Frage von FindusIdefix, 25

Brauche dringend Hilfe fürs Fitnessstudio (Ectomorph)?

Ich grüße Euch, liebe Community! :) Ich brauche unbedingt eure Hilfe. Und zwar habe ich einen Trainingsplan erstellt. ICH BIN EIN ECTOMORPH. Ich weiß aber nicht ganz genau ob der Trainingsplan so gut ist. Ich wollte euch fragen ob ihr mir vielleicht helfen könntet die Liste zu überarbeiten oder mir zu sagen was ich verändern sollte.

Noch ein paar Informationen zu mir:

-Vor 3 Tagen war ich das erste Mal im Fitnessstudio. -Ich bin 16 Jahre alt -Ich wiege 54kg -ich bin 184cm groß -wirklich viel Muskelmasse habe nicht

Hier ist mein Trainingsplan:

Fitnessstudio: Ectomorph

-Konzentration liegt auf den Gründübungen (davon nicht mehr als 6)

-5 Wiederholungen und 5 Sätze dazwischen 2-3 Minuten Pause

-normale Übungen wie andere Typarten es machen sind nutzlos

-500 Kalorien mehr essen als andere Typarten

-mindestens 2 Grundübungen sollten bei jedem Training dabei sein

-Grundübungen am Anfang machen

-ein Training mit SCHWEREN GEWICHTEN  und WENIG WIEDERHOLUNGEN löst bei Ectomorphern einen deutlich größeren Muskelzuwachs aus

-Ganzkörpertraining besser als split-Training

-Der Reiz darf möglichst nicht zu stark oder zu schwach sein, damit man sich nicht zu lange regenerieren muss

Trainingsplan (Anfänger):

Montag:

Mittwoch:

Freitag:

Trainingsplan:

Montag: Bizeps (essenziell)

Antwort
von chemikant2, 16

Ja passt schon fuern anfang gk plan zu haben

Antwort
von FlyingCarpet, 12

Erstmal einige Zeit ein Gesamtkörpertraining machen - so ca. 3 bis 6 Monate. http://www.fitness-fachwirt.de/trainingsplaene/ektomorph/index.html

Ob Du überhaupt Ectomorph bist, ist eh nicht sicher, kann sein, dass Du einfach nur zu schnell gewachsen bist, die Hormone um richtig breit zu werden, kommen auch erst so in 2 Jahren.

Grundsätzlich verstehe ich nicht, warum man ein Fitness-Studio aufsucht, dass keine guten Trainer hat, die Dich auch genau beraten können. Daran sollte man nicht sparen.

Kommentar von FindusIdefix ,

Was kann ich eigentlich unter Ganzkörpertraining verstehen. Trainiere ich da an einem Tag den ganzen Körper?

Kommentar von FlyingCarpet ,

Ja, jeden 2. oder 3. Tag. Da geht es hauptsächlich darum, den Körper überhaupt auf Belastungen einzustellen und Dysbalancen (hat jeder) auszugleichen. Sonst besteht die Gefahr, dass die Muskeln (wenn man richtig mit dem Aufbau beginnt), schief werden und optisch nicht so ein schöner Anblick entsteht. Das später auszugleichen ist schwierig und zeitaufwändig.

Je nachdem wie untrainiert man beginnt und wie unausgeglichen der Körper ist, je länger dauert auch diese Anfangsphase.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community