Brauche dringend Hilfe bei einem sehr unangenehmen Thema?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit sowas bitte zum Frauenarzt gehen, nicht zum Hausarzt. Mit nen Schnelltest kann der Hausarzt nur feststellen ob man Blut im Urin hat. Wenn das der Fall ist, sagen die es ist eine Blasenentzündung, da man in dem Fall Blutkörperchen im Urin hat. Man kann aber auch Blut im Urin haben, wenn die Schleimhaut rereizt ist aufgrund einer Pilzinfektion. Was du beschreibst klingt nach einer solchen. Dagegen sind Antibiotika die völlig falsche Wahl, denn die schädigen die Scheidenflora noch mehr. Also morgen unbedingt zum Frauenarzt. Außerdem juckt es im Imtimbereich nicht, wenn man eine Blasenentzündung hat. Bei ner Blasenentzündung hat man starke Sschmerzen beim Wasserlassen und muss alle 5 min auf die Toilette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

leider kann ich dir deine Frage nicht direkt beantworten. Ich bin keine Ärztin. Generell würde ich dir aber raten, immer einen Facharzt aufzusuchen - egal wo es zwackt. Die können dir einfach viel besser helfen als der allgemeine Hausarzt. Wenn es eine Scheidenentzünding ist, dann bekommst du eine Creme. Das geht ganz schnell weg. Da hättest du deinen Körper nicht unnötig mit einem Hammer wie Antibiotika quälen müssen. Geht lieber mal zur Gynäkologin - die (oder der) kann dir mit Sicherheit viel besser helfen. Du gehst mit Zahnschmerzen ja auch nicht zum Hausarzt (hoffe ich).

LG und gute Besserung 

Meri

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch einfach nochmal deine Ärztin. Antibiotika können wirklich manchmal recht seltsame Nebenwirkungen haben. Ich denke nicht, dass es ein Pilz ist. Die kommen meines Wissen nach nicht gelb-weißlich aus der Scheide geflossen. >_>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ceres52
06.04.2016, 22:43

Doch, genau dieser Ausfluss ist ein Scheidenpilz Symptom.

0