Frage von Fragenkoenigin, 105

Brauch Kaninchen streu gehe oder reicht rasen?

Hallo. Möchte für mein Kaninchen ein Außengehe bauen. Also im Grunde genommen wird unser Balkon geteilt. Eine Seite für uns die andere mit einem Zaun abgegrenzt für das Kaninchen. In dieser Ecke wird rollrasen ausgelegt, damit mein Kaninchen das Naturfeeling hat. Jetzt ist meine Frage ob das Kaninchen sich wohler fühlt, wenn das komplette Gehege aus rasen besteht mit kleinen Häusern zum unterschlupf oder ob ich einen Käfig mit reinstellen soll, der mit Streu und allem befüllt ist. Braucht das Kaninchen Streu? Was ist besser ?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen, 45

Hallo, 

du hast bereits eine tolle Antwort bekommen! 

Da du dir diese jedoch nicht so zu Herzen nimmst, melde ich mich mal zu Wort. Ostereierhase hat Recht - 2m² sind ein Witz. Sorry, aber hast du mal gesehen wie Kaninchen sich bewegen? In Außenhaltung pro Kaninchen 3m². Alles andere ist viel zu klein und schränkt das Kaninchen in seinen natürlichen Bedürfnissen ein. Da ist nix mit Naturfeeling. 

Die Kaninchen können doch auch den ganzen Balkon nutzen. Sie werden u.U stubenrein. Das tut euch doch nicht weh. Wenn euch die Kaninchen dabei so stören, dann sind es nicht die richtigen Tiere für euch. Und du solltest dir dann nochmal gut überlegen, ob es nicht besser ist das Kaninchen in gute Hände zu vermitteln wo es Platz hat. 

Ja das mag jetzt hart klingen. Aber das hier ist absolut nicht artgerecht. Bevor ihr das Geld für irgendeinen Untergrund ausgebt, leg ich dir nahe dich nochmal auf Kaninchenwiese.de zu belesen und zu überlegen, ob Kaninchen zu euch passen und ihr ihnen gerecht werden könnt. Wenn ja, dann findet ihr auf dieser Seite auch alles zum Thema kaninchensicherer Untergrund. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Oh Gott das ist ja hier wie bei einer Baby frage die ganzen HeliMuttis. Sagt einer, dass ich mir die Frage nicht zu Herzen nehme? Bzw die Antwort ? Es geht nicht mit dem ganzen Balkon ! Unser Balkon geht entweder ganz auf oder gar nicht. Die Tür geht auf wie eine Zimmer Tür und ist 1,50m breit. Sie ist genau in der Mitte des Balkons. D.h wenn die Tür offen ist, gibt es kein durchkommen mehr. Unser Kaninchen ist stubenrein, jedoch kommen Kaninchen ab und zu auf blöde Ideen und knabbern irgendwo rum, trotz genug essen ! Ich habe seit dem ich klein bin Kaninchen gehabt und darum ging es in dieser Frage gar nicht. Wie ich mein Kaninchen halte selbst wenn es in einem Schuhkarton lebt, ist meine Sache. Und da wir außerdem in der Mittagszeit pralle Sonne auf dem Balkon haben, müssten wir den ganzen Balkon schattig machen. D.h komplett zu = dunkel. Fällt was auf? Auch nicht artgerecht. Auf einer Seite dort wo die Kaninchen hin kommen haben wir eine Art umziehmauer aufgestellt. So ein Ding, hinter dem man sich umzieht. Damit es dort schattig ist, trotzdem Lichteinfall auf dem Balkon ist. Danke für die Antwort jedoch war das nicht meine Frage. Schon als kleines Kind habe ich gelernt, du musst richtig lesen oder zuhören sonst nutzt jede Antwort von dir nichts ! 

Kommentar von VanyVeggie ,

Du musst deinen Balkon nicht schattig machen, sondern lediglich ein Gitter befestigen. Da kommt noch genug Licht rein. 

Das ist eben nicht so einfach deine Sache. Das Tier ist doch kein Gegenstand, sondern hat Bedürfnisse. Du kannst von uns nicht erwarten, dass wir eine nicht-artgerechte Haltung ignorieren. Wir können ausserdem nicht hellsehen und wissen, dass dir das Wohl deines Kaninchen´s egal ist. Ich für meinen Teil wäre für solche nebensächliche Tipps dankbar und würde meine Haltung auf jeden Fall hinterfragen, wenn mich mehrere Leut schon darauf aufmerksam machen. Wir tun das ja nicht aus Spaß oder weil wir auf jemanden rum hacken wollen. 

Kommentar von monara1988 ,

jedoch kommen Kaninchen ab und zu auf blöde Ideen und knabbern irgendwo rum, trotz genug essen !

Das knabbern gehört zu ihrer ART des kaninchenseins, zur Beschäftigung und Zähne abwetzen; das hat nichts mit genug essen zu tun!

Ich habe seit dem ich klein bin Kaninchen gehabt

:( ....

und darum ging es in dieser Frage gar nicht.

Das ist doch egal; Du hälst Dein Kaninchen derzeit nicht gut und solltest darum doch froh sein wenn Du drauf hingewiesen wirst und das Leid dann beenden kannst!

Auch Hilfe nach der man nicht fragt kann hilfreich sein ;)

Wie ich mein Kaninchen halte selbst wenn es in einem Schuhkarton lebt, ist meine Sache.

Nein, is es nicht wirklich. Wenn jemand Tierqulerei betreit sollte man ihm das sagen, und helfen. Wer den Mund hält der macht sich mitschuldig... -.-

Wenn Du von Deinen Eltern übelst misshandelt werden würdest dann würdest Du auch wollen das ihnen das irgendjemand sagt und Dir hilft, anstatt das alle die Klappe halten und wegschauen...

Und da wir außerdem in der Mittagszeit pralle Sonne auf dem Balkon haben, müssten wir den ganzen Balkon schattig machen. D.h komplett zu = dunkel. Fällt was auf? Auch nicht artgerecht.

Ach DA juckt es Dich ob artgerecht oder nicht, aber bei Platzmangel und Einzelhaltung nicht?
Kanichenhaltung ist doch ein Wunschkonzert wo man sich aussucht was artgerecht ist oder nicht, worauf man achten sollte und worauf nicht... -.-

Schon als kleines Kind habe ich gelernt, du musst richtig lesen oder zuhören sonst nutzt jede Antwort von dir nichts!

Das hast Du offensichtlich nicht wirklich, denn, sonst würdest Du Dir die Antworten hier zu Herzen nehmen anstatt sie zu torpedieren... zudem, wurde Deine Frage beantwortet...

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Natürlich weiß ich wovon du sprichst. Wir probieren das beste aus der Balkon Situation zu holen. Sonst schau mal noch mein Kommentar auf das von ostereierhase an. Und wir sorgen uns schon sehr um unsere Tiere. Es ist aber auch nicht der Sinn von Tieren Balkon Möbel oder ähnliches anzuknabbern. Das sie ihre Zähne abwetzen können, beobachten wir uns legen genug Material wie auch knabberstangen und ähnliches dazu. Wir sind keine bösen Menschen und tierquäletei betreiben wir auch nicht. Wenn einem so vor den Kopf gestoßen wird, bei einer einfachen Frage, kann man schon sauer werden, was du hoffentlich auch verstehst, da unser gedanke nicht ist, etwas Böses zu tun. 

Wünsche dir noch einen schönen Tag. 

Kommentar von VanyVeggie ,

Meine Kaninchen leben in freier Wohnungshaltung und haben noch nie unsere Möbel angeknabbert. Massivholz - daraus bestehen die meisten Möbel - sind nicht so attraktiv für sie. Schon gar nicht, wenn man ihnen was Besseres wie verschiedene Äste und Zweige anbietet. Knabberstangen bezwecken im Übrigen keinen Zahnabtrieb, sondern leider das genaue Gegenteil: Sie sorgen für Zahnprobleme. Ebenso schaden sie Magen und Darm. 

Ich habe dich nicht als Tierquäler bezeichnet. Ich habe ganz bewusst "nicht-artgerechte" Haltung geschrieben. Ich sehe zwischen dir und einen Tierquäler große Unterschiede. Ich sehe allerdings ebenfalls Unterschiede zwischen dir und artgerechte Kaninchenhaltung. Du bist auf keinem falschen Weg. Drum find ich es sehr schade, dass du dir unseren Rat nicht ganz zu Herzen nimmst. 

Ich kann dir nur nochmal nahelegen, eben weil du das Kaninchen relativ spontan gerettet hast, dir die oben genannte Seite nochmal durchzulesen. 

Kommentar von monara1988 ,

Es ist aber auch nicht der Sinn von Tieren Balkon Möbel oder ähnliches anzuknabbern.

Nein, und das tun sie normalerweise auch nicht XD Nur wenn sie nichts richtiges zum annagen bekommen...

Meine 3 Kaninchen leben in Wohnungshaltung, dürfen in alle Zimmer, und die knabbern nirgends irgendwas an XD

Das sie ihre Zähne abwetzen können, beobachten wir uns legen genug Material wie auch knabberstangen und ähnliches dazu.

Knabberstangen sind nichts zum Zähne abwetzen, es müssen Naturhälzer sein; Stämme, Äste und Zweige ;)

Wir sind keine bösen Menschen und tierquäletei betreiben wir auch nicht.

Doch, Einzelhaltung ist Tierquälerei...

Antwort
von hannylein, 40

Pro kaninchen braucht man 3qm Platz, guck mal auf:
Diebrain.de
Sweetrabbits.de
Kaninchen-info.de

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 54

Hi du,

du brauchst eine wind- und wetterfeste Schutzhütte und einen geeigneten Untergrund. Rollrasen ist eine süße Idee, aber eine, mit der weder du noch das Kaninchen lange Freude haben werden.  Stell lieber eine große Buddelkiste mit auf. Womit wir beim Thema wären. Das Gehege ist mit 2 qm sehr klein. Buddelkiste und Schutzhütte mit drin und es kann sich kaum noch bewegen. Was spricht dagegen, den gesamten Balkon Kaninchensicher zu machen. Ihr braucht ja eh sehr viel mehr Platz, wenn dann der neue Partner auch noch dazu kommt.

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Ich glaube das Kaninchen hat es bei uns schon gut. Auch mit dem "kleinen" Gehege. Was dagegen spricht ist, dass man ja ein Wohnung mit Balkon anmietet, damit man ihn nutzen kann, auch für sich selbst. Außerdem ist die Tür genau in der Mitte und geht nach außen auf, also auch nicht möglich. Die Frage war nur ob Streu wichtig ist ! Und ich finde das mit dem rollrasen schön. Dann muss er halt erneuert werden. Kostet nicht die Welt außerdem ist es ja für das Kaninchen, Wo wir wieder beim Wohlfühlen wären. Der rasen wird höher angesetzt mit 10 cm abstand zum Boden ein wenig Platz hat das Kaninchen zum buddeln. 

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Achso und Wind und wetterfest ist das Außengehege natürlich. Dumm sind wir ja auch nicht. Wie gesagt ging nur um den Faktor Streu. Und es geht auch nur darum, dass das Kaninchen bzw die Kaninchen wenn wir nicht zuhause sind noch einen Auslauf haben, solange wir da sind, ist auch dieses Gehege offen. 

Kommentar von Ostereierhase ,

ganz ehrlich, manchmal hab ich nach solchen Antworten keinen Bock mehr hier überhaupt noch was zu schreiben. Sorry, dass ich mir die Zeit genommen habe, dir behilflich zu sein!

Rollrasen ist schön, wenn du das Geld und die Zeit hast, ihn jede zweite Woche zu erneuern, dann immer zu. Kaninchen zerlegen Rasen beim Buddeln und fressen ihn inkl. Wurzeln auf. Regnet es eventuell drauf - sorry, dass ich nicht weiß, wie dein Balkon aussieht - , wird es matschig.

Kaninchen brauchen nicht zwingend Rollrasen oder Streu aber einen griffigen und gleichzeitig pfotenschonenenden Belag, gerne auch mit Abwechslung und verschiedenen Untergründen, wenn dafür der Platz reicht.

2qm Fläche sind nichts, auch wenn ihr nicht da seid bzw. gerade dann, denn seien wir ehrlich 8h Schlaf, mindestens 4h außer Haus. den größten Teil der Zeit sind Menschen mit anderem beschäftigt. Man rechnet in Außenhaltung 3qm pro Kaninchen auf einer Ebene. Für 2 Kaninchen wären das also 6qm. Und bitte komm jetzt nicht mit dem Argument: Bei anderen ist es noch schlimmer, da leben sie in winzigen Ställen. Mag sein, aber muss man sich immer am Bodensatz der Tierhalterschaft orientieren?!

Ohne Streu könnte man den Balkon schön für die Kaninchen komplett zur Verfügung stellen und mit euren Möbeln integrieren, da spricht nichts dagegen.

Übrigens muss nicht der Balkon wind- und wetterfest sein, Kaninchen sind nicht aus Zucker, nur die Schutzhütte hat diesen Ansprüchen zu genügen

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Wie gesagt es ging nur um den Faktor Streu und tierquälereri betreibe ich mit Sicherheit nicht. Und es geht nur darum, dass wenn wir nicht zuhause sind ob schlafen oder nicht egal, soll das Kaninchen nicht frei rum hoppeln. Und natürlich achten wir auch auf verschiedene Untergründe etc. und wenn es mir so egal wäre, wie es dem Kaninchen oder überhaupt Tieren geht, dann hätte ich es nicht vom Schlachter gerettet. Und keiner hat es dir zur Aufgabe gemacht, außer du selbst, ein derartiges Kommentar zu verfassen. Und wie gesagt, da unser Balkon übel geschnitten ist, ist mehr gar nicht möglich. Danke für die antwort, was ich daraus mache ist aber wohl mir überlassen! 

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Und die Idee mit dem Balkon ist auch noch nicht ganz ausgereift. Unser Kaninchen ist noch sehr klein und sollte morgen genau zum Schlachter. solange rennt es noch frei in der Wohnung rum, solange wir da sind. Nächste Woche wird der Balkon geplant. Wie was kommt. Eventuell machen wir das ganze auch zwei stöckig, dass heißt Balken an die Seite große pressspan Platte drüber und umzäunen und überdachen. Müssen wir alles mal inruhe ausmessen. Das wichtige war uns erstmal das Kaninchen da raus zu holen. Wahrscheinlich ist die Idee mit dem zweistöckigen Käfig besser, da dann oben und unten jeweils die 2 Quadrat Meter mit 70cm Höhe benutzt werden können. Mehr ist da leider nicht möglich, da unser Gelände nicht so hoch ist und wenn das Kaninchen dann doch mal schafft auszubüchsen und auf das Gelände zu springen, ist die Gefahr zu groß das es runter springt. Wir werden schon das beste raus holen, damit es den Kaninchen gut geht. Wir haben auch nur gutes im Kopf, setzen uns viel für Tiere und Tierschutz ein und bei uns gibt es auch kein Tier zu essen. Wir bemühen uns das beste zu tun und da finde ich solche "Hass" Kommentare mit ihr betreibt tierquälerei sehr unangemessen und echt kränkend! 

Kommentar von Ostereierhase ,

Ich muss mir grad echt ein bitteres Lachen verkneifen, bei Vany wirfst du den Leuten vor, sie lesen nicht richtig, und dann bekomm ich so eine Antwort? Wo hab ich irgendwann geschrieben, du würdest dein Tier quälen? Ich sage dir bei der ersten Antwort höflich (!), dass das, was du machst, nicht günstig ist und schon platzt dir der Kragen und ich werde herabgekanzelt und angemault! Aber klar, ich betreibe Hasskommentare? Fass dich mal an die eigene Nase! So unverschämt wie von dir bin ich hier schon lang nicht mehr behandelt worden und ich schreib fast täglich.

Tierliebe ist schön und gut. Aber ein Kaninchen vorm Messer zu retten und dafür dann zwei in eine eher suboptimale Haltung zu bringen, ist es eben nicht. Damit erweist du dem Tier nur einen Bärendienst. Mit dem Freigehege würdest du für unser Tierheim nicht einmal die Auflagen für die Haltung erfüllen.Und, wenn es nicht für dein Tier wäre, würdest du bei diesem Verhalten nicht mal mehr eine Antwort von mir bekommen!

Wenn der Balkonplatz nicht reicht, lass sie doch in der Wohnung und richte da ein groß genuges Gehege ein. Ebenen bringen Kaninchen nichts, sie klettern nicht gern steil. Hoppeln und richtig rennen geht auf 2qm nunmal leider auch nicht. Sie brauchen aber zwingend viel Platz und Bewegung um gesund zu bleiben.

Antwort
von fienchen07, 10

Du bist echt ein beratungsresistenter Mensch!!! NATÜRLICH bist du ein TIERQUÄLER!!! Du hast nur EIN Kaninchen mit viel zu wenig Platz. Mehr kann man nicht falsch machen!!!! Leute wie DICH sollte man auch mal alleine in einen Käfig sperren!!!!

Antwort
von Adrian593, 60

Ich würde ein Häuschen mit Heu auslegen, wobei meine lieber auf einem blanken Boden ohne jeglichen Komfort sitzen. Wie groß ist das Gehege?

Kommentar von Adrian593 ,

Hast du zwei Kaninchen?

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Das Gehege ist 2 Meter mal 1,5 Meter. Und ja wir holen noch ein zweites jedoch soll es sich erstmal etwas mehr einleben, da wir es vom Schlachter gerettet haben. Es wurde schon leicht gemesstet damit es dick genug ist und jetzt soll es etwas zur Ruhe kommen. Rennt aber frei rum in der Wohnung und lebt mit unseren Katzen. Die kuscheln zusammen und und und. Wir wollen warten bis es etwas mehr zahm ist, damit das Zusammenleben mit einem anderen Kaninchen mehr möglich ist. Aber nicht mehr lange. Und ging ja nicht um Heu sondern Streu.. Heu kommt sowieso in einer futterbarke, es hat ja aber auch den rasen. 

Kommentar von monara1988 ,

Wir wollen warten bis es etwas mehr zahm ist, damit das Zusammenleben mit einem anderen Kaninchen mehr möglich ist.

Das ist , sorry, blödsinn. Das zusammenleben mit anderen Kaninchen ist JEDERZEIT möglich! Wenn IHR es richtig macht, also den richtigen Partner holt und die vergesellschaftet... ^^

Antwort
von sweetapple153, 50

Im Sommer nur Rasen und im Winter auf jeden Fall Stroh! Kaninchen stehen im Winter drauf, sich mit Hilfe von Stroh ein eigen kreiertes Lager zu bauen, allerdings wird Stroh im Sommer.kaum benutzt da sie dank ihrem Fell heftig schwitzen :) ich denke für die Jahreszeit reicht Rasen auf alle Fälle

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Im Winter kommt das Kaninchen rein. Wir haben auch Katzen, mit denen es sich super versteht, es kuschelt mit Ihnen und geht sogar aufs Katzenklo. Läuft dann in der Wohnung frei rum. 

Kommentar von monara1988 ,

Wir haben auch Katzen, mit denen es sich super versteht, es kuschelt mit Ihnen und geht sogar aufs Katzenklo.

Das ist nicht normal; eine Verhaltensstörung aufgrund tierquälerischer Einzelhaltung... :(

Kommentar von BrightSunrise ,

Kaninchen können nicht schwitzen, sie hecheln (wie Hunde).

Kommentar von Ostereierhase ,

Jaein, wenn ein Kaninchen hechelt oder sich gar selbst massiv ableckt, um sich abzukühlen, ist ihnen bereits viel zu warm. Kaninchen geben die Wärme über die schwach-gar nicht behaarten Ohren ab. Durch die große Oberfläche und die vielen Gefäße können sie über die Durchblutung auch die eigene Temperatur regeln, zumindest, wenn sie in der Erde leben.

Kommentar von Fragenkoenigin ,

Oh Gott oh Gott Monara was ist tierquälerei daran, das wir ein Kaninchen vor 2 Wochen vom Schlachter gerettet haben und eigentlich gar kein Kaninchen in Planung war und wir uns jetzt um alles kümmern, damit es da erstmal raus ist? Unsere Katzen sind mit Hund aufgewachsen und nein sie wurden nie einzeln gehalten! Und die haben teilweise eine Art von einem Hund. Sie hören auf ihren Namen und und und. Ist das schlimm weil man seine Tiere anders erzieht. Auch das zweite Kaninchen wird, wenn es mit Katzen aufwächst und den ganzen Tag in der Wohnung frei rum hoppelt aufs Katzenklo gehen, weil es sich das abguckt. Eigentlich lobenswert, das es nicht irgendwo hin macht und soweit stubenrein ist. Darum ging das ganze hier auch gar nicht Sonden um eine harmlose Frage. Und sorry das wir als wir den Zustand des Kaninchens gesehen haben, es nur genommen haben und weg sind. Das Kaninchen hatte überall fellbüschel, ein Geschwür am Kopf was wir tierärtzlich haben entfernen lassen. Und da ist es wohl normal, dass man nicht sofort ein anderes Kaninchen dazu setzt. Und ich glaube wir sehen am besten wie sich unser Kaninchen entwickelt und wann es an der Zeit ist, ein weiteres zu holen ! 

Kommentar von monara1988 ,

Dir ist wohl nicht zu helfen. Traurig. Bei Dir ist jede Mühe vergebens... Ich widme mich lieber Leuten die Hilfe auch wollen...

Furchbar diese Leute die so tun als wären sie Tierlieb, sich aber um das wirkliche Wohl nicht interessieren.

  • Das Kaninchen braucht SOFORT einen Artgenossen, denn sie leiden alleine! Dabei interessiert es das Tier nicht wann IHR ihm einen Partner schenken wollt! -.-
  • Das Kaninchen braucht bzw darf  KEINEN Kontakt zu seinen Freinden wie Hund und Katze haben.
  • Das Kaninchen braucht PLATZ! 4qm auf einer Ebene für 2 Kaninchen bei Innenhaltung, mind. 6qm für 2 Kaninchen bei Außenhaltung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten