Frage von c14012016, 189

brauch ich zur Anmeldung einen Kaufvertrag oder Pass?

Sehr geehrte Damen und Herren ,

ich habe mal eine kleine Frage bzw auch ein Anliegen .

Ich habe Ende September / Anfang Oktober von meinem Ex- Freund nachträglich zum Geburtstag mein Wunsch- Hund geschenkt bekommen . Gefunden hatten wir ihn durch Ebay Kleinanzeigen , wir sind extra nach Magdeburg gefahren ( Kaufpreis 100 Euro inkl. Kaufvertrag und Pass ) . Leider läuft der Kaufvertrag auf meinen Ex-Freund . Mein Hund ist gechipt . Wie sie dem Schreiben entnehmen können bin ich mit ihm nicht mehr zusammen und er stellt sich grad ziemlich quer mir die Dokumente auszuhändigen.

Meine Frage ist daher , kann ich meinen Hund auch ohne Papiere ( Kaufvertrag und Pass ) anmelden zweck Hundesteuer ??

Antwort
von Apolon, 102

Du kannst den Hund bei deiner Gemeindeverwaltung jederzeit ohne Papiere anmelden.

Bedeutet aber nicht, dass du dann die Eigentümerin bist.

Wenn z.B. ein Tierarzt feststellt, dass der Hund gechipt ist und dies auf einen anderen Tierhalter, hast Du ein Problem.

Denn der Tierarzt ist verpflichtet, dies zu melden.

Also wäre es sinnvoll, dass die Eigentumsübertragung des Hundes statt findet.

Weitere Informationen findest du auch hier:

http://www.tasso.net/Tierschutz/Registrierung

Kommentar von Bitterkraut ,

Inwiefern ist der Tierarzt verpflichtet, das zu melden? Und wem? Wenn ich mit dem Hund meiner Nachbarin zum TA gehe, meldet der nix nirgendwohin. Es wir dauch nicht bei jeder Behandlung der Chip ausgelesen. Im Grunde interessiert es den TA gar nicht ob der Hund nen Chip hat.

Kommentar von Apolon ,

Wenn Du mit dem Hund deiner Nachbarin zum Tierarzt gehst, dann wirst du ihm ja auch sagen wem der Hund gehört.

Ansonsten unterhalte dich mal mit dem Tierarzt, der wird dich dann informieren, dass er auch bei unterschiedlichen Eigentümer was er ja beim Auslesen des Chips erkennen kann, sich bei dem Tierschutz (Tasso) erkundigt ob alles seine Richtigkeit hat.

Außerdem könnte ja der richtige Eigentümer den Hund als gestohlen gemeldet haben.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 98

Hi, lt Kaufvertrag ist er der Eigentümer. Besser wäre es mit ihm ein Vertrag zur Übernahme des Hundes zu machen, dann hast du die volle Sicherheit das es deiner ist. Vielleicht habt ihr ja gemeinsame Freunde die da etwas vermitteln können? Oder du gehst weiter von ein Geschenk aus anmelden kannst ihn auch ohne Papiere, Chipnummer kann ein Tierarzt auslesen, sofern es kein meldepflichtiger Hund ist zB Listenhund in NRW der beim Ordnungsamt angemeldet werden muss sollte das gehen. Falls der Herr da zickig wird, wäre es aber gut Zeugen zu haben die die Schenkung bestätigen können. 

 

Kommentar von Bitterkraut ,

Der Steuerbehörde ist es egal, ob du Besitzer oder Eigentümer bist. Jeder der beiden kann den Hund anmelden. Die wollen nur kassieren und sonst nichts. Die wollen auch keinen Besitznachweis, weil man davon ausgeht, daß niemand so blöd ist für einen Hund zu zahlen, den er gar nicht hat. Und wenn doch, ist es der Behörde nur recht.

Kommentar von jww28 ,

Jep Hauptsache die Steuer kommt rum :D habe mit den Übernahmevertrag und Zeugen nur vorbeugende Tipps geben wollen, weiss ja nicht wie da der Ex tickt, also falls er auf die Idee kommt den Hund zurückzufordern, wenn schon die Papiere einbehaltet, rechne ich mit sowas :) 

Antwort
von Weisefrau, 114

Hallo, das anmelden des Hundes ist kein Problem. Dafür sind keine Papiere nötig. 

Allerdings würde ich dir empfehlen wie es die anderen User auch schon angedeutet haben deinen Hund vor deinem EX in Sicherheit zu bringen. Da du keinen Kaufvertrag hast kommt sonst evt. noch mal was auf dich zu.

Also das geht so...du Meldest den Hund bei der Steuer an. Dann falls du es noch nicht hast, schließt du eine Hundehaftpflichtversicherung ab. Beim Tierarzt ist es wichtig das der Hund auf deinen Namen eingetragen ist.

Im Falle eines Falles kann dein Ex jetzt nicht einfach sagen der Hund gehört ihm.  

Kommentar von dogmama ,

m Falle eines Falles kann dein Ex jetzt nicht einfach sagen der Hund gehört ihm.

der Ex hat den Kaufvertrag unterschrieben und ist somit auch rechtlich der Besitzer. Sofern kein Schenkungsvertrag gemacht wurde. 

Leider läuft der Kaufvertrag auf meinen Ex-Freund

Kommentar von Weisefrau ,

@dogmama, Hallo, Nein so einfach ist das nicht. Wenn es vor Gericht geht und der Richter entscheidet, dann hat Sie eine gute Chance darauf den Hund zu behalten.

Kommentar von Apolon ,

@weisefrau,

mich würde mal die Rechtsquelle interessieren auf die du dich berufst.

Gruß N.U.

Kommentar von Apolon ,

 der Ex hat den Kaufvertrag unterschrieben und ist somit auch rechtlich der Besitzer. Sofern kein Schenkungsvertrag gemacht wurde.

Dies ist mal grundsätzlich falsch.

Besitzer ist der, wer den Hund im Besitz hat, also in diesem Fall die Freundin.

Allerdings ist der, der im Kaufvertrag steht der Eigentümer.

Kommentar von Bitterkraut ,

Nicht, wenn er den Hund verschenkt hat.

Kommentar von Apolon ,

 Nicht, wenn er den Hund verschenkt hat.

Falsch, denn dann wäre die Besitzerin auch gleichzeitig die Eigentümerin.

Dann müsste die Schenkung aber erst mal bewiesen werden.

Antwort
von dogmama, 67

kann ich meinen Hund auch ohne Papiere ( Kaufvertrag und Pass ) anmelden zweck Hundesteuer ??

für die Anmeldung zwecks Hundesteuer brauchst Du keine Dokumente. Die werden Dich fragen wie lange Du den Hund hast und auch nach der Rasse fragen. Alles anedere interessiert die nicht, jedenfalls nicht bei uns!

Antwort
von Bitterkraut, 72

Guck mal, ob deine Stadt ein Online-Formular für die Anmeldung anbietet, viele Kommunen tun das mittlerweile.

Pass und Kaufvertrag brauchst du nicht. Schließlich kann man auch ohne beides einen Hund halten. Du mußt Angaben zum Hund machen (Rasse/ggf.Größe) und du brauchst die Adresse vom Vorbesitzer.

Antwort
von 1Paradise1, 53

Ja,kannst Du. Du brauchst keinerlei Dokumente umd den Hund anzumelden. Allerdings läuft er bei Tasso auf den Namen Deines Freundes,denn die Chipnr. ist ja wohl auf ihn registriert. Folglich kann er den Hund als vermisst bei Tasso melden. Diese werden dann in sämtliche Tierarztpraxen diese Vermisstenanzeige angeben. Sobald Du also beim Tierarzt bist und er-verständlicher weise-den Hund "einliest",da so eine Vermisstenanzeige vorliegt-bist Du den Hund los und bekommst vielleicht noch ne Anzeige wegen Diebstahl. Ich würde an Deiner Stelle versuchen,mich gütlich mit dem Freund zu einigen.

Antwort
von MrLifeDoctor, 82

Hallo :-)

Zwecks Steuern benötigst du grundsätzlich diese Dokumente. Du kannst dich aber vorab telefonisch bei der zuständigen Stelle erkundigen, inwiefern dies für dich zutrifft und schilderst ihnen diesen Sachverhalt, dass dir dies zurzeit unmöglich scheint, an diese Dokumente zu kommen. Sei ehrlich und dir wird man helfen. Eventuell wird man deinen Ex-Freund dann schriftlich auffordern, diese Dokumente einzureichen etc. und wenn das Schreiben vorliegt, wird er sich bestimmt nicht quer stellen, es sei denn, er ist extrem stur. Deswegen erstmal telefonisch Kontakt aufnehmen und schauen, was sich ergibt.

Viele Grüße :-)

Kommentar von Bitterkraut ,

Man braucht normalerweise keinerlei Dokumente, um einen Hund steuerlich anzumelden. Das geht sogar online. Woher hast du deine Informationen, daß man Pass und Kaufvertrag braucht?

Kommentar von 1Paradise1 ,

Vielleicht verwechselt mit einem Hund aus dem Ausland? Für 100 Euro kann es ja nur ein Hund von Hundevermehrern sein. Kofferraumhund ectr.aus den Ostblockländern.....

Kommentar von Bitterkraut ,

Nö, glaub ich nicht. Manche antworten einfach ins Blaue hinein, ohne jede Ahnung von der Sache.

Antwort
von noname68, 62

eigentlich sollte ein geburtstagsgeschenk freunde bereiten, aber es liegt ja wohl auf der hand, dass dein ex genau das gegenteil im sinn hatte. wohl aus den gründen, warum er jetzt dein ex ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community