Frage von LaraMarvin, 60

Brauch man umbedingt einen Termin beim Amt?

Also, ich bin 15 Jahre alt und möchte bei dem Amt vorweisen dass mein Vater arbeitet. Meine Eltern sind getrennt aber ich habe bei meinem Vater einen Arbeitsvertrag gesehen und habe ihn dann auch kopiert und mitgenommen. Er bezahlt keinen Unterhalt und meine Mutter geht es deswegen so schlecht. Ich möchte ihr helfen. Deswegen wollte ich dass beim Amt einreichen. Aber brauch ich dafür ein Termin? Denn eigentlich muss ich dass ja nur abgeben und sagen dass die nachprüfen sollen so dass er bezahlen muss.

Antwort
von isomatte, 11

Solange du noch keine 18 Jahre alt bist hast du mit einem Amt nichts zu tun,wenn es um nicht gezahlten Unterhalt geht,darum muss sich deine Mutter kümmern,also brauchst du auch keinen Termin !

Das ist jetzt nicht böse gemeint,aber das würde man dir genau so sagen,wenn du nach einem Termin fragen würdest und der Grund für diesen bekannt wäre.

Antwort
von chrisquad2, 35

Du wirst wahrscheinlich dort warten müssen, aber zwingend ist ein Termin nicht.

Kommentar von LaraMarvin ,

Dankeschön, warten ist okay. Da ich nächste Zeit eh nicht zur schule kann und somit zeit habe

Kommentar von chrisquad2 ,

Nur so aus Interesse, aber warum kannst du nicht zur Schule und welche Klasse bist du?

Kommentar von LaraMarvin ,

Ich bin in der Zehnten Klasse und mache mein Realschulabschluss. Erstmal sind ja noch Ferien, und danach muss ich ins Krankenhaus

Kommentar von chrisquad2 ,

Ah ja okey, bin auch zehnte :D

Kommentar von LaraMarvin ,

Dass ist schön:)

Antwort
von himako333, 22

Kopien können gefälscht sein, zudem finde ich es schäbig heimlich an den Unterlagen einer anderen Person zu gehen..

Deine Eltern haben eine Trennungsvereinbarung ggf. besteht noch/schon nachehelicher Unterhalt .. das klären aber die Anwälte :) 

den Unterhalt für Dich muß er leisten, wenn er Leistungsfähig ist .. auch das muß Deine Mutter regeln, sinnvoll ist  über Gericht einen Titel zu besorgen.. 

da Du über 12 Jahre bist kann Deine Mutter einen Vollzeit-Job annehmen und braucht nicht vom Amt zu leben ..dann geht es Euch finanziell doch sicherlich besser..

 zudem hat sie Anspruch auf Wiedereinstiegfördermaßnahmen nach der Fam.zeit sollte sie nur nach dem Nurhausfrauen-Modell gelebt haben, keine Berufsqualifikation besitzen....

m. frdl. G. h.

Kommentar von LaraMarvin ,

Hab ich in einem Satz erwähnt dass ich es heimlich gemacht habe?-Nein. Ja ich bin über 12 und Meine Mutter tut auch alles was sie kann! Aber meine Mutter kann nicht vollzeit arbeiten da meine Mutter Krebs hat und sie sich nicht zu körperlich belasten darf! Außerdem kann mein Vater sehr wohl Unterhalt bezahlen immerhin kann er sich ja auch sonst alles leisten wie ich dass von seinen anderen Kindern erfahren habe! Wir leben jetzt auch nicht vom Amt, und mir geht es auch nicht um dass Geld! Ich möchte dass mein Vater seinen Pflichten nachgeht.

Kommentar von himako333 ,

Du sagst ...

ich habe bei meinem Vater einen Arbeitsvertrag gesehen und habe ihn dann auch kopiert und mitgenommen.

wenn Dein Vater Dir den Vertrag  gegeben hat , sagt man doch mein Vater hat mir eine Kopie seines Arbeitsvertrages ausgehändigt/mitgegeben..

................................................................................................................

wenn ihr nichts mit Ämtern zu tun habt, wieso willst Du die  Vertragskopie  dann beim Amt vorlegen ?

Kerbspatienten , die noch nicht  voll belastbar sind erhalten im Rahmen der Wiedereingliederungshilfen die Aufstockung von der Krankenkasse und nicht von irgendeinem anderen Amt ..

folglich willst Du Dich überflüssiger Weise an irgendein Amt wenden .. davon abgesehen ist nur  Deine Mutter zuständig um den Unterhalt zu regeln.. Du erst nachdem Du 18 geworden bist ..

m. frdl.  Grüßen ;)h.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten