Brauch ich einen Anwalt oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit Offenheit, Ehrlichkeit und eigener Überzeugung kannst Du nicht bei Personen landen, die beruflich gegen Drogen(konsum) agieren.

Ein Anwalt lohnt sich für derlei Pipikram allerdings nicht, denn die Entscheidung darüber, ob Screenings angeordnet werden oder nicht, trägt in aller Regel die Staatsanwaltschaft (nämlich dann, wenn über die Einstellung des Verfahrens entschieden wird.)

Kommt es zu einem regulären Gerichtsverfahren mit Anklage und Gerichtstermin, so entscheidet der Richter über weitere Maßnahmen.

Du solltest damit rechnen, dass es auch zu führerscheinrechtlichen Problemen kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine Straftat begangen und mußt jetzt die Folgen tragen. Das ist auch nicht ungerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung