Brauch ich unbedingt die WBK um privat schießen zu gehen, bzw. was sind die Voraussetzungen für die WBK?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abgesehen das du vielleicht keine Sachkunde Nachweise erbringen musst, bringt dir deine Tätigkeit als Soldat keine Vorteile wenn du eine wbk möchtest. Also, wie alle anderen auch, mindestens ein Jahr Schützenverein mit regelmäßigen Einträgen im Schiessbuch um dein Bedürfnis zu begründen. Dann kannst du anfangen deine WBK zu beantragen. Wenn du sie hast musst du natürlich im Verein bleiben und regelmäßig trainieren. Sonst ist die Karte irgendwann wieder weg. 

Für dich würde sich vielleicht IPSC in der Production Klasse anbieten. Ist aber BDS, nicht BDMP. 

Und, ja einen Verband wie den BDMP brauchst. Du musst dir dann einen Schützenverein suchen der dem entsprechenden Verband angehört. Anhand des Verbandes und dessen Sporthandbuch kannst du entscheiden welche Disziplin du Schießen willst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PSVitafan
02.07.2016, 16:12

Sachkunde muss er ebenfalls Nachweisen.

Ich kenne nämlich auch Polizisten, die Privat die Sachkundeprüfung nachholen mussten weil sie eine WBK beantragen wollten.

0

Ja, das kannst du über den BDMP machen. Da bin ich auch drin.

Schießen 12 Monate mit Vereinswaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen Schützenverein in deiner Umgebung, in dem Grosskaliber geschossen wird.

Dort kannst Du als "Gastschütze" mit deren Vereinswaffen so viel üben, wie Du willst. Und vielleicht haben die als Leihwaffe auch ne USP.

Einzige Vorraussetzung - 18 Jahre alt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung