Frage von Habibii07, 74

Brauche dringend Hilfe. Ich wurde für die Studiengänge "Wirtschaftsinformatik" und "Chemieingenieur" in München angenommen. Jetzt meine Frage?

Da ich mich für beide eigentlich sehr interessiere weiß ich gerade nicht welcher Studiengang der "bessere" für mich ist. Welches Studium ist anspruchsvoller und wie sind die Zukunftsaussichten bei den jeweiligen Studiengängen ? Hat jemand hier etwas davon studiert und kann mir seine Erfahrungen preisgeben ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hundinator1995, 12

Hey,

es kommt auf deine Vorlieben an. Wie alle schon sagen, Studium ist immer irgendwo schwer (ich glaube, dass beides gleichschwer eigentlich ist). Also zwischen beiden Studiengängen sind eigentlich Welten dazwischen :D das sind komplett verschiedene Fächer. Meiner Meinung nach: Wenn du mit abstrakten Dingen klarkommst (also Dingen, die du eventuell nicht anfassen kannst) dann ist Wirtschaftsinformatik mit Mathematik und Informatik sicherlich interessant. Willst du deine Ergebnisse im Beruf später anfassen können oder so, dann nimm Chemieingenieruswesen. Denkst du dir, dass du aufjedenfall was mit Naturwissenschaften machen willst, dann nimm auch Chemieingenieurswesen :D

Was feststeht ist, dass du bei beiden viele Berufsmöglichkeiten hast. Mit Wirtschaftsinformatik kannst du glaube ich überall arbeiten. Mit Chemieingenieurwesen auch (Lebensmittelbranche ist riesig, Pharmaunternehmen, usw.).

Antwort
von TheTrueSherlock, 35

Ich denke kein Studiengang ist ein Zuckerschlecken und man kann nicht sagen, der eine ist schwerer. Jeder Studiengang löst sicherlich andere Schwierigkeiten aus, die man meistern muss.

Du findest beide eigentlich interessant? Und du weißt gerade nicht, welcher der bessere ist?

Das hört sich sehr unüberlegt an.. denke mal noch besser darüber nach und schaue, was dich mehr interessiert. Mache diese wichtige Entscheidung nicht einfach von paar Antworten hier abhängig, sondern setz dich mit der Frage richtig auseinander.

Kommentar von Kristall08 ,

Das hört sich sehr unüberlegt an.. 

Vor allem, wenn man berücksichtigt, wie oft diese Frage hier schon gestellt wurde.... 3:)

Antwort
von junigloeckchen, 29

Das kann dir keiner beantworten.
Die Studiengänge werden beide nicht einfach sein!
Man sollte aber definitiv danach entscheiden, was man lieber machen möchte. Für dein Studium musst du einiges tun und das macht, besonders wenn du es ungern machst, wenig Spaß.

Antwort
von Maity, 29

Erstmal Glückwunsch, dass du angenommen wurdest.

Guck dir noch einmal die Berufsfelder für beide Studiengänge an, also, was würdest du NACH dem Studium tun, wo und wie arbeiten, Im Büro, in einer Fabrik, in einem Labor, was auch immer. Möchtest du das dein Leben lang machen? Oder eher nicht? Wenn nicht, dann wird es dir schwer fallen, dich während des Studiums zu motivieren. 

Antwort
von FahrradLecker, 39

Sowas hättest du dir dringend vorher überlegen müssen. Studium hat nichts mit Schule zu tun und besonders Mathe ist kein Kindergeburtstag an der Uni. Zumal die beiden Studiengänge ziemlich unterschiedlich sind. 

Wenn du schlecht in Mathe bist und auch keine Lust auf programmieren und BWL/VWL hast ist Wirtschaftsinformatik definitiv das Falsche. 

Kommentar von mgausmann ,

Die Mathematik im Chemieingenieur-Studium ist wesentlich anspruchsvoller als die von BWL/Wirtschaftsinformatik, das verspreche ich dir.

Kommentar von FahrradLecker ,

Sie mag anders sein, aber ob sie anspruchsvoll ist hängt immer vom Anwender und generellen mathematischen Verständnis ab. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community