gefahren weil meine Arme gebrannt haben als würden meine Knochen verbrennen was dann später umgeschlagen ist sodass ich meine Arme nicht mehr gespürt habe, mir war auf einmal kotzübel, ich hatte so starke Kopfschmerzen das ich nur noch bedingt sehen konnte, meine Stimme war weg sodass obwohl ich wollte, ich nichts mehr sagen konnte, ich habe starke krampfanfälle bekommen, habe keine Luft mehr bekommen usw. Bin dann wie gesagt in die Notaufnahme die haben sofort ein ekg gemacht und Blut abgenommen jedoch hat es alles nichts gebracht. Im Schreiben des Krankenhauses stand "rückenverspannungen und Myalgien" was totaler Quatsch ist. Bin dann am nächsten Tag zum Hausarzt der mich dann heute zum Neurologen (der gleichzeitig Psychotherapeut ist) geschickt hat. Dieser sagte mir das wären Panikattacken.. Ich bin echt verzweifelt.. Bitte helft mir..

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo princessforlife,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Arzt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kerstin96, 46

Das sind ja zwei ziemlich verschiedene Diagnosen. Ich würde dir auf jeden Fall raten, weitere Untersuchungen durchführen zu lassen, aber auch, den zwei bestehenden Diagnosen nachzugehen.

Es wäre im Möglichen, dass das ganze Psychisch bedingt ist. Hat dir denn der Neurologe/ Psychotherapeut etwas vorgeschlagen? Eine Therapie? Geht es dir psychisch schlecht? Merkst du selbst etwas?

Was die Rückenverspannungen betrifft, würde ich dir raten einen Orthopäden aufzusuchen. Auch wenn du diese Diagnose für "totalen Quatsch" hältst, können durch Haltungsprobleme große körperliche Schmerzen entstehen.

Gute Besserung!

Kommentar von princessforlife ,

Der Psychotherapeut hat mir einen Fragebogen mit 600 Aussagen mit gegeben die ich mit Richtug oder falsch beantworten soll. Ich denke aber nicht das es was an der Psyche ist, denn in meinem Umfeld ist alles in Ordnung ich habe mit niemandem Streit oder sonstiges. Bei einem Orthopäden war ich schon etliche Male und er hat nichts feststellen können..

Antwort
von gabrielaanneser, 24

Könnte dir noch einen Vorschlag machen, rede mit dem Neurologen was er sagt wenn du ihn fragst wegen MS was er dazu meint. Hört sich so an als du es hättest. Denn fast das gleiche trat bei mir auch auf. Und anhand Blutuntersuchung und Gehirnwasserabnahme wurde mir dann bestättigt das ich MS habe.

Antwort
von putzfee1, 43

Wir können dir da leider nicht helfen, aber der Psychotherapeut kann das. Sicher hat er dir eine Therapie vorgeschlagen, oder nicht? Wenn nicht, solltest du ihn mal darauf ansprechen.

Antwort
von Klaraaha, 18

Myalgien sind Muskelschmerzen. Ist ja jetzt nicht falsch. Aber auch keine differenzierte Diagnose. Evtl. wenn du weiterhin Problem hast, auch mal zu einem internistischen Rheumatologen gehen. Dauert leider lange bis du einen Termin bekommst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten