Frage von Nolacro, 69

Brauch man eine Apple Watch?

Brauch man eine Apple Watch? Oder ist es eher für das Geld überflüssig

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, 40

Natürlich braucht man keine Apple Watch.

Aber eigentlich braucht man auch kein Smartphone, erst recht keinen Fernseher, kein Auto und so weiter...

Keine technologische Errungenschaft braucht man wirklich, wenn man davon ausgeht, bis hin zurück zum Feuer – mit rohem Fleisch hat man schließlich auch überlebt.

Letztlich kann man deine Frage also auf eine philosophische Grundsatzfrage zurückführen...

Aber weil das bisher bestimmt nicht die Antwort ist, die du hören wolltest:

  • Die Apple Watch ist ein wunderbares und praktisches Gerät.
  • Ich trage meine seit 1,5 Jahren jeden Tag und würde sie auch nicht mehr hergeben.
  • Wenn die Uhr dir gefällt und du in der Funktionalität, den sie bietet, einen Mehrwert für dich sehen kannst, dann kauf sie dir.

Es ist eigentlich keine Frage des Brauchens, sondern vielmehr des haben Wollens. Willst du eine Apple Watch haben? Kauf sie dir!

Expertenantwort
von wolfgang1956, Community-Experte für Apple, 26

Das ist ja nun wirklich eine sehr philosophische Frage!! Anbei eine Sammlung weiterer bedeutender Jahrzehntausendprobleme:

  • Braucht man eine Leberkässemme?
  • Braucht man ein Auto?
  • Braucht man Drogen?
  • Braucht man Bücher?
  • Braucht man Bildung oder Wissen?
  • Was war zuerst da: die Henne oder das Ei?
  • Ist es schlimm, wenn in China ein Sack Reis umfällt?
  • Muss jeder Flügelschlag eines Schmetterlings einen Orkan auslösen?
  • Müssen die US-Amerikaner heute einen Präsidenten wählen, der in einem Alter ist, in dem 99 % der Menschheit ein geruhsames Leben als Pensionäre oder Rentner führen?
  • Gibt es ein Leben nach dem Tod?
  • Lohnt sich eine iWatch?

Die einen sagen so und die anderen sagen so! Meine Batterieuhr zeigt mir seit 30 Jahren die Uhrzeit an. Die Infos, die eine iWatch liefert, kann ich auch meinem iPhone oder einem andere Smartphone entnehmen. Das Display reicht ja eher nur dafür aus, mich bei Nachrichten zu wecken, die ich dann auf dem Smartphone erst lesen kann, das mich auch auf Termine usw. aufmerksam machen würde. Was ist daran also das „Besondere“?

Antwort
von berk2002, 43

Ich finde, dass man keine Apple Watch braucht. Sowas ist eigentlich echt überflüssig da der Bildschirm zu klein ist um Nachrrichten zu schreiben und die Uhr eh keine Kamera hat um Fotos zu machen.

Antwort
von Tiger500, 45

Braucht man echt nicht. Ne normale Uhr tuts meiner Meinung nach auch.
Ich finde, wenn mans genau nimmt sieht die eigentlich auch ziemlich klumpig aus.

Antwort
von fiwaldi, 49

Da frage ich mich immer: Watch ein Quatsch?

Das Ding ist mir einfach zu unbequem -- aber coooooool

Kommentar von Sicula ,

LOL, die ist nicht unbequem?! :D
Hab meine schon ~6 Monate & die war von Anfang super am Handgelenk

Kommentar von fiwaldi ,

Am Handgelenk vielleicht, aber da habe ich lieber eine richtige Uhr und kein Spielzeug im Mikroformat

Kommentar von BenzFan96 ,

Wie definiert sich denn "richtige Uhr", dass eine Apple Watch nicht darunter fällt?

Kommentar von fiwaldi ,

Eine Uhr zeigt die Tageszeit an, nichts weiter.

Eine Funkarmbanduhr ist nett, wenn man sich danach richtet und extrem pünktlich ist.

Für alle anderen Funktionen nehme ich lieber ein Smartphone, Tablet oder Laptop

Kommentar von BenzFan96 ,

Nichts weiter, sonst ist es keine "richtige Uhr?

Mit der Definition würdest du aber die allermeisten Träger von teuren Uhren sehr vor den Kopf stoßen... Denn zumindest ein kleines Datumsfeld haben diese zumeist neben der Uhrzeit, nicht selten auch Mondphasen und ähnliche, Mechanisch häufig aufwändige Spielereien. Sind das nun alles keine richtigen Uhren?

Bloß weil eine Uhr mehr kann, als allein die Uhrzeit zeigen, kann man ihr doch nicht das Uhrsein absprechen wollen.

Kommentar von fiwaldi ,

Die Frage ist nicht, was es alles gibt, sondern ob man AppleWatch braucht.

Dazu solltest du dich schlau machen, was das Ding alles bietet -- gerade auf den "Zusatznutzen" kann ich am Arm locker verzichten

Kommentar von BenzFan96 ,

Das war die Frage des Fragestellers, richtig. Mir ging es aber um die von dir getroffene Unterscheidung zu einer "richtigen Uhr", deren Legitimität ich in Frage stelle.

Eine "richtige Uhr" so zu definieren, dass sie möglichst wenig kann,  finde ich jedenfalls eher fragwürdig...

Schlau machen darüber, was das Ding alles bietet, muss ich nicht – ich habe nämlich so ein Ding am Arm...

Kommentar von fiwaldi ,

bla bla bla ENDE

Kommentar von BenzFan96 ,

Wow, was für eine Diskussionskultur...

Kommentar von BenzFan96 ,

Kommt sicherlich auch aufs Armband an. Nicht jedes ist für jeden. Und aufs Handgelenk natürlich. Vielleicht hat man auch schlicht die falsche Größe anprobiert.

Kommentar von fiwaldi ,

Das trifft vielleicht für zarte Gelenke zu, die ich sicherlich nicht habe. Shit an der AppleWatch ist, dass man sich damit immer noch nicht rasieren kann

Kommentar von BenzFan96 ,

Wie? Rasieren?

Dann nimm sie dabei halt ab... Wüsste nicht, wo da der Unterschied zu anderen Uhren liegen soll.

Keine zarten Gelenke? Nun ja, die falsche Größe kann ja auch die kleinere sein. Und wie gesagt, die Auswahl an Armbändern ist groß.

Kommentar von fiwaldi ,

la bla bla ENDE

Kommentar von BenzFan96 ,

Watt denn nu? la oder bla?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten