Frage von Marina0000, 65

Brauche dringend Hilfe bin so verzweifelt ..?

Hab ein dickes Problem Leute.. Ich bin 19 und mache eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte (1.Lj.)
Ich hab meinen Führerschein angefangen, bin mittlerweile bei 1200€..
Es war eigentlich ausgemacht das mein Vater ihn bezahlt, nun hab ich totalen Stress mit meinem Vater und er hat mir klar und deutlich gemacht das er es keinesfalls zahlen wird. Ich darf auch solange nicht weiter fahren bis das Geld nicht überwiesen ist .. Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf hängt.. Ich brauche dringend das Geld.. Meine Überlegung war es Vllt bei der Bank zu probieren oder eben meine Chefin zu fragen ob ich meine nächsten 3 Monatsgehälter im Voraus bekomme .. (A 400€ mntl.)  was sagt ihr dazu oder wisst ihr was besseres .. Und für einen Nebenjob hab ich leider keine Zeit .. Da die Berufsschule zurzeit auch nicht so gut läuft ..  
Ich bin wirklich am verzweifeln und nur am heulen ..

(Falls jemand fragt wieso meine Mutter mir nicht hilft, sie ist vor 2 Jahren gestorben..)

Antwort
von Funfroc, 25

Hallo,

als erstes wäre natürlich mal die Frage, warum hast du Stress mit deinem Vater und warum ist das so schlimm, dass er dir den Führerschein nicht mehr bezahlen will. Eine Aussprache mit deinem Vater wäre also der erste und beste Weg.

Klappt das nicht, würde ich bei Verwandten und guten Freunden fragen, ob Sie dir etwas leihen können. Das ist allemal besser als bei einer Bank, wo du trotz der aktuellen Niedrigzinsen vermutlich einen hohen Kreditzins bekommen wirst, wenn du keine Sicherheiten hast.

Erst wenn hier nichts zu holen ist (oder nicht genug), würde ich zur Chefin gehen. Je nachdem wie du dich mit deiner Chefin verstehst... wenn das Verhältnis sowieso nicht so gut ist, dann vielleicht doch zur Not zur Bank.

Außerdem kannst du bei der Fahrschule anfragen, ob es möglich ist, künftige Fahrstunden direkt zu bezahlen und die ausstehenden Beträge in Raten abzuzahlen.

LG, Chris

Antwort
von turnmami, 31

Rede mit deiner Fahrschule, ob sie dir eine Ratenzahlung gewähren und bezahl dann den Führerschein auf Raten ab.

Hast du gar keine Verwandtschaft, die dir helfen könnte?

Antwort
von 19BVB09, 28

An Deiner Stelle würde ich nicht zu Deiner Chefin gehen, ich würde mir dort die blöße nicht geben, von finanziellen Schwierigkeiten anzufangen.

Also an Deiner Stelle würde ich zur Bank gehen und einen Dispo einrichten, auf den Du natürlich Zinsen zahlen musst. Aber mit einer Rückzahlungsvereinbarung von z.B. 50 € im Monat bist Du den Dispo dann wenn alles glatt läuft in 2 Jahren wieder los.

Lass Dich am Besten mal von Deiner Bank beraten.

Antwort
von ViribusUnitis, 21

Es war eigentlich ausgemacht das mein Vater ihn bezahlt.

Das versteh ich nicht?

Da bleibt dir nix anderes übrig als auszusetzen und zu sparen.

Du brauchst doch sicher nicht unbedingt den Führereschein: für ein Auto ist das geld dann ja auch nicht da?

Auf keinen Fall die Idee mit den Monatsgehältern (von was willst du in der Zeit leben?) Vllt könntest du aber mit der FSch auch Ratenzahlung vereinbaren?

Kommentar von Marina0000 ,

Das Auto hab ich schon .. Vor einem Jahr von meinem Vater bekommen .. Das nimmt er auch nicht mehr weg von mir..

Kommentar von ViribusUnitis ,

Dann kannst du ja das Auto verkaufen. Dann machst du erst den Führerschein und dann sparst du für ein Auto

Antwort
von werwiesowarum, 15

1. Rede mit deinem Papa und mach ihm verständlich, wieso dir das wichtig ist. Wenn er Gründe hat den Führerschein nicht zu bezahlen bitte ihn dir das Geld zu leihen.

2. Gibt es andere Verwandte oder Freunde, die dir Geld leihen können, vielleicht Patentante/-onkel?

3. Pausiere mit der Fahrschule. Der Führerschein ist nicht das wichtigste jetzt. Wenns gerade nicht weitergeht frage deine Fahrschule ob die bisherigen Stunden irgendwann verfallen würden. Sprich ggf. die Fahrschule wegen einer Möglichkeit zur Finanzierung an.

4. Bank und Chef scheiden aus. Das ist keine Lösung! Da müssen schon größeren Probleme kommen als ein Führerschein. Das würde ich nur angehen wenn die Fahrschule absolut kein Entgegenkommen zeigt und die 1200€ droht rechtlich einzufordern.

Das wird schon!

Schlaf erstmal drüber.

Kommentar von Marina0000 ,

Ich hab niemanden den ich fragen könnte .. Ich hab nur Angst in der Schuldenfalle zu landen .. Mein Vater wird mir aufkeinenfall das Geld geben.. Dafür ist er viel zu stur
Meine Große Schwester macht mich auch die ganze Zeit nur schlecht vor ihm .. Ich weiß nicht mehr weiter..
Und meine Fahrschule .. Da Trau ich mich schon garnicht mehr hin.. Die haben mich schon mehrmals angerufen und ich hab denen gesagt mein Vater sollte es eig überweisen .. Und jetzt Trau ich mich überhaupt nxiht mehr dahin

Kommentar von werwiesowarum ,

Naja, du bist volljährig und vermutlich der Vertragspartner der Fahrschule. Bitte wirklich mal die Fahrschule, dass sie die Forderung stunden, d.h.warten.

Wenn WIRKLICH mit deiner Familie gerade nichts weitergeht, verliere nicht den Kopf. Überleg nochmal ob es wirklich niemanden gibt, der dir was leihen kann.

Sei ehrlich zur Fahrschule! Sowas passiert, ist menschlich. Die haben das sicherlich nicht zum ersten mal.

Die Option mit der Chefin würde ich jedenfalls nur dann machen, wenn du ein gutes Verhältnis hast und sonst gut mitmachst. Dann geht das schon. Wenns da sehr wackelt, lass es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten